Liste von Windmühlen in Niedersachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste von Windmühlen in Niedersachsen gibt einen Überblick über Windmühlen unterschiedlichen Erhaltungszustandes im Land Niedersachsen. Ein Teil der Mühlen gehört zur Niedersächsischen Mühlenstraße.

Mühlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landkreis Ammerland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Kappenwindmühle
Kappenwindmühle
Bad Zwischenahn

(53° 11′ 0″ N, 8° 0′ 57″ O)

Galerieholländer 1811 Ursprünglicher Standort: Hüllstede. 1960 Wiederaufbau im Freilichtmuseum Bad Zwischenahn.

Station 91 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Kokermühle Edewecht
Kokermühle Edewecht
Edewecht

(53° 7′ 57″ N, 7° 59′ 13″ O)

Kokerwindmühle 2000 Nachbau der Originalmühle von 1879


Kokermühle Jeddeloh
Kokermühle Jeddeloh
Jeddeloh II, Edewecht

(53° 4′ 39″ N, 8° 2′ 54″ O)

Kokerwindmühle


Mühle Joosten
Mühle Joosten
Edewecht

(53° 7′ 25″ N, 7° 59′ 4″ O)


Mühle Ekern / Ekerner Mühle
Mühle Ekern / Ekerner Mühle
Ekern, Bad Zwischenahn

(53° 9′ 52″ N, 8° 0′ 0″ O)

Galerieholländer 1910 1997 Abschluss der Sanierung.

Station 90 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Hengstforder Mühle
Hengstforder Mühle
Hengstforde, Apen

(53° 13′ 1″ N, 7° 47′ 10″ O)

Galerieholländer 1882 1995–1998 komplett saniert.

Station 84 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Rügenwalder Mühle
Rügenwalder Mühle
Kayhausen, Bad Zwischenahn

(53° 11′ 4″ N, 8° 1′ 58″ O)

Holländerwindmühle 2012 Vergegenständlichung des Firmenlogos in Form einer funktionstüchtigen Salzmühle


Querensteder Mühle
Querensteder Mühle
Querenstede, Bad Zwischenahn

(53° 9′ 35″ N, 7° 57′ 18″ O)

Galerieholländer 1924 1934 Kulisse für die Verfilmung des Stückes „Streit um Jolanthe“ (August Hinrichs). 1998–2001 komplett saniert.

Station 91 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Mühle Kruse-Deeken
Mühle Kruse-Deeken
Westerscheps, Edewecht

(53° 7′ 53″ N, 7° 53′ 6″ O)

Galerieholländer 1799 Die Mühlentechnik ist vorhanden und funktionsfähig.

Station 94 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Windmühle Oltmanns
Windmühle Oltmanns
Westerscheps, Edewecht

(53° 7′ 30″ N, 7° 54′ 54″ O)

Wallholländer 1888 Station 93 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Hollweger Mühle
Hollweger Mühle
Hollwege, Westerstede

(53° 16′ 29″ N, 7° 54′ 8″ O)

1856 1995 neue Kappe. Nutzung als Wohnhaus.

Landkreis Aurich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Stiftsmühle
Stiftsmühle
Aurich

(53° 28′ 5″ N, 7° 28′ 17″ O)

Galerieholländer 1858 Mit einer Gesamthöhe von 29,95 m Höhe nach der Windmühle in Hage die zweithöchste Mühle Ostfrieslands. Beheimatet ein Mühlenmuseum.[1][2]

Station 31 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Haxtumer Mühle
Haxtumer Mühle
Haxtum, Aurich

(53° 27′ 34″ N, 7° 27′ 18″ O)

Galerieholländer 1885 Die Mühlentechnik ist vorhanden und funktionsfähig, wobei nur noch die Hammermühle in Betrieb ist. Nutzung als Landhandel.

Station 30 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Bagbander Mühle
Bagbander Mühle
Bagband, Großefehn

(53° 20′ 34″ N, 7° 36′ 26″ O)

Galerieholländer 1812 Station 26 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Bockwindmühle Dornum
Bockwindmühle Dornum
Dornum

(53° 38′ 47″ N, 7° 26′ 0″ O)

Bockwindmühle 1626 Einzige komplett erhaltene Bockwindmühle Ostfrieslands.

Station 43 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Windmühle Felde
Windmühle Felde
Felde, Großefehn

(53° 25′ 50″ N, 7° 35′ 19″ O)

Galerieholländer, Peldemühle 1866 1969 stillgelegt. 1978 und 1996 grundlegend renoviert.[3]

Station 25 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Rote Mühle (Schoofsche Mühle)
Rote Mühle (Schoofsche Mühle)
Greetsiel, Krummhörn

(53° 29′ 50″ N, 7° 6′ 3″ O)

Galerieholländer 1921 Betriebsfähig, es wird hier noch immer mit Wind- und Motorkraft Getreide zu Futterschrot verarbeitet. Mühle kann besichtigt werden.

Station 56 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Grüne Mühle (bis 1975 zweite Schoofsche Mühle)
Grüne Mühle (bis 1975 zweite Schoofsche Mühle)
Greetsiel, Krummhörn

(53° 29′ 53″ N, 7° 5′ 58″ O)

Galerieholländer 1856 1972 durch Sturm stark beschädigt, Mahlwerk zerstört. 1976/77 Umbau zu Teestube (Erdgeschoss) und Bildergalerie (1. Stock).

Station 57 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Windmühle Hage / Hager Mühle
Windmühle Hage / Hager Mühle
Hage

(53° 36′ 13″ N, 7° 17′ 28″ O)

Galerieholländer 1873 Nach einem Brand 1880 um ein Stockwerk erweitert.[4] Mit 30,2 m höchste Windmühle Deutschlands.

Station 61 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Mühle Hinte
Mühle Hinte
Hinte

(53° 24′ 48″ N, 7° 11′ 42″ O)

Galerieholländer 1869 Die Anlage wurde ursprünglich 1958 bis auf das Mauerwerk abgerissen. Seit 1993 wird die Mühle wieder aufgebaut, 1995 erhielt die Anlage wieder eine Galerie.

Station 62 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Schoonorther Mühle
Schoonorther Mühle
Krummhörn

(53° 30′ 50″ N, 7° 11′ 17″ O)

Galerieholländer 1804 Die Mühle wurde 1951 bei einem schweren Sturm stark beschädigt. Anschließend wurden Flügel und das Oberteil abgebaut. Im Jahr 1975 wurde der Unterbau zu einem Wohnhaus umgebaut. Heute Nutzung als Ferienwohnung.[5]


Leezdorfer Mühle / Bartlingsche Mühle
Leezdorfer Mühle / Bartlingsche Mühle
Leezdorf

(53° 32′ 57″ N, 7° 17′ 32″ O)

Galerieholländer 1896 Die jetzige Anlage wurde als Nachfolger einer Kokerwindmühle hier errichtet. Die Anlage verfügt noch über einen Steert und Segelflügel. Der Mahlvorgang kann sowohl mit Windkraft, einem Dieselmotor oder einem Elektromotor demonstriert werden.

