Olympische Geschichte der Britischen Jungferninseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

IVB

IVB
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Die Britischen Jungferninseln, deren NOK, das Virgin Islands Olympic Committee, 1967 gegründet wurde, nehmen seit 1984 an Olympischen Sommerspielen teil. 1984 nahm man auch zum ersten Mal an Winterspielen teil, die zweite Teilnahme erfolgte erst 2014. Auch an den Jugend-Sommerspielen nahmen Jugendliche der Britischen Jungferninseln teil. Medaillen konnten die Sportler der britischen Karibikinseln bislang nicht gewinnen.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Teilnahme von Sportlern der Britischen Jungferninseln fand bei den Winterspielen von 1984 in Sarajewo statt. Erster Olympionike war am 10. Februar 1984 der Eisschnellläufer Erroll Fraser. In Los Angeles im gleichen Jahr nahmen Leichtathleten und Segler erstmals an Olympischen Sommerspielen teil. Erster Sommerolympionike waren am 31. Juli 1984 die Segler Keith und Peter Barker in der 470er-Klasse sowie Elvet Meyers, Keith Thomas und Robin Tattersall in der Soling-Klasse.

2004 in Athen war die Sprinterin Dion Crabbe die erste Frau der Britischen Jungferninseln bei Olympischen Spielen. 2014 in Sotschi erfolgte die zweite Teilnahme bei Winterspielen, diesmal durch einen Freestyle-Skifahrer. In Rio de Janeiro 2016 nahm erstmals eine Schwimmerin von den Inseln teil.

Jugendliche der Britischen Jungferninseln nahmen an beiden bislang ausgetragenen Jugend-Sommerspielen teil. 2010 in Singapur bestand die Mannschaft aus drei Leichtathleten, einem Jungen und zwei Mädchen. Erfolgreich war die Sprinterin Darnetia Robinson, die Siebte über 100 Meter wurde. Auch 2014 in Nanjing war eine Sprinterin im 100-Meter-Lauf die erfolgreichste von acht Teilnehmern, drei Jungen und fünf Mädchen. Nelda Huggins belegte Platz 6. In Nanjing waren auch eine Schwimmerin und ein Segler vertreten.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Leichtathletik Segeln Schwimmen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Total
1896–1980 nicht teilgenommen
1984 9 9 0 Lindel Hodge 4 5
1988 3 3 0 Willis Todman 2 1
1992 4 4 0 Karl Satcliffe 1 3
1996 7 7 0 Keita Cline 6 1
2000 1 1 0 Keita Cline 1
2004 1 1 0 Dion Crabbe 1
2008 2 1 1 Tahesia Harrigan 2
2012 2 1 1 Tahesia Harrigan 2
2016 4 3 1 Ashley Kelly 3 1
Gesamt 0 0 0 0 -

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Eisschnelllauf Freestyle Ski Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg
1924–1980 nicht teilgenommen
1984 1 1 0 Erroll Fraser 1
1988–2010 nicht teilgenommen
2014 1 1 0 Peter Crook 1
Gesamt 0 0 0

Jugend-Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Leichtathletik Schwimmen Segeln Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg
2010 3 1 2 J'Maal Alexander 3
2014 8 3 5 6 1 1
Gesamt 0 0 0

Jugend-Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg
2012–2016 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Silbermedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Bronzemedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]