Olympische Geschichte Ecuadors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

ECU

ECU
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Ecuador, dessen NOK, das Comité Olímpico Ecuadoriano, 1946 gegründet wurde, schickte erstmals 1924 Sportler zu den Olympischen Sommerspielen. Von 1968 an nahm Ecuador an jeden Sommerspielen teil. Zu Winterspielen wurden bislang noch keine Sportler geschickt. Das Land nahm auch an den bislang ausgetragenen Jugend-Sommerspielen teil.

Allgemeine Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ecuadors bislang einziger Medaillengewinner Jefferson Pérez bei der Siegerehrung 1996 auf einer ecuadorianischen Briefmarke
Gewichtheberin Alexandra Escobar auf einer ecuadorianischen Briefmarke

Drei Leichtathleten bildeten Ecuadors erste Olympiamannschaft 1924. Alberto Jurado im 100-Meter-Lauf und Alberto Jarrín im 10.000-Meter-Lauf waren am 6. Juli 1924 die ersten Olympioniken des Landes.

Nach einer 44-jährigen Pause nahm Ecuador erst wieder 1968 in Mexiko-Stadt an Olympischen Spielen teil. Neben Leichtathleten nahmen auch Boxer, Radsportler, Turner, Schwimmer und Ringer teil. Die Schwimmerin Tamara Orejuela war am 18. Oktober 1968 die erste Frau Ecuadors bei Olympischen Spielen. 1972 erreichte der Schwimmer Jorge Delgado Platz 4 über 200 Meter Delphin.

1976 war Ecuador erstmals beim olympischen Judoturnier und im Wasserspringen vertreten. Jorge Delgado erreichte in Montreal Platz 7 über 200 Meter Delphin. 1984 in Los Angeles nahmen erstmals ecuadorianische Reiter, Gewichtheber und Schützen teil. Der Leichtathlet Rolando Vera erreichte 1988 im Finale über 10.000 Meter Platz 15. 1992 in Barcelona ging zum ersten Mal eine ecuadorianische Tischtennisspielerin an den Start.

1996 gab es den ersten Medaillengewinn, der zugleich auch der erste Olympiasieg eines Ecuadorianers war. Jefferson Pérez gewann den Geh-Wettbewerb über 20 Kilometer. Erstmals nahmen Tennisspieler und ein Segler teil. 2000 in Sydney und 2004 in Athen belegte Pérez über 20 Kilometer Gehen jeweils Platz 4. 2008 in Peking nahm zum ersten Mal eine Taekwondoin aus Ecuador teil. Jefferson Pérez gewann mit Silber über 20 Kilometer Gehen die zweite Medaille Ecuadors in der olympischen Geschichte. Es war die fünfte Olympiateilnahme seit 1992 des Gehers. Die Gewichtheberin Alexandra Escobar belegte im Leichtgewicht, nach Platz 7 in Athen, Platz 5.

In London 2012 lief Alex Quiñónez über 200 Meter auf Platz 7. Erstmals nahm eine ecuadorianische Triathletin und ein Kanute teil. 2016 in Rio de Janeiro waren erstmals Ruderer des Landes am Start. Alexandra Escobar wurde im Federgewicht des Gewichthebens Vierte, Neisi Dajomes Sechste im Mittelgewicht.

Jugendspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 14 Jugendlichen nahm Ecuador an den Jugend-Sommerspielen 2010 in Singapur teil. Oscar Villavicencio gewann die Silbermedaille im Gehen über 10 Kilometer. Seine Mannschaftskameradin Ana Bustos erreichte Platz 9 im Gehen über fünf Kilometer. Der Boxer Ytalo Perea wurde im Halbschwergewicht Vierter. Im Gewichtheben wurde Veronica Haro Vierte im Mittelgewicht, Rene Pizango Sechster Federgewicht.

2014 in Nanjing nahmen sogar 20 Jugendliche teil. Die Springreiterin Marcarena Granja gewann mit dem Gemischten Team aus Nordamerika die Bronzemedaille. Diese Medaille wird der Medaillenbilanz der Gemischten Teams gutgeschrieben, sie taucht nicht im Medaillenspiegel Ecuadors auf.

Übersicht der Teilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Leichtathletik Boxen Radsport Turnen Schwimmen Ringen Wasserspringen Judo Reiten Gewichtheben Schießen Tischtennis Tennis Segeln Taekwondo Triathlon Kanusport Rudern Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1896–1920 nicht teilgenommen
1924 3 3 0 Alberto Jurado 3
1928–1964 nicht teilgenommen
1968 15 14 1 Fernando González 1 2 4 3 3 2
1972 2 2 0 Abdalá Bucaram 1 1
1976 5 5 0 Nelson Suárez 1 1 1 2
1980 12 11 1 Nancy Vallecilla 1 3 4 2 2
1984 11 10 1 Héctor Hurtado 3 1 1 1 1 4
1988 13 10 3 Liliana Chalá 5 1 1 1 3 2
1992 13 6 7 María Cangá 7 2 1 1 1 1
1996 19 17 2 Felipe Delgado 4 2 3 5 1 3 1 1 1 49
2000 10 7 3 Martha Tenorio 3 3 2 1 1
2004 16 11 5 Alexandra Escobar 8 1 1 2 2 1 1
2008 25 17 8 Alexandra Escobar 11 3 1 2 3 2 1 1 1 1 1 70
2012 36 23 13 César de Cesare 13 7 2 3 2 1 1 4 1 1 1
2016 38 23 15 Estefania García 16 4 2 3 2 3 1 3 1 1 1 1
Gesamt 1 1 0 2 88

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1924–2014 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 0 -

Jugend-Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Leichtathletik Boxen Schwimmen Tischtennis Tennis Triathlon Gewichtheben Ringen Beach-Volleyball Kanusport Radsport Reiten Judo Segeln Taekwondo Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
2010 14 10 4 Roberto Quiroz 2 1 2 1 2 2 2 2 1 1 48
2014 20 5 15 4 2 2 1 2 1 4 1 1 1 1
Gesamt 1 1 74

Jugend-Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
2012–2016 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 0 -

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spiele Sportart Disziplin Anmerkung
Jefferson Pérez 1996 Atlanta Leichtathletik 20 km Gehen erster Medaillengewinn und Olympiasieg

Silbermedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spiele Sportart Disziplin Anmerkung
Jefferson Pérez 2008 Peking Leichtathletik 20 km Gehen

Bronzemedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Bronzemedaille

Medaillen nach Sportart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportart Gold Silber Bronze Gesamt
Leichtathletik 1 1 0 2
Gesamt 1 1 0 2

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
Olympische Sommerspiele 1 1 0 2 88
Olympische Winterspiele 0 0 0 0 -
Gesamt 1 1 0 2 90

Olympische Jugendspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
Olympische Jugend-Sommerspiele 0 1 0 1 88
Olympische Jugend-Winterspiele 0 0 0 0 -
Gesamt 0 1 0 1 92

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ecuador in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Ecuador auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)