Olympische Geschichte des Senegal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

SEN

SEN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Senegal, dessen NOK, das Comité National Olympique et Sportif Sénégalais, 1961 gegründet und 1963 vom IOC anerkannt wurde, nahm erstmals 1964 an Olympischen Sommerspielen teil. Senegal ist neben der Elfenbeinküste das einzige afrikanische Land, das sich nicht am Boykott 1976 beteiligte. Auch auf einen Boykott der Spiele von 1980 wurde verzichtet.

Sportler aus dem Senegal nahmen auch an Olympischen Winterspielen teil. Fünf Mal wurden seit 1984 Delegationen geschickt.

Insgesamt wurden 218 Teilnehmer entsandt, davon 40 Frauen. Es gab bislang einen Medaillengewinner. 1988 gewann Amadou Dia Ba die Silbermedaille über 400 Meter Hürden.

Jüngster Teilnehmer war 2000 der Schwimmer Malick Fall, die im Alter von 14 Jahren an den Start ging. Ältester Teilnehmer war 1984 mit 46 Jahren der Sportschütze Mamadou Sow.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1964 Tokio 12 12 0 1
1968 Mexiko-Stadt 21 21 0 2
1972 München Robert N'Diaye 38 38 0 5
1976 Montreal 21 19 2 4
1980 Moskau 32 30 2 4
1984 Los Angeles Amadou Ciré Baal 24 23 1 5
1988 Seoul Amadou Dia Ba 23 22 1 5 1 1
1992 Barcelona 20 18 2 4
1996 Atlanta Ibou Faye 11 11 0 3
2000 Sydney Mame Tacko Diouf 26 7 19 6
2004 Athen Malick Fall 16 6 10 6
2008 Peking Bineta Diedhiou 15 8 7 7
2012 London Hortence Diédhiou 31 24 7 8

Winterspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1984 Sarajewo 1 1 0 1
1992 Albertville 2 2 0 1
1994 Lillehammer Lamine Guèye 1 1 0 1
2006 Turin Leyti Seck 1 1 0 1
2010 Vancouver Leyti Seck 1 1 0 1

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten]

Medaille Name Spiele Sportart Disziplin
Silber Amadou Dia Ba 1988 Seoul Leichtathletik 400 Meter Hürden

Weblinks[Bearbeiten]

  • Senegal in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Senegal auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)