Olympische Geschichte Japans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

JPN

JPN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
140 143 160

Japan, dessen NOK, das Japanische Olympische Komitee (jap. 日本オリンピック委員会, Nippon orimpikku iinkai), 1911 gegründet wurde, nahm seit 1912 an fast allen Sommerspielen teil. Bei den Winterspielen war Japan erstmals 1928 vertreten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Japan nicht zu den Spielen von 1948 zugelassen und unterstützte 1980 den Boykott der Spiele in Moskau.

Insgesamt wurden 3832 Teilnehmer entsandt, davon 1153 Frauen. Japanische Sportler gewannen insgesamt 443 Medaillen.

Erster Medaillengewinner war 1920 der Tennisspieler Ichiya Kumagae. Die erste Medaille bei Winterspielen gab es 1956, als Chiharu Igaya überraschend eine Silbermedaille im Alpinen Skilauf gewann.

1964 war Japan Ausrichter der Olympischen Sommerspiele in Tokio. Zweimal richtete Japan die Winterspiele aus: 1972 in Sapporo und 1998 in Nagano. Die Olympischen Sommerspiele 2020 werden wiederum in Tokio stattfinden.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1912 Stockholm Yahiko Mishima 2 2 1
1920 Antwerpen 15 15 4 2 2
1924 Paris 19 19 4 1 1
1928 Amsterdam Yonetaro Nakazawa 40 39 1 7 2 2 1 5
1932 Los Angeles Mikio Oda 157 139 18 11 7 7 4 18
1936 Berlin Kenkichi Oshima 220 201 19 14 6 4 10 20
1952 Helsinki Bunkichi Sawada 69 58 11 13 1 6 2 9
1956 Melbourne Shozo Sasahara 112 96 16 14 4 10 5 19
1960 Rom Takashi Ono 162 142 20 17 4 7 7 18
1964 Tokio Makoto Fukui 328 270 58 21 16 5 8 29
1968 Mexiko-Stadt Yukio Endō 171 146 25 18 11 7 7 25
1972 München Masatoshi Shinomaki 184 148 36 21 13 8 8 29
1976 Montreal Katsutoshi Nekoda 213 153 60 20 9 6 10 25
1984 Los Angeles Shigenobu Murofushi 226 174 52 22 10 8 14 32
1988 Seoul Mikako Kotani 255 186 69 23 4 3 7 14
1992 Barcelona Kumi Nakada 256 175 81 24 3 8 11 22
1996 Atlanta Ryōko Tani 307 157 150 27 3 6 5 14
2000 Sydney Kōsei Inoue 266 156 110 28 5 8 5 18
2004 Athen Kyoko Hamaguchi 306 139 167 31 16 9 12 37
2008 Peking Ai Fukuhara 332 167 165 31 9 6 10 25
2012 London Saori Yoshida 291 136 155 29 7 14 17 38

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1928 St. Moritz Subaru Takahashi 6 6 3
1932 Lake Placid 16 16 5
1936 Garmisch-Partenkirchen Kazuyoshi Oimatsu 31 30 1 7
1952 Oslo 13 13 5
1956 Cortina d’Ampezzo Hiroshi Yoshizawa 10 10 5 1 1
1960 Squaw Valley Junko Hiramatsu 41 36 5 7
1964 Innsbruck Sadao Kikuchi 47 41 6 8
1968 Grenoble Takaaki Kaneiri 61 52 9 8
1972 Sapporo Mineyuki Mashiko 85 65 20 10 1 1 1 3
1976 Innsbruck Masaki Suzuki 58 50 8 10
1980 Lake Placid Osamu Wakabayashi 50 46 4 10 1 1
1984 Sarajevo Tadayuki Takahashi 39 32 7 9 1 1
1988 Calgary Seiko Hashimoto 48 37 11 9 1 1
1992 Albertville Tsutomu Kawasaki 60 40 20 11 1 2 4 7
1994 Lillehammer Reiichi Mikata 59 43 16 11 1 2 2 5
1998 Nagano Hiroyasu Shimizu 156 92 64 14 5 1 4 10
2002 Salt Lake City Eriko Sanmiya 103 59 44 14 1 1 2
2006 Turin Joji Kato 110 58 52 14 1 1
2010 Vancouver Tomomi Okazaki 91 48 43 14 3 2 5
2014 Sotschi Ayumi Ogasawara 111 48 63 15 1 4 3 8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Japan in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Japan auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)