Station 39 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Nessmer Mühle
Nessmer Mühle
Nesse, Dornum

(53° 39′ 8″ N, 7° 22′ 18″ O)

Galerieholländer 1856 Die Anlage wurde bis 1960 betrieben und sollte 1965 abgerissen werden. Aus unbekannter Gründen kam es nie zum Abriss. Das Innenleben wurde aber demontiert. Wird heute als Restaurant genutzt.

Station 42 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Deichmühle
Deichmühle
Norden (Ostfriesland)

(53° 35′ 23″ N, 7° 12′ 52″ O)

Galerieholländer 1900 Mit 28,5 m die dritt-höchste Mühle in Ostfriesland. Die erste Mühle an dieser Stelle war ein Bockwindmühle aus dem Jahr 1588. Die Mühle ist in Privatbesitz, voll funktionsfähig und wird als Museum genutzt.

Station 50 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Westgaster Mühle
Westgaster Mühle
Norden (Ostfriesland)

(53° 35′ 30″ N, 7° 11′ 36″ O)

dreistöckiger Galerieholländer 1863 Die Mühle wurde noch bis 1975 mit Wind betrieben, aber dann auf Motorkraft umgestellt. Der Betrieb wurde 1985 eingestellt, und ist an den Mühlenverein verpachtet. Die Anlage ist voll funktionsfähig und wird gelegentlich auch noch genutzt. Das Windkraft-Mahlwerk ist bis heute betriebsfähig, gemahlen wird aber meist elektrisch.

Station 48 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Frisia-Mühle / Gnurre-Mühle Frisia
Frisia-Mühle / Gnurre-Mühle Frisia
Norden (Ostfriesland)

(53° 35′ 27″ N, 7° 12′ 55″ O)

vierstöckiger Galerieholländer 1864 An dieser Stelle wurde bereits im Jahr 1700 eine Mühle errichtet. Diese und nachfolgende fielen Bränden zum Opfer. 1930 wurde die Anlage bis auf das Achteck abgerissen. 1986 begann der Mühlenverein mit dem Wiederaufbau. In der Mühle befindet sich eine Ausstellung von alten Maschinen und Werkzeugen aus dem Bäckerei-Handwerk.

Station 49 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Inselmühle
Inselmühle
Norderney

(53° 42′ 22″ N, 7° 9′ 23″ O)

Galerieholländer 1862 Einzige Inselwindmühle in Niedersachsen.[6] 1951 abgebrannt, seit 1971 Gastronomiebetrieb.

Station 47 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Mühle Ostgroßefehn
Mühle Ostgroßefehn
Ostgroßefehn, Großefehn

(53° 24′ 9″ N, 7° 36′ 14″ O)

Galerieholländer 1804 Die Anlage hat drei Mahlwerke die hauptsächlich zur Verarbeitung von Buchweizen gebaut wurden. Um 1900 wurde Versuchsweise eine Anlage zur Stromerzeugung eingebaut. Der Betrieb der Mühle wurde 1968 eingestellt, sie ist aber weiter voll funktionsfähig.

Station 29 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Windmühle Pewsum
Windmühle Pewsum
Pewsum, Krummhörn

(53° 26′ 6″ N, 7° 5′ 22″ O)

Galerieholländer 1843 Zwischen 1980 und 1987 saniert.

Station 58 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Rysumer Mühle
Rysumer Mühle
Rysum, Krummhörn

(53° 22′ 44″ N, 7° 2′ 3″ O)

Dreistöckiger Galerieholländer 1895 1964 wurde die Mühle stillgelegt. In den Jahren 1989 bis 1995 erfolgte der Wiederaufbau.[7]

Station 59 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Mühle Steenblock / Mühle Spetzerfehn
Mühle Steenblock / Mühle Spetzerfehn
Spetzerfehn, Großefehn

(53° 22′ 56″ N, 7° 36′ 39″ O)

Galerieholländer 1886 Der Vorgängerbau von 1818 brannte nach einem Blitzschlag im Jahr 1884. Die einzige Mühle Ostfrieslands, die noch heute gewerbsmäßig mit Windkraft betrieben wird.[8]

Station 27 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Sterrenbergsche Mühle
Sterrenbergsche Mühle
Upgant-Schott

(53° 30′ 55″ N, 7° 16′ 17″ O)

Galerieholländer 1880 Ein Vorgängerbau aus dem Jahr 1569 wurde 1880 abgerissen.[9]

Station 53 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland.


Doppelkolbenmühle Wirdum
Doppelkolbenmühle Wirdum
Wirdum

(53° 28′ 53″ N, 7° 12′ 54″ O)

Windpumpe 1872 Einzig bekannte funktionsfähige Mühle dieser Art in Deutschland.[10] 2015 komplett saniert.


Außenmühle Vosberg
Außenmühle Vosberg
Aurich

(53° 27′ 58″ N, 7° 29′ 49″ O)

Galerieholländer 1884 Mühlentechnik ist vorhanden und funktionsfähig, wird aber heute durch einen Motor angetrieben. Die Flügel sind abgebaut.


Wasserschöpfmühle Agnes
Wasserschöpfmühle Agnes
Bedekaspel, Südbrookmerland

(53° 26′ 55″ N, 7° 18′ 31″ O)

Erdholländer, Fluttermühle 1920 1986 wieder aufgebaut. Dient heute der Bewässerung eines Biotops.


Rote Mühle Berumerfehn
Rote Mühle Berumerfehn
Berumerfehn, Großheide

(53° 33′ 45″ N, 7° 20′ 19″ O)

Galerieholländer 1937 Diese Mühle stand ursprünglich in Carolinensiel und wurde 1937 an den jetzigen Standort gebracht. Seit 1983 wird die Anlage von einem Mühlenverein betrieben.


Mühle Berta
Mühle Berta
Ihlowerfehn, Ihlow

(53° 23′ 30″ N, 7° 26′ 30″ O)

Galerieholländer 1870 Der Vorgängerbau war 1794 eine Roßmühle aus dem Landschaftspolder. 1870 wurde die jetzige Mühle errichtet. Seit den 1980er Jahren wurde die Mühle von der Gemeinde wieder restauriert. 2019–2020 erneut saniert.


Friesenborgsche Mühle
Friesenborgsche Mühle
Marienhafe

(53° 31′ 9″ N, 7° 16′ 34″ O)

Galerieholländer 1776 Die Mühle wurde 1821 um ein drittes Stockwerk erweitert.


Mühle Münkeboe / Fleetjers Mühle
Mühle Münkeboe / Fleetjers Mühle
Münkeboe, Südbrookmerland

(53° 30′ 56″ N, 7° 22′ 22″ O)

Galerieholländer 1854 Zwischen 1980 und 1987 saniert.


BW Rechtsupweger Mühle
Rechtsupweg

(53° 31′ 18″ N, 7° 19′ 32″ O)

Galerieholländer 1926 Der Windbetrieb wurde 1960 eingestellt. Anschließend wurde die Kappe samt Flügel abgenommen. Bis 1974 wurde die Mühle dann noch mit einem Elektromotor weiter betrieben.[11]


Fluttermühle Riepe
Fluttermühle Riepe
Riepe, Ihlow

(53° 23′ 40″ N, 7° 18′ 56″ O)

Fluttermühle 1986 Die Mühle ist transportabel. Als Entwässerungsmühle hat sie die Aufgabe, mithilfe einer archimedischen Schraube Wasser aus niedriggelegenen Abzugsgräben in höher gelegene zu schaffen.[12]


Kokermühle Riepe
Kokermühle Riepe
Riepe, Ihlow

(53° 22′ 44″ N, 7° 21′ 30″ O)

Kokermühle 18. Jahrhundert Im Jahr 1984 grundlegend restauriert und ist seither wieder voll funktionsfähig.


Mühle Boerma
Mühle Boerma
Riepe, Ihlow

(53° 23′ 16″ N, 7° 20′ 43″ O)

Galerieholländer 1771 (1899) Die Mühle wurde als Wasserschöpfmühle am Türkmeer in Betrieb genommen, 1813 wurde sie zu einer Korn- und Peldemühle umgebaut. 1899 wurde sie an ihren jetzigen Standort verlegt. Die Anlage wird als Landhandel genutzt.


Wrantepotter Dreschmühle De Kaat
Wrantepotter Dreschmühle De Kaat
Riepster Hammrich, Ihlow

(53° 23′ 23″ N, 7° 17′ 19″ O)

Galerieholländer um 1670 Mit einer Höhe von 13,80 m und einer Flügelspannweite von 9,40 m eine der kleinsten Mühlen Deutschlands. Wiederaufbau 1992[13]


Sandhorster Mühle
Sandhorster Mühle
Sandhorst, Aurich

(53° 30′ 12″ N, 7° 30′ 48″ O)

Galerieholländer 1908 Die Mühlentechnik ist vorhanden und funktionsfähig. Von 1988 bis 1991 umfassend saniert.


Windmühle Simonswolde / Sandwatermühle
Windmühle Simonswolde / Sandwatermühle
Simonswolde, Ihlow

(53° 22′ 12″ N, 7° 24′ 44″ O)

Galerieholländer 1813 Bis etwa 1948 mit Windkraft betrieben. Heute Nutzung als Wohnhaus.[14]


Tjaden-Mühle / Tjadens Mühle / Mühle Südcoldinne
Tjaden-Mühle / Tjadens Mühle / Mühle Südcoldinne
Südcoldinne, Großheide

(53° 33′ 55″ N, 7° 23′ 7″ O)

Erdholländer 1922 1901 als Wasserschöpfmühle in Nordgeorgsfehn an Schleuse 3 des Nordgeorgsfehnkanals erbaut, 1922 an den heutigen Standort transportiert.[15]


Meints Mühle
Meints Mühle
Tannenhausen, Aurich

(53° 30′ 51″ N, 7° 28′ 16″ O)

Erdholländer 1867


Tjücher Mühle
Tjücher Mühle
Tjüche, Marienhafe

(53° 31′ 39″ N, 7° 16′ 19″ O)

Galerieholländer 1886 Bis 1958 mit Windkraft betrieben, danach auf Motorantrieb umgestellt. Restaurierung im Jahr 1986 abgeschlossen.[16]


Uttumer Mühle
Uttumer Mühle
Uttum, Krummhörn

(53° 27′ 14″ N, 7° 9′ 34″ O)

Galerieholländer 1856 Bis etwa 1957 ausschließlich mit Windkraft betrieben, mit dem Elektromotor als Sekundärantrieb bis 1975.[17]


Westeraccumer Mühle / Windmühle Westeraccum
Westeraccumer Mühle / Windmühle Westeraccum
Westeraccum, Dornum

(53° 38′ 55″ N, 7° 26′ 29″ O)

Galerieholländer 1723 Um 1900 brannte das Gebäude vollständig ab und wurde erneuert. Noch bis 1983 wurden hier die Graupen hergestellt. Galerie und Achtkant wurden 2000, die Flügel im Jahr 2002 neu montiert.


Sielmühle Westerbur
Sielmühle Westerbur
Westerbur, Dornum

(53° 39′ 42″ N, 7° 29′ 42″ O)

Galerieholländer 1872 Die Anlage hat als einzige einen sechseckigen Grundriss und diente schon früh als Seezeichen.


Mühle Westgroßefehn / Mühle Onken
Mühle Westgroßefehn / Mühle Onken
Westgroßefehn, Großefehn

(53° 20′ 34″ N, 7° 36′ 26″ O)

Galerieholländer 1773 Die Anlage wurde bis 1967 mit Wind betrieben. In den Jahren 1990 bis 1993 erfolgte eine grundlegende Renovierung.[18]


Mühle Wiegboldsbur
Mühle Wiegboldsbur
Wiegboldsbur, Südbrookmerland

(53° 27′ 22″ N, 7° 20′ 43″ O)

Galerieholländer 1812 1851 um ein Stockwerk erhöht.


Peldemühle Neßmersiel
Peldemühle Neßmersiel
Neßmersiel, Dornum

(53° 40′ 7″ N, 7° 21′ 13″ O)

Landkreis Grafschaft Bentheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Georgsdorfer Windmühle
Georgsdorfer Windmühle
Georgsdorf

(52° 34′ 17″ N, 7° 4′ 16″ O)

Galerieholländer 1875


Ostmühle Gildehaus
Ostmühle Gildehaus
Gildehaus, Bad Bentheim

(52° 17′ 36″ N, 7° 6′ 7″ O)

Erdholländer 1720 Am 16. August 1986 ist die Ostmühle in die Obhut des örtlichen VVV übergeben worden, der sie durch ehemalige Freizeit-Müller betreiben lässt.


Lukas-Mühle
Lukas-Mühle
Gildehaus, Bad Bentheim

(52° 17′ 42″ N, 7° 5′ 39″ O)

1720


Windmühle auf dem Mühlenberg / Windmühle Uelsen
Windmühle auf dem Mühlenberg / Windmühle Uelsen
Uelsen

(52° 29′ 32″ N, 6° 53′ 11″ O)

Erdholländer 1779


Windmühle Veldhausen
Windmühle Veldhausen
Veldhausen, Neuenhaus

(52° 31′ 6″ N, 6° 59′ 45″ O)

Galerieholländer 1789

Braunschweig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Bockwindmühle Victoria Luise
Bockwindmühle Victoria Luise
Riddagshausen, Braunschweig

(52° 15′ 49″ N, 10° 34′ 15″ O)

Bockwindmühle 1836 Station 8 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide

Landkreis Celle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
BW Windmühle Neuhaus
Neuhaus, Langlingen

(52° 33′ 31″ N, 10° 18′ 7″ O)

Holländerwindmühle 1856 Abbau des Windwerkes 1956, umgebaut zur Motormühle.[19]


Bockwindmühle Winsen/Aller / Winser Bockwindmühle
Bockwindmühle Winsen/Aller / Winser Bockwindmühle
Winsen (Aller)

(52° 40′ 40″ N, 9° 55′ 21″ O)

Bockwindmühle 1732 Station 89 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide

Landkreis Cloppenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Ebkenssche Mühle
Ebkenssche Mühle
Barßel

(53° 9′ 47″ N, 7° 44′ 52″ O)

Galerieholländer 1892 Station 40 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Gehlenberger Windmühle
Gehlenberger Windmühle
Gehlenberg, Friesoythe

(52° 58′ 37″ N, 7° 46′ 20″ O)

Erdholländer 1840 Station 37 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Bockwindmühle aus Essern
Bockwindmühle aus Essern
Museumsdorf Cloppenburg, Cloppenburg

(52° 50′ 59″ N, 8° 3′ 20″ O)

Bockwindmühle 1638 Station 36 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Kappenwindmühle aus Bokel
Kappenwindmühle aus Bokel
Museumsdorf Cloppenburg, Cloppenburg

(52° 51′ 0″ N, 8° 3′ 8″ O)

Galerieholländer 18. Jahrhundert Station 36 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Kokerwindmühle aus Edewecht
Kokerwindmühle aus Edewecht
Museumsdorf Cloppenburg, Cloppenburg

(52° 50′ 55″ N, 8° 3′ 11″ O)

Kokerwindmühle 19. Jahrhundert Station 36 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Diekmanns Mühle
Diekmanns Mühle
Essen

(52° 43′ 36″ N, 7° 56′ 49″ O)

Galerieholländer um 1650 Station 32 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Schutenmühle
Schutenmühle
Huckelrieden, Löningen

(52° 42′ 6″ N, 7° 45′ 10″ O)

Erdholländer 1760 Regelmäßige Nutzung als Café, Station 33 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Hermelings Mühle
Hermelings Mühle
Liener, Lindern (Oldenburg)

(52° 50′ 3″ N, 7° 44′ 25″ O)

Erdholländer 1872 Station 35 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Mühle Scharrel
Mühle Scharrel
Scharrel, Saterland

(53° 4′ 13″ N, 7° 42′ 22″ O)

Galerieholländer 1870 Station 39 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


BW Schoofsche Mühle
Ramsloh, Saterland

(53° 5′ 44″ N, 7° 41′ 34″ O)

Landkreis Cuxhaven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Bederkesa
Windmühle Bederkesa
Bad Bederkesa, Geestland

(53° 37′ 17″ N, 8° 50′ 20″ O)

Galerieholländer 1881 Station 17 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Windmühle Dedesdorf Ursel
Windmühle Dedesdorf Ursel
Dedesdorf, Loxstedt

(53° 26′ 28″ N, 8° 31′ 0″ O)

Galerieholländer


Steffenssche Mühle
Steffenssche Mühle
Warstade, Hemmoor

(53° 42′ 0″ N, 9° 8′ 13″ O)

Galerieholländer


Windmühle Lintig
Windmühle Lintig
Lintig, Geestland

(53° 36′ 12″ N, 8° 53′ 13″ O)

Galerieholländer 1872 Station 15 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Windmühle Lüdingworth / Windmühle Betty
Windmühle Lüdingworth / Windmühle Betty
Lüdingworth, Cuxhaven

(53° 47′ 42″ N, 8° 48′ 20″ O)

Turmwindmühle 1902 Station 19 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Mühle Osterbruch
Mühle Osterbruch
Schweinekopf, Osterbruch

(53° 45′ 15″ N, 8° 55′ 40″ O)

Galerieholländer 1871 Mühlenausstellung


Windmühle Schiffdorf
Windmühle Schiffdorf
Schiffdorf

(53° 31′ 50″ N, 8° 38′ 55″ O)

Galerieholländer 1864 Die Mühle wurde 2014 restauriert und wird vom Mühlenverein Schiffdorf betreut. Vier funktionsfähige Mahlwerke. Außenstelle des Standesamtes Schiffdorf. Station 23 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Landkreis Cuxhaven.

Landkreis Diepholz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Barver
Windmühle Barver
Barver

(52° 37′ 33″ N, 8° 34′ 34″ O)

Galerieholländer 1865 Station 12 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Zwischen Weser und Hunte


Holländerwindmühle „Reina Roxana“
Holländerwindmühle „Reina Roxana“
Borstel

(52° 40′ 19″ N, 8° 57′ 50″ O)

Holländerwindmühle 1864 Station 16 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Behlmer Mühle
Behlmer Mühle
Engeln, Bruchhausen-Vilsen

(52° 47′ 58″ N, 8° 55′ 58″ O)

Galerieholländer 1876 Nutzung als Hochzeitsmühle. Station 18 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Windmühle Margarethe
Windmühle Margarethe
Maasen

(52° 40′ 59″ N, 8° 54′ 0″ O)

Galerieholländer 1878 Station 14 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Fehsenfeldsche Mühle
Fehsenfeldsche Mühle
Martfeld

(52° 52′ 26″ N, 9° 4′ 4″ O)

Galerieholländer 1870/71 Station 26 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Feldmühle
Feldmühle
Martfeld

(52° 52′ 46″ N, 9° 5′ 25″ O)

Galerieholländer 1840 Station 27 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Windmühle „Stelter“
Windmühle „Stelter“
Scholen

(52° 44′ 13″ N, 8° 45′ 42″ O)

Galerieholländer 1909 Baudenkmal. 1909 an Stelle einer kleineren Vorgängerin errichtet.[20]


BW Windmühle Spraken (Mühle Niebuhr)
Schwarme, Am Aalfleet

(52° 52′ 42″ N, 9° 0′ 33″ O)

Galerieholländer 1856 Baudenkmal. Station der Niedersächsischen Mühlenstraße.[20]


Windmühle Labbus
Windmühle Labbus
Sulingen

(52° 41′ 11″ N, 8° 50′ 34″ O)

Galerieholländer 1851 1851 erbaute Galerieholländerwindmühle. Bis 1987 als Schrotmühle und Mischfutterwerk noch kommerziell in Betrieb. Mahl- und Fördertechnik noch komplett erhalten und größtenteils funktionsfähig. Aktuell Restaurierung des Windantriebs (Kappe, Flügel, Galerie.) Station 11 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Ristedter Windmühle
Ristedter Windmühle
Ristedt, Syke

(52° 56′ 27″ N, 8° 45′ 26″ O)

Holländerwindmühle


Söhlers Mühle
Söhlers Mühle
Wagenfeld-Neustadt, Wagenfeld

(52° 34′ 6″ N, 8° 36′ 28″ O)

Galerieholländer 1905 Hochzeitsmühle. Station 13 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Windmühle Wedehorn
Windmühle Wedehorn
Wedehorn, Bassum

(52° 47′ 15″ N, 8° 42′ 33″ O)

Galerieholländer 1878 Station 7 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte

Emden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
BW Windmühle vor der Burg
Emden

(53° 22′ 8″ N, 7° 12′ 4″ O)

vor 1431 Nicht mehr vorhanden, genaue Lage ungeklärt, nördlich der Burg, eventuell später der Standort von De goede Verwagting.


Larrelter Mühle „Kost Winning“
Larrelter Mühle „Kost Winning“
Emden

(53° 22′ 2″ N, 7° 8′ 55″ O)

Galerieholländer 1732 Bis 1948 wurde mit Wind gemahlen, der Mühlenbetrieb musste aber 1974 eingestellt werden. 1992 wurde die Mühle voll restauriert. Die Mühle wird heute noch an bestimmten Tagen regelmäßig betrieben, ist voll funktionsfähig und erhalten. Die Mühle kann für Festivitäten gemietet werden.


BW De goede Verwagting
Emden

(53° 22′ 8″ N, 7° 12′ 4″ O)

Holländerwindmühle nach 1810 Vorgängermühle am selben Standort 1888 abgebrannt, 1889 wiederaufgebaut, 1923 Abbau der Flügel, 1944 durch Luftangriff zerstört, 1955 Reste (Achtkant) abgebrochen, 2003 Nebengebäude abgebrochen


BW De groote Pelmölen
Emden

(53° 22′ 10″ N, 7° 11′ 57″ O)

Bockwindmühle 18. Jahrhundert 1735 abgebrannt und wieder aufgebaut, nach Brand 1868 durch Blitzschlag nicht wiedererrichtet


De Vrouw Johanna
De Vrouw Johanna
Emden

(53° 22′ 21″ N, 7° 12′ 48″ O)

Galerieholländer 1804 Station 61 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland. 1956 stillgelegt und von 1996 bis 2000 vom Emder Mühlenverein restauriert. Die Mühle ist voll funktionsfähig und eine der wenigen, die noch über die Flügelräder mahlen kann.[21]


BW Olde Stadtmoele up dem Bonnes
Emden

(53° 21′ 57″ N, 7° 12′ 37″ O)

Im Bereich Mühlenstraße/An der Bonnesse in Klein-Faldern. 1574 abgebrochen.


BW Mühle auf dem „Gelben Mühlenzwinger“
Emden

(53° 22′ 13″ N, 7° 12′ 57″ O)

1574 1825 nicht mehr vorhanden.


Rote Mühle
Rote Mühle
Emden

(53° 22′ 4″ N, 7° 13′ 1″ O)

Galerieholländer 1573 Die Rote Mühle wurde 1573 auf dem „Valdern Wall“ errichtet (Später Rote Mühlen Zwinger). zwischen 1795 und 1810 wurde sie als Galerieholländer neu aufgebaut. Am 16. August 1916 ist sie abgebrannt, und wurde trotz mehrerer Versuche nicht wieder aufgebaut. Das Gebäude beherbergt heute einen Kindergarten.


BW Mühle beim Herrentor
Emden

(53° 21′ 50″ N, 7° 12′ 49″ O)

vor 1599 1808 abgebrannt, nicht wieder aufgebaut


Weizenmühle De Weite Molen
Weizenmühle De Weite Molen
Emden

(53° 21′ 54″ N, 7° 12′ 58″ O)

1810 1952 wurden die Flügel abmontiert und die Mühle auf Motorkraft umgebaut.


Mühle Zeldenrüst
Mühle Zeldenrüst
Emden

(53° 22′ 39″ N, 7° 13′ 17″ O)

1807 Erbaut als Sägemühle, wurde später zur Getreidemühle umgebaut. Die Flügel wurden 1952 abgenommen.

Landkreis Emsland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Aselager Mühle
Aselager Mühle
Aselage, Herzlake

(52° 41′ 37″ N, 7° 39′ 14″ O)

Erdholländer 1860


Dersumer Mühle
Dersumer Mühle
Dersum

(52° 57′ 10″ N, 7° 15′ 53″ O)


Enkings Mühle
Enkings Mühle
Emsbüren

(52° 23′ 14″ N, 7° 18′ 34″ O)


Mersmühle
Mersmühle
Haren (Ems)

(52° 48′ 9″ N, 7° 13′ 41″ O)

Wallholländer 1825 Zentralbau des Mühlenmuseums Haren (Ems)


Heeder Mühle
Heeder Mühle
Heede

(52° 59′ 22″ N, 7° 17′ 39″ O)


Hilter Mühle
Hilter Mühle
Hilter, Lathen

(52° 49′ 37″ N, 7° 18′ 38″ O)

Erdholländer 1818 In älteren Werbespots fungierte die für diesen Zweck rot angestrichene Mühle als „Rügenwalder Mühle


Hüvener Mühle
Hüvener Mühle
Hüven

(52° 46′ 16″ N, 7° 33′ 52″ O)

Galerieholländer Kombinierte Wind- und Wassermühle; Vorlage für das Logo der „Vereinigung zur Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in Niedersachsen und Bremen e.V.“


Windmühle Clusorth-Bramhar
Windmühle Clusorth-Bramhar
Lingen

(52° 35′ 7″ N, 7° 23′ 20″ O)


Eschmühle Lorup
Eschmühle Lorup
Lorup

(52° 55′ 6″ N, 7° 38′ 1″ O)


Walkmühle Lorup
Walkmühle Lorup
Lorup

(52° 59′ 22″ N, 7° 17′ 39″ O)


Höltingmühle
Höltingmühle
Meppen

(52° 41′ 37″ N, 7° 17′ 40″ O)

Turmholländer


Bockwindmühle Papenburg
Bockwindmühle Papenburg
Papenburg

(53° 4′ 48″ N, 7° 24′ 32″ O)

Bockwindmühle 1709


Tunxdorfer Mühle
Tunxdorfer Mühle
Papenburg

(53° 5′ 36″ N, 7° 19′ 21″ O)


Meyers Mühle
Meyers Mühle
Papenburg

(53° 4′ 55″ N, 7° 23′ 23″ O)

Galerieholländer 1888 Dreistöckiger Galerieholländer. Sie wurde 1999 von der Stadt Papenburg gekauft und wieder funktionsfährig instandgesetzt. Die Mühlenkappe, Flügel und Galerie wurden neu angefertigt. Das Mahlwerk wurde funktionsfähig restauriert.


Windmühle Bohse
Windmühle Bohse
Rhede (Ems)

(53° 3′ 43″ N, 7° 15′ 51″ O)


Kreutzmanns Mühle
Kreutzmanns Mühle
Werlte

(52° 51′ 14″ N, 7° 40′ 54″ O)

Galerieholländer 1881


Windmühle Wippingen
Windmühle Wippingen
Wippingen

(52° 55′ 35″ N, 7° 24′ 32″ O)

Wallholländer 1802


Baccumer Mühle
Baccumer Mühle
Baccum, Lingen (Ems)

(52° 30′ 2″ N, 7° 23′ 56″ O)

Jugendgästehaus


Hensenmühle
Hensenmühle
Lingen (Ems)

(52° 30′ 55″ N, 7° 25′ 19″ O)


Altenberger Mühle
Altenberger Mühle
Altenberge (Haren), Haren (Ems)

(52° 49′ 0″ N, 7° 7′ 19″ O)

1852


Wettruper Mühle
Wettruper Mühle
Wettrup

(52° 35′ 0″ N, 7° 35′ 46″ O)


BW Westermühle Börger
Börger

(52° 54′ 42″ N, 7° 31′ 37″ O)


BW Ostermühle Börger
Börger

(52° 54′ 39″ N, 7° 33′ 1″ O)


Windmühle Schoo
Windmühle Schoo
Rütenbrock, Haren (Ems)

(52° 50′ 8″ N, 7° 6′ 12″ O)

1882


Hoffmanns Windmühle
Hoffmanns Windmühle
Lengerich (Emsland)

(52° 33′ 15″ N, 7° 30′ 45″ O)

Landkreis Friesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Accumer Mühle
Accumer Mühle
Accum, Schortens

(53° 32′ 47″ N, 8° 1′ 10″ O)

Galerieholländer 1746 Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 12 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Schlachtmühle
Schlachtmühle
Jever

(53° 34′ 39″ N, 7° 54′ 29″ O)

Galerieholländer 1722 Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 14 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Oberahmer Peldemühle
Oberahmer Peldemühle
Neustadtgödens, Sande (Friesland)

(53° 28′ 19″ N, 7° 59′ 32″ O)

Erdholländer 1764 Station 9 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Wedelfelder Wasserschöpfmühle
Wedelfelder Wasserschöpfmühle
Neustadtgödens, Sande (Friesland)

(53° 28′ 19″ N, 7° 59′ 32″ O)

Erdholländer 1844 Station 8 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Rutteler Mühle
Rutteler Mühle
Ruttel, Zetel

(53° 23′ 29″ N, 7° 55′ 56″ O)

Galerieholländer 1865 Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 7 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Vareler Windmühle, „Grode Möhl“
Vareler Windmühle, „Grode Möhl“
Varel

(53° 24′ 2″ N, 8° 8′ 36″ O)

Galerieholländer 1848 29,8 m hoch; Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 6 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Stumpenser Mühle
Stumpenser Mühle
Horumersiel, Wangerland

(53° 41′ 24″ N, 7° 59′ 6″ O)

Galerieholländer 1816 Nutzung als Restaurant und Teestube

Landkreis Gifhorn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Deutsche Bockwindmühle Viktoria
Deutsche Bockwindmühle Viktoria
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 32″ N, 10° 33′ 0″ O)

Bockwindmühle 1816 erbaut 1816 im Kreis Neuhaldensleben, 1882 nach Osloß umgesetzt, Betriebseinstellung 1940, 1977 durch Landkreis Gifhorn erworben, 1980 restauriert auf Museumsgelände aufgestellt. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Deutsche Bergholländer-Mühle Immanuel
Deutsche Bergholländer-Mühle Immanuel
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 36″ N, 10° 32′ 53″ O)

Bergholländermühle 1848 erbaut 1848 im Landkreis Dithmarschen, 1979 im Mühlenmuseum aufgebaut. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Deutsche Galerieholländer-Mühle Sanssouci
Deutsche Galerieholländer-Mühle Sanssouci
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 33″ N, 10° 33′ 9″ O)

Galerieholländerwindmühle 1984 Abbild der Historischen Mühle von Sanssouci. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Griechische Mühle Irini
Griechische Mühle Irini
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 38″ N, 10° 32′ 48″ O)

Turmwindmühle 1987 Nachbau einer Windmühle von der griechischen Kykladeninsel Mykonos. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Ukrainische Windmühle Natascha
Ukrainische Windmühle Natascha
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 33″ N, 10° 33′ 17″ O)

quadratischer Galerieholländer mit großem Unterbau 1988 Nachbau einer Mühle im ukrainischen Korsun-Schewtschenkowski. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Portugiesische Windmühle Anabela
Portugiesische Windmühle Anabela
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 38″ N, 10° 32′ 46″ O)

Turmwindmühle 1993 Nachbau einer Mühle aus Torres Vedras in Portugal. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Balearische Windmühle Moli de Tramuntana
Balearische Windmühle Moli de Tramuntana
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 37″ N, 10° 32′ 40″ O)

Turmwindmühle 2000 Nachbau, Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Russische Bockwindmühle Maschenka
Russische Bockwindmühle Maschenka
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 29″ N, 10° 33′ 13″ O)

Bockwindmühle 2001 Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Provenzalische Windmühle Alphonse Daudet
Provenzalische Windmühle Alphonse Daudet
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 36″ N, 10° 32′ 38″ O)

Turmwindmühle 2002 Nachbau einer um 1813 errichteten Mühle in Fontvieille nahe Arles in der französischen Provence. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Schottische Windmühle Lady Devorgilla
Schottische Windmühle Lady Devorgilla
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum, Gifhorn

(52° 29′ 27″ N, 10° 32′ 33″ O)

Turmwindmühle Nachbau einer schottischen Windmühle auf „Corbey Hill“ von etwa 1790 in Dumfries. Station 65 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Ohrdorfer Windmühle
Ohrdorfer Windmühle
Ohrdorf, Wittingen

(52° 42′ 3″ N, 10° 48′ 5″ O)

Turmholländer 1867 Komplett gemauerter und zylindrischer Turmholländer von 1867, ursprünglich 2 Gänge und ein Kollergang und Doppelwindrose. Räderwerk (Flügelwelle mit Kammrad, Bunkler mit Königswelle und eisernes Stirnrad) vorhanden.


Windmühle Weyhausen
Windmühle Weyhausen
Weyhausen

(52° 28′ 0″ N, 10° 43′ 48″ O)

Erdholländer

Landkreis Göttingen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Bockwindmühle aus Hotteln
Bockwindmühle aus Hotteln
Ebergötzen

(51° 34′ 8″ N, 10° 6′ 4″ O)

Bockwindmühle 1812 Ausstellungsstück des Europäischen Brotmuseums. 1812 in Hotteln bei Hildesheim erbaut. 1974 nach Mollenfelde, dem früheren Standort des Brotmuseums, versetzt. Seit 2004 in Ebergötzen.[22]

Landkreis Hameln-Pyrmont[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
BW Windmühle Bakede
Bakede, Bad Münder am Deister, Mühlenstraße

(52° 12′ 22″ N, 9° 23′ 19″ O)

Baudenkmal


Windmühle Tündern
Windmühle Tündern
Tündern, Hameln

(52° 3′ 41″ N, 9° 22′ 31″ O)

Runder Steinholländer 1883 Station 21 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Weserbergland

Region Hannover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Almhorster Mühle
Almhorster Mühle
Almhorst, Seelze

(52° 22′ 58″ N, 9° 34′ 36″ O)

Turmholländer 1882


Anderter Windmühle
Anderter Windmühle
Anderten, Hannover

(52° 21′ 21″ N, 9° 51′ 29″ O)

Holländerwindmühle 1854 Eine Vorläuferin der Holländerwindmühle war eine weiter südlich gelegene Bockwindmühle


Arnumer Mühle
Arnumer Mühle
Arnum, Hemmingen

(52° 18′ 25″ N, 9° 43′ 57″ O)

Turmholländer 1883 1958 stillgelegt. Zu Wohnhaus umgebaut.[23]


Windmuehle Benthe
Windmuehle Benthe
Benthe, Ronnenberg

(52° 19′ 54″ N, 9° 37′ 41″ O)

Galerieholländer 1855


Windmühle Bennigsen
Windmühle Bennigsen
Bennigsen, Springe

(52° 14′ 28″ N, 9° 40′ 22″ O)

Galerieholländer 1884 Turm und Galerie erhalten. Kappe und Flügel heute in Tündern.


Windmühle Bilm
Windmühle Bilm
Bilm, Sehnde

(52° 20′ 43″ N, 9° 54′ 57″ O)

Galerieholländer 1855 1855 als modernste Mühle im Landkreis Burgdorf erbaut anstelle einer abgebrannten Bockwindmühle. 1925 und 1928 abgebrannt, danach zu Wohnzwecken hergerichtet.


Bockwindmühle Borstel
Bockwindmühle Borstel
Borstel, Neustadt am Rübenberge

(52° 35′ 0″ N, 9° 24′ 12″ O)

Bockwindmühle


Holländerwindmühle Borstel
Holländerwindmühle Borstel
Borstel, Neustadt am Rübenberge

(52° 35′ 26″ N, 9° 23′ 55″ O)

Runder Steingalerieholländer 1767


Windmühle Dollbergen
Windmühle Dollbergen
Dollbergen, Uetze

(52° 24′ 25″ N, 10° 10′ 28″ O)

Holländerwindmühle


Tankesche Mühle
Tankesche Mühle
Farster Bauerschaft, Isernhagen

(52° 28′ 26″ N, 9° 51′ 45″ O)

Bockwindmühle 1958 am Hachtingweg abgerissen


Struckmeyersche Mühle
Struckmeyersche Mühle
Gehrden

(52° 18′ 33″ N, 9° 35′ 12″ O)

Runder Steinholländer 1729


Buchholzer Windmühle
Buchholzer Windmühle
Groß Buchholz, Hannover

(52° 24′ 19″ N, 9° 48′ 28″ O)

Galerieholländer 1868


Bockwindmühle Hänigsen
Bockwindmühle Hänigsen
Hänigsen, Uetze

(52° 29′ 1″ N, 10° 4′ 28″ O)

Bockwindmühle 1704 Station 85 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Harenberger Mühle
Harenberger Mühle
Harenberg, Seelze

(52° 22′ 34″ N, 9° 36′ 11″ O)

Holländerwindmühle


Bassesche Mühle
Bassesche Mühle
Holtensen, Wennigsen (Deister)

(52° 15′ 42″ N, 9° 37′ 42″ O)

Holländerwindmühle 1885 Um 1885 von Heinrich Basse erbaut und bis 1950 in Betrieb. Heute als Wohnraum genutzt.


Horster Mühle
Horster Mühle
Horst, Garbsen

(52° 26′ 11″ N, 9° 32′ 32″ O)

Turmholländer 1923 zur Motormühle umgebaut, Galerie, Flügel und Welle nicht mehr vorhanden.


Frielingsmühle
Frielingsmühle
Ilten, Sehnde

(52° 21′ 4″ N, 9° 55′ 23″ O)

Turmholländer wird zu Wohnzwecken genutzt


Wagenzeller Mühle
Wagenzeller Mühle
Kaltenweide, Langenhagen

(52° 28′ 21″ N, 9° 43′ 48″ O)

Bockwindmühle 1602


Alte Mühle (Löns-Park)
Alte Mühle (Löns-Park)
Kleefeld, Hannover

(52° 22′ 9″ N, 9° 49′ 2″ O)

Bockwindmühle 1580 im Hermann-Löns-Park, wegen Holzschäden 2008 abgebaut, restauriert und 2012 wieder aufgebaut.


Mühle Gut Dunau
Mühle Gut Dunau
Lathwehren-Dunau, Seelze

(52° 21′ 16″ N, 9° 32′ 54″ O)

Holländerwindmühle


Lindener Windmühle
Lindener Windmühle
Linden, Hannover

(52° 21′ 44″ N, 9° 42′ 19″ O)

Holländerwindmühle 1652 Der ehemalige Wartturm auf dem Lindener Berg in Linden bei Hannover wurde 1650–52 zur Windmühle umgebaut und bis 1927 genutzt.


Windmühle Mandelsloh
Windmühle Mandelsloh
Mandelsloh, Neustadt am Rübenberge

(52° 36′ 32″ N, 9° 34′ 21″ O)

Runder Steinholländer 1906 Nutzung für Wohnzwecke


Windmühle Niederhägener Bauerschaft
Windmühle Niederhägener Bauerschaft
Niedernhägener Bauerschaft, Isernhagen

(52° 27′ 28″ N, 9° 47′ 40″ O)

Holländerwindmühle wird zu Wohnzwecken genutzt


Bindigsmühle / Windmühle Harkenbleck
Bindigsmühle / Windmühle Harkenbleck
Reden, Pattensen

(52° 16′ 51″ N, 9° 45′ 55″ O)

Holländerwindmühle 1880 Südlich von Harkenbleck, gehörte aber zum Gut Reden. Die Mühle wurde um 1950 stillgelegt. Danach Gaststätte, nach dem letzten Müller Henry Bindig benannt.[24] Heute wird der Rumpf ohne Technik für Wohnzwecke genutzt.


Bockwindmühle Sorgensen
Bockwindmühle Sorgensen
Sorgensen, Burgdorf

(52° 27′ 44″ N, 10° 0′ 46″ O)

Bockwindmühle 1686, grundlegende Renovierung 1783


Sorsumer Mühle
Sorsumer Mühle
Sorsum, Wennigsen (Deister)

(52° 16′ 47″ N, 9° 37′ 14″ O)

Erdholländer


Windmühle Paula
Windmühle Paula
Steinhude, Wunstorf

(52° 27′ 13″ N, 9° 22′ 7″ O)

Achtkantiger Erdholländer 1863 1912 von Broitzem umgesetzt; Station 1 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Weserbergland


Wettberger Mühle
Wettberger Mühle
Wettbergen, Hannover

(52° 20′ 7″ N, 9° 41′ 30″ O)

Windmühle auf dem Mühlenberg, namensgebend für diesen Stadtteil, heute aber im Stadtteil Wettbergen gelegen.


