Bouchon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die nordfranzösische Gemeinde Bouchon.
Bouchon ist auch einer der Namen für die Zielkugel im französischen Boule-Spiel.
Straßenverkehrsstaus in Paris werden auch als Bouchons bezeichnet.
Bouchon
Wappen von Bouchon
Bouchon (Frankreich)
Bouchon
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Flixecourt
Gemeindeverband Val de Nièvre et Environs
Koordinaten 50° 2′ N, 2° 2′ OKoordinaten: 50° 2′ N, 2° 2′ O
Höhe 15–105 m
Fläche 4,60 km2
Einwohner 152 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 80830
INSEE-Code

Rathaus Bouchon

Bouchon ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 152 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und gehört zum Kanton Flixecourt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouchon liegt rund sechs Kilometer südöstlich von Ailly-le-Haut-Clocher und westlich von L’Étoile. Die Gemeinde liegt rechts der Somme, hat jedoch keinen Anteil an der Uferzone. Sie erstreckt sich nach Norden über die Autoroute A16 hinaus bis zur Ruine der Mühle Moulin de Mouflers.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Bau der Autoroute A16 wurde eine frühgeschichtliche Fundstätte aus der La-Tène-Zeit entdeckt

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
166 129 145 163 135 140 150 151

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, mit gotischem Turm
Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bouchon (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien