Olympische Geschichte des Libanon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

LIB

LIB
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 2

Libanon, dessen NOK, das Lebanese Olympic Committee, 1947 gegründet und 1948 vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1948 an Olympischen Sommer- und Winterspielen teil. 1956 boykottierte Libanon die Spiele von Melbourne, um gegen die britisch-französische Intervention in der Sueskrise zu protestieren. 1994 und 1998 verzichtete man auf eine Teilnahme an den Winterspielen in Lillehammer und Nagano.

Insgesamt traten 170 Athleten, unter ihnen 20 Frauen, an. Libanesische Sportler konnten bislang vier Medaillen gewinnen. Der erste Medaillengewinner war der Ringer Zakaria Chihab, der 1952 die Silbermedaille im Bantamgewicht (griechisch-römischer Stil) errang.

Jüngstes Mitglied einer libanesischen Mannschaft war 1988 der Schwimmer Émile Lahoud, der im Alter von 13 Jahren an den Start ging. Der Sportschütze Maurice Tabet war 1972 im Alter von 53 Jahren ältester Starter.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1948 London 8 8 0 3
1952 Helsinki 9 9 0 4 1 1 2
1960 Rom 19 19 0 6
1964 Tokio 5 5 0 2
1968 Mexiko-Stadt 11 11 0 6
1972 München 19 17 2 9 1 1
1976 Montreal 3 3 0 3
1980 Moskau 15 15 0 8 1 1
1984 Los Angeles Toni Khouri 22 21 1 9
1988 Seoul 21 19 2 8
1992 Barcelona 12 12 0 7
1996 Atlanta Mohamed Al-Aywan 1 0 1 1
2000 Sydney Jean-Claude Rabbath 6 4 2 4
2004 Athen Jean-Claude Rabbath 5 3 2 3
2008 Peking Ziad Richa 6 4 2 4
2012 London Andrea Paoli 10 3 7 7

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1948 Sankt Moritz 2 2 0 1
1952 Oslo 1 1 0 1
1956 Cortina d’Ampezzo 3 3 0 2
1960 Squaw Valley 2 2 0 1
1964 Innsbruck 4 4 0 1
1968 Grenoble 3 3 0 1
1972 Sapporo 1 1 0 1
1976 Innsbruck 1 0 1 1
1980 Lake Placid Edward Samen 3 2 1 1
1984 Sarajewo 4 4 0 1
1988 Calgary Michel Samen 4 4 0 1
1992 Albertville 4 4 0 1
2002 Salt Lake City Chirine Njeim 2 1 1 1
2006 Turin Edmond Keyrouz 3 2 1 2
2010 Vancouver Chirine Njeim 3 1 2 1

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaille Name Spiele Sportart Disziplin
Silber Zakaria Chihab 1952 Helsinki Ringen Bantamgewicht, griechisch-römisch
Bronze Khalil Taha 1952 Helsinki Ringen Weltergewicht, griechisch-römisch
Silber Mohamed Tarabulsi 1972 München Gewichtheben Mittelgewicht
Bronze Hassan Bechara 1980 Moskau Ringen Superschwergewicht, griechisch-römisch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]