Olympische Geschichte Tadschikistans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

TJK

TJK
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1 2

Tadschikistan, dessen NOK, das Kumitai millii olimpii Todschikiston, 1992 gegründet und 1993 vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1996 an Olympischen Sommerspielen und seit 2002 an Olympischen Winterspielen teil. Sportler aus Tadschikistan traten in der Zeit der Sowjetunion von 1952 bis 1988 für die sowjetische Olympiamannschaft an. 1992 waren tadschikische Sportler in die Mannschaft der GUS integriert. Jugendliche Athleten traten bei beiden bislang ausgetragenen Jugend-Sommerspielen an.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tadschikistans erster Olympiasieger: Hammerwerfer Dilschod Nasarow
Einer von zwei tadschikischen Winter-Olympioniken: Skirennläufer Alischer Qudratow

Die erste tadschikische Olympiamannschaft bestand 1996 in Atlanta aus Leichtathleten, Boxern, Ringern, Judoka und Wasserspringern. Die ersten Olympioniken des Landes waren am 20. Juli 1996 der Judoka Saidahtam Rahimow und der Boxer Tschursched Hasanow. Die erste Frau Tadschikistans war am 28. Juli die Marathonläuferin Gulsara Dodobojewa.

Bei den folgenden Teilnahmen an Winterspielen gingen tadschikische Sportler in den Sportarten Schwimmen (ab 2000), Schießen und Bogenschießen (ab 2004), Gewichtheben (ab 2008) und Taekwondo (ab 2012) an den Start.

2008 in Peking wurden die ersten Medaillen gewonnen. Zuerst gewann am 11. August 2008 der Judoka Rassul Boqijew Bronze im Leichtgewicht und wurde damit Tadschikistans erster Medaillengewinner. Zehn Tage später gewann der Freistilringer Jussup Abdussalomow Silber im Halbschwergewicht. Die erste Frau des Landes mit einer Olympiamedaille war 2012 die Boxerin Mawsuna Tschorijewa, die Bronze im Leichtgewicht gewann.

2016 in Rio de Janeiro wurde der Leichtathlet Dilschod Nasarow mit seinem Sieg im Hammerwurf zum ersten Olympiasieger Tadschikistans. In London war Nasarow noch Zehnter geworden.

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Teilnahme Tadschikistans bei Olympischen Winterspielen fand 2002 in Salt Lake City. Erster und einziger Athlet der tadschikischen Olympiamannschaft war der Skirennfahrer Andrei Drygin. Drygin war auch 2006 und 2010 einziger Teilnehmer Tadschikistans. 2014 folgte Alischer Qudratow.

Jugendspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechs Jugendliche, vier Jungen und zwei Mädchen, nahmen bei den ersten Olympischen Jugend-Sommerspielen 2010 in Singapur in den Sportarten Leichtathletik, Boxen, Ringen, Taekwondo und Bogenschießen teil. Der Freistilringer Bachodur Kadirow gewann Silber im Mittelgewicht, die Taekwondoin Schukrona Scharifowa Bronze im Fliegengewicht.

Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2014 in Nanjing nahmen acht Jugendliche teil, fünf Jungen und drei Mädchen. Die Athleten traten in den Sportarten Leichtathletik, Schießen, Bogenschießen, Judo, Ringen und Schwimmen an, konnten jedoch keine Medaille gewinnen.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Leichtathletik Boxen Ringen Judo Wasserspringen Schwimmen Schießen Bogenschießen Gewichtheben Taekwondo Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1896–1948 nicht teilgenommen
1952–1988 Teilnahme in den Olympiamannschaften der ehemaligen Sowjetunion
1992 Teilnahme in der Olympiamannschaft des Vereinten Teams
1996 8 6 2 Andrei Abduwalijew 1 1 1 3 2
2000 4 2 2 Chursched Chasanow 2 2
2004 9 5 4 Narqis Nabijewa 2 1 4 1 1
2008 15 12 3 Dilschod Nasarow 2 3 2 3 2 1 1 1 1 1 2 68
2012 16 13 3 Mawsuna Tschorijewa 2 4 4 2 1 1 2 1 1 79
2016 7 5 2 Dilschod Nasarow 2 1 2 2 1 1 54
Gesamt 1 1 1 3 83

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Skilanglauf Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1924–1948 nicht teilgenommen
1952–1988 Teilnahme in den Olympiamannschaften der ehemaligen Sowjetunion
1992 Teilnahme in der Olympiamannschaft des Vereinten Teams
1994–1998 nicht teilgenommen
2002 1 1 0 Andrei Drygin 1
2006 1 1 0 Andrei Drygin 1
2010 1 1 0 Alischer Qudratow 1
2014 1 1 0 Alischer Qudratow 1
2018 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 0 -

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spiele Sportart Disziplin
Dilschod Nasarow 2016 Rio de Janeiro Leichtathletik Hammerwurf

Silbermedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spiele Sportart Disziplin
Jussup Abdussalomow 2008 Peking Ringen Halbschwergewicht Freistil

Bronzemedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spiele Sportart Disziplin
Rassul Boqijew 2008 Peking Judo Leichtgewicht
Mawsuna Tschorijewa 2012 London Boxen Leichtgewicht

Medaillen nach Sportart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportart Gold Silber Bronze Gesamt
Leichtathletik 1 0 0 1
Ringen 0 1 0 1
Boxen 0 0 1 1
Judo 0 0 1 1
Gesamt 1 1 2 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]