Fricamps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fricamps
Wappen von Fricamps
Fricamps (Frankreich)
Fricamps
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Poix-de-Picardie
Gemeindeverband Communauté de communes du Sud-Ouest Amiénois
Koordinaten 49° 49′ N, 2° 0′ OKoordinaten: 49° 49′ N, 2° 0′ O
Höhe 118–179 m
Fläche 4,40 km²
Einwohner 166 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 80290
INSEE-Code

Mairie Fricamps

Fricamps (picardisch: Fricamp) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 166 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Sud-Ouest Amiénois und gehört zum Kanton Poix-de-Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund sechs Kilometer nördlich von Poix-de-Picardie und rund acht Kilometer südlich von Molliens-Dreuil.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
123 119 92 83 77 104 124 143

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Eddy Goethals.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Graf Godmard-Charles-Octave Du Faÿ (1831–1898), Ritter der Ehrenlegion, in Fricamps geboren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fricamps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien