Estrées-sur-Noye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estrées-sur-Noye
Estrées-sur-Noye (Frankreich)
Estrées-sur-Noye
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Boves
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Amiens Métropole
Koordinaten 49° 47′ N, 2° 20′ OKoordinaten: 49° 47′ N, 2° 20′ O
Höhe 79–126 m
Fläche 5,96 km²
Einwohner 282 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 80250
INSEE-Code

Kirche Saint-Firmin-le-Confesseur

Estrées-sur-Noye (picardisch Étrée-su-Noée) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 282 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté d’agglomération Amiens Métropole und gehört zum Kanton Boves.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund fünf Kilometer nordwestlich von Ailly auf der Hochfläche zwischen den Flüssen Noye und Selle südlich der Départementshauptstadt Amiens. Die Entfernung zum Stadtzentrum von Amiens beträgt rund 14 Kilometer.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Gemeinde leitet sich vom lateinischen Begriff strata ab, der sich auf die alte Chaussée Brunehaut bezieht.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
142 162 184 195 233 255 278 281

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Patrick Dufloucq.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • moderne Pfarrkirche Saint-Firmin-le-Confesseur
  • Kriegerdenkmal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Estrées-sur-Noye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien