Olympische Geschichte Papua-Neuguineas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

PNG

PNG
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Papua-Neuguinea, dessen NOK, das Papua New Guinea Olympic Committee, 1973 gegründet wurde, nimmt seit 1976 an Olympischen Sommerspielen teil. Mit Ausnahme der boykottierten Spiele von 1980 wurden Sportler zu allen folgenden Sommerspielen geschickt. An Winterspielen nahm bislang kein Athlet Papua-Neuguineas teil.

Insgesamt wurden 56 Teilnehmer entsandt, davon 13 Frauen. Medaillen wurden bislang nicht gewonnen.

2000 nahm mit dem 15-jährigen Schwimmer Kieran Chan der jüngste Sportler Papua-Neuguineas teil. Ältester Teilnehmer war 1984 mit 41 Jahren der Sportschütze Trevan Clough.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1976 Montreal 6 6 0 3
1984 Los Angeles Iammogapi Launa 7 4 3 2
1988 Seoul Pinye Malaibi 11 9 2 4
1992 Barcelona 13 12 1 4
1996 Atlanta Subul Babo 11 11 0 3
2000 Sidney Xenia Peni 5 2 3 3
2004 Athen Dika Toua 4 2 2 3
2008 Peking Ryan Pini 7 3 4 5
2012 London Toea Wisil 8 4 4 5
2016 Rio de Janeiro Ryan Pini 8 6 2 6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Papua-Neuguinea in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Papua-Neuguinea auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)