Olympische Geschichte von St. Kitts und Nevis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

SKN

SKN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

St. Kitts und Nevis, dessen NOK, die St. Kitts and Nevis Olympic Association, 1986 gegründet wurde, nimmt seit 1996 an Olympischen Sommerspielen teil. Zu Winterspielen wurden bislang keine Athleten geschickt.

Insgesamt wurden 17 Teilnehmer entsandt, davon neun Frauen. Alle Teilnehmer waren bis jetzt Leichtathleten. Medaillen konnten die Sportler der Karibikinseln bislang nicht gewinnen.

Der jüngste Teilnehmer war 1996 Alain Maxime Isiah, der im Alter von 18 Jahren in der Sprintstaffel an den Start ging. Ältester Athlet war 2008 der Sprinter Kim Collins, der im Alter von 32 Jahren über 100 und 200 Meter startete. Zudem war er 2012 Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier, nahm aber an den Wettbewerben nicht teil.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1996 Atlanta Diane Francis 10 4 6 1
2000 Sydney Kim Collins 2 1 1 1
2004 Athen Kim Collins 2 1 1 1
2008 Peking Virgil Hodge 4 1 3 1
2012 London Kim Collins 4 4 0 1

Winterspiele[Bearbeiten]

Bislang (Stand 2012) keine Teilnahmen an Olympischen Winterspielen.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Bislang (Stand 2012) keine Medaillengewinner.

Weblinks[Bearbeiten]