Bonnay (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonnay
Bonnay (Frankreich)
Bonnay
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Corbie
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Somme
Koordinaten 49° 56′ N, 2° 31′ OKoordinaten: 49° 56′ N, 2° 31′ O
Höhe 55–127 m
Fläche 4,09 km²
Einwohner 238 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km²
Postleitzahl 80800
INSEE-Code
Website http://www.commune-bonnay.fr/index.html

Bonnay ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 238 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Kanton Corbie und ist Teil der Communauté de communes du Val de Somme.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von der Départementsstraße D23 von Corbie nach Doullens durchzogene Gemeinde liegt im moorigen Tal am rechten Ufer der Ancre sowie ihres östlichen, künstlich angelegten Seitenarms La Boulangerie und erstreckt sich bis zur Départementsstraße D929 von Amiens nach Bapaume.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde stand unter der Herrschaft von Corbie, das bis 1886 die Moorflächen im Tal besaß.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
242 222 206 202 215 251 265 250

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Denis Demarcy.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Vaast aus dem 19. Jahrhundert.
  • Die auf den Resten der alten Kirche im Jahr 1868 errichtete Schule.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bonnay (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien