Sailly-Laurette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sailly-Laurette
Sailly-Laurette (Frankreich)
Sailly-Laurette
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Corbie
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Somme
Koordinaten 49° 55′ N, 2° 36′ OKoordinaten: 49° 55′ N, 2° 36′ O
Höhe 31–112 m
Fläche 6,39 km2
Einwohner 313 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 80800
INSEE-Code
Website www.valdesomme.com

Sailly-Laurette (picardisch: Saillin-Laurette) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 313 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Kanton Corbie und ist Teil der Communauté de communes du Val de Somme.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 9 km östlich von Corbie am nördlichen Ufer der Somme an der Départementsstraße D42 von Démuin nach Albert, die hier die Somme quert, und erstreckt sich im Norden bis zur Départementsstraße D1. Zur Gemeinde gehört seit 1966 auch der Weiler Gailly am südlichen Ufer der Somme (zuvor Teil der Gemeinde Cerisy).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
201 242 200 185 231 266 280 310

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-Louis Grevin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Quentin et Sainte-Benoîte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sailly-Laurette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien