Olympische Geschichte Turkmenistans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

TKM

TKM
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Turkmenistan, dessen NOK, das Türkmenistanyň Milli Olimpiýa komiteti, 1990 gegründet und 1993 vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1996 an Olympischen Sommerspielen teil. Sportler aus Turkmenistan traten in der Zeit der Sowjetunion von 1952 bis 1988 für die sowjetische Olympiamannschaft an. 1992 waren turkmenische Sportler in die Mannschaft der GUS integriert. An Winterspielen wurde bislang nicht teilgenommen.

Insgesamt traten 33 Athleten, unter ihnen 13 Frauen, an. Medaillen wurden bislang nicht gewonnen.

Jüngstes Mitglied einer turkmenischen Mannschaft war 2004 die Schwimmerin Jelena Roikowa, die im Alter von 15 Jahren an den Start ging. Der Leichtathlet Chari Mamedow war 2000 im Alter von 36 Jahren ältester Starter.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1996 Atlanta Rosi Redschepow 7 4 3 6
2000 Sydney Chari Mamedow 8 4 4 6
2004 Athen Schokrat Kurbanow 9 6 3 6
2008 Peking Guwansch Nurmuhamedow 10 6 4 6
2012 London Serdar Hudaiberdijew 10 7 3 7

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2012) keine Teilnahmen an Olympischen Winterspielen.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2012) keine Medaillengewinner.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Turkmenistan in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Turkmenistan auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)