Olympische Geschichte der Mongolei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

MGL

MGL
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 9 13

Mongolei, dessen NOK, das Nationale Olympische Komitee der Mongolei, 1956 gegründet und 1962 vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1964 an Olympischen Sommer- und Winterspielen teil. 1984 folgte man dem sowjetischen Boykottaufruf der Spiele von Los Angeles. 1976 verzichtete man auf eine Teilnahme an den Winterspielen in Innsbruck.

Insgesamt traten 263 Athleten, unter ihnen 54 Frauen, an. Mongolische Sportler konnten bislang 24 Medaillen gewinnen. Der erste Medaillengewinner war der Ringer Dschigdschidyn Mönchbat, der 1968 die Silbermedaille im Mittelgewicht des Freistils errang. Erster Olympiasieger der Mongolei war am 14. August 2008 der Judoka Naidangiin Tüwschinbajar, als er im Halbschwergewicht siegte. Mit einer Silbermedaille 2012 ist er der erfolgreichste Mongole bei Olympischen Spielen. Erste Mongolin mit einer Medaille war 1992 die Sportschützin Munkhbayar Dorjsuren, die die Bronzemedaille mit der Sportpistole gewann. Dorjsuren, die insgesamt sechs Mal an Olympischen Spielen teilnahm, startete ab 2004 für Deutschland und gewann 2008, wiederum mit der Sportpistole, nochmals eine Bronzemedaille.

Jüngstes Mitglied einer mongolischen Mannschaft war 1980 die Turnerin Dawaasürengiin Ojuuntujaa, die im Alter von 13 Jahren an den Start ging. Der Skilangläufer Luwsandaschiin Dordsch war 1984 im Alter von 40 Jahren ältester Starter.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1964 Tokio Ch. Naydan 21 17 4 5
1968 Mexiko-Stadt Chorloogiin Bajanmönch 16 12 4 4 1 3 4
1972 München Badsarragtschaagiin Dschamsran 39 37 2 7 1 1
1976 Montreal Dsewegiin Oidow 32 30 2 5 1 1
1980 Moskau Dsewegiin Düwtschin 43 39 4 8 2 2 4
1988 Seoul Badmaanjambuugiin Bat-Erdene 28 24 4 5 1 1
1992 Barcelona Badmaanjambuugiin Bat-Erdene 33 27 6 8 2 2
1996 Atlanta Dolgorsürengiin Sumjaabadsar 16 12 4 7 1 1
2000 Sydney Badmaanjambuugiin Bat-Erdene 20 12 8 6
2004 Athen Damdinsürengiin Njamchüü 20 13 7 7 1 1
2008 Peking Machgalyn Bajardschawchlan 28 14 14 7 2 2 4
2012 London Bat-Otschiryn Ser-Od 29 16 13 7 2 3 5

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1964 Innsbruck Luwsanscharawyn Tsend 13 10 3 3
1968 Grenoble Luwsanscharawyn Tsend 7 7 0 3
1972 Sapporo Luwsanscharawyn Tsend 4 4 0 2
1980 Lake Placid Luwsandaschiin Dordsch 3 3 0 2
1984 Sarajewo Luwsandaschiin Dordsch 4 4 0 1
1988 Calgary Dawaagiin Enchee 3 2 1 1
1992 Albertville Dsiitsagaany Ganbat 4 4 0 2
1994 Lillehammer Battschuluuny Bat-Orgil 1 1 0 1
1998 Nagano Boldyn Sansarbileg 3 3 0 2
2002 Salt Lake City Dschargalyn Erdenetülchüür 4 3 1 2
2006 Turin Chürelbaataryn Chasch-Erdene 2 1 1 1
2010 Vancouver Erdene-Otschiryn Otschirsüren 2 1 1 1

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaille Name Spiele Sportart Disziplin
Silber Dschigdschidyn Mönchbat 1968 Mexiko-Stadt Ringen Mittelgewicht, Freistil
Bronze Dandsandardschaagiin Sereeter 1968 Mexiko-Stadt Ringen Leichtgewicht, Freistil
Bronze Tömöriin Artag 1968 Mexiko-Stadt Ringen Weltergewicht, Freistil
Bronze Tschimedbadsaryn Damdinscharaw 1968 Mexiko-Stadt Ringen Fliegengewicht, Freistil
Silber Chorloogiin Bajanmönch 1972 München Ringen Schwergewicht, Freistil
Silber Dsewegiin Oidow 1976 Montreal Ringen Federgewicht, Freistil
Silber Tsendiin Damdin 1980 Moskau Judo Halbleichtgewicht
Silber Dschamtsyn Dawaadschaw 1980 Moskau Ringen Weltergewicht, Freistil
Bronze Dugarsürengiin Ojuunbold 1980 Moskau Ringen Bantamgewicht, Freistil
Bronze Rawdangiin Dawaadalai 1980 Moskau Judo Leichtgewicht
Bronze Nergüin Enchbat 1988 Seoul Boxen Leichtgewicht
Bronze Namdschilyn Bajarsaichan 1992 Barcelona Boxen Leichtgewicht
Bronze Munkhbayar Dorjsuren 1992 Barcelona Schießen Sportpistole
Bronze Dordschpalamyn Narmandach 1996 Atlanta Judo Extraleichtgewicht
Bronze Chaschbaataryn Tsagaanbaatar 2004 Athen Judo Extraleichtgewicht
Gold Naidangiin Tüwschinbajar 2008 Peking Judo Halbschwergewicht
Gold Enchbatyn Badar-Uugan 2008 Peking Boxen Bantamgewicht
Silber Pürewdordschiin Serdamba 2008 Peking Boxen Halbfliegengewicht
Silber Otrjadyn Gündegmaa 2008 Peking Schießen Sportpistole
Silber Naidangiin Tüwschinbajar 2012 London Judo Halbschwergewicht
Silber Njambajaryn Tögstsogt 2012 London Boxen Fliegengewicht
Bronze Saindschargalyn Njam-Otschir 2012 London Judo Leichtgewicht
Bronze Urantschimegiin Mönch-Erdene 2012 London Boxen Weltergewicht
Bronze Sorondsonboldyn Battsetseg 2012 London Ringen Mittelgewicht, Freistil

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mongolei in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Mongolei auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)