Olympische Geschichte der Britischen Jungferninseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

IVB

IVB
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Die Britischen Jungferninseln, deren NOK, das Virgin Islands Olympic Committee, 1967 gegründet wurde, nehmen seit 1984 an Olympischen Sommerspielen teil. 1984 nahm man auch zum ersten Mal an Winterspielen teil, die zweite Teilnahme erfolgte erst 2014.

Insgesamt wurden 25 Teilnehmer entsandt, davon eine Frau. Medaillen konnten die Sportler der britischen Karibikinseln bislang nicht gewonnen werden.

Der jüngste Teilnehmer war 1988 Matthew Arneborg, der im Alter von 17 Jahren Platz 29 im Windsurfen belegte. Ältester Athlet war 1992 Robin Tattersall. Der 62-jährige Segler war Crewmitglied des Bootes der Soling-Klasse, das auf Platz 17 landete.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1984 Los Angeles Lindel Hodge 9 9 0 2
1988 Seoul Willis Todman 3 3 0 2
1992 Barcelona Karl Scatliffe 4 4 0 2
1996 Atlanta Keita Cline 7 7 0 2
2000 Sydney Keita Cline 1 1 0 1
2004 Athen Dion Crabbe 1 1 0 1
2008 Peking Tahesia Harrigan 2 1 1 1
2012 London Tahesia Harrigan 2 1 1 1

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1984 Sarajevo Erroll Fraser 1 1 0 1
2014 Sotschi Peter Crook 1 1 0 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2014) keine Medaillengewinner.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]