Bockwindmühle Wettmar
Bockwindmühle Wettmar
Wettmar, Burgwedel

(52° 30′ 23″ N, 9° 55′ 40″ O)

Bockwindmühle


Windmühle Wichtringhausen
Windmühle Wichtringhausen
Wichtringhausen, Barsinghausen

(52° 19′ 51″ N, 9° 25′ 37″ O)

Turmholländer 1752

Landkreis Harburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Eyendorf / Eyendorfer Mühle
Windmühle Eyendorf / Eyendorfer Mühle
Eyendorf

(53° 12′ 18″ N, 10° 9′ 1″ O)

Erdholländer 1897 Bis Ende der 1980er Jahre betrieben; wird als Museumsmühle genutzt. Station 102 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Windmühle Garlstorf
Windmühle Garlstorf
Garlstorf

(53° 14′ 2″ N, 10° 6′ 14″ O)

Galerieholländer 1865 Station 115 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Windmühle Hittfeld
Windmühle Hittfeld
Hittfeld, Seevetal

(53° 22′ 54″ N, 9° 59′ 1″ O)

Holländerwindmühle 1875


Windmühle Kampen
Windmühle Kampen
Kampen, Welle (Niedersachsen)

(53° 14′ 30″ N, 9° 46′ 4″ O)

Galerieholländer 1866 Zweigstelle des Standesamts Tostedt

Landkreis Heidekreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Bockwindmühle Weltvogelpark Walsrode
Bockwindmühle Weltvogelpark Walsrode
Weltvogelpark Walsrode, Walsrode

(52° 52′ 53″ N, 9° 36′ 16″ O)

Bockwindmühle 1871 Ursprünglich in Ummeln, seit 1975 in Bomlitz.
Station 91 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Bothmer Mühle
Bothmer Mühle
Bothmer, Schwarmstedt

(52° 42′ 19″ N, 9° 35′ 37″ O)

Galerieholländer


Windmühle Heber
Windmühle Heber
Heber, Schneverdingen

(53° 4′ 56″ N, 9° 50′ 52″ O)

Holländerwindmühle 1825 Station 99 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Sprengeler Mühle
Sprengeler Mühle
Neuenkirchen

(53° 4′ 4″ N, 9° 44′ 26″ O)

Galerieholländer 1877 Station 95 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Bockwindmühle Rethem
Bockwindmühle Rethem
Rethem (Aller)

(52° 47′ 1″ N, 9° 23′ 13″ O)

Bockwindmühle 1594 1594 in Frankenfeld errichtet, 1955 zerlegt und im Rethemer Londypark wieder aufgebaut. Station 93 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide

Landkreis Helmstedt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Mühle Groß Sisbeck
Mühle Groß Sisbeck
Groß Sisbeck, Groß Twülpstedt

(52° 21′ 44″ N, 10° 55′ 11″ O)

Turmholländer


Mühle Groß Twülpstedt
Mühle Groß Twülpstedt
Groß Twülpstedt

(52° 22′ 40″ N, 10° 55′ 20″ O)

Turmholländer


Windmühle Wendhausen
Windmühle Wendhausen
Wendhausen, Lehre

(52° 18′ 58″ N, 10° 37′ 58″ O)

Stein-Bergholländer 1837 Einzige intakte Fünf-Flügelmühle in Deutschland. Station 7 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide

Landkreis Hildesheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Paltrockmühle Asel
Paltrockmühle Asel
Asel, Harsum

(52° 12′ 0″ N, 9° 57′ 58″ O)

Paltrockmühle 1850 Als Bockwindmühle bei Schöppenstedt errichtet, 1894 nach Asel versetzt und zur Paltrockmühle umgebaut. Bis 1969 in Betrieb. Wieder voll funktionsfähig.[25]


Windmühle Marienrode
Windmühle Marienrode
Marienrode, Hildesheim

(52° 6′ 45″ N, 9° 55′ 9″ O)

Bockwindmühle 1839 Betrieb bis 1939


Patentmühle Söhlde
Patentmühle Söhlde
Söhlde

(52° 11′ 22″ N, 10° 13′ 28″ O)

Turmholländer

Landkreis Leer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Backemoorer Mühle
Backemoorer Mühle
Backemoor, Rhauderfehn

(53° 11′ 23″ N, 7° 31′ 21″ O)

Galerieholländer 1798 Aufstockung 1901, Wiederaufbau 1947, Wiederaufbau ab 1999


Bunder Mühle
Bunder Mühle
Bunde

(53° 10′ 54″ N, 7° 16′ 39″ O)

Galerieholländer 1911 Station 78 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Burlager Mühle
Burlager Mühle
Burlage, Rhauderfehn

(53° 3′ 7″ N, 7° 33′ 14″ O)

Erdholländer 1824 Station 80 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Hahnentanger Mühle
Hahnentanger Mühle
Hahnentange, Rhauderfehn

(53° 6′ 41″ N, 7° 33′ 59″ O)

Galerieholländer 1864 Die ursprüngliche Mühle brannte 1885 ab und wurde dann zweistöckig wieder aufgebaut. Der Betrieb wurde 1968 eingestellt. Seit 1992 gehört der Gemeinde Rhauderfehn die Anlage. Sie ist jetzt restauriert und voll funktionsfähig. Station 81 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Mühle Holtland
Mühle Holtland
Holtland

(53° 16′ 52″ N, 7° 34′ 49″ O)

Galerieholländer 1864 Die Anlage war bis 1992 in Privatbesitz. 1992 schenkte die Familie die Anlage funktionstüchtig der Gemeinde. Station 70 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Windmühle Idafehn
Windmühle Idafehn
Idafehn, Ostrhauderfehn

(53° 8′ 21″ N, 7° 38′ 15″ O)

Galerieholländer 1891 Die Mühle wurde am 25. April 1945 durch Kriegshandlungen beschädigt. Am 13. November 1972 brannte sie während eines Orkans ab, Der Mühlenstumpf wurde 1999 von der Gemeinde gekauft und restauriert. Der Anbau, das sogenannte Packhaus, wird für Versammlungen und Ausstellungen benutzt.[26] Station 85 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Mühle Mitling-Mark
Mühle Mitling-Mark
Mitling-Mark, Westoverledingen

(53° 8′ 29″ N, 7° 22′ 36″ O)

Galerieholländer 1843 Ursprünglich stand hier seit alters her eine Bockwindmühle. 1843 wurde die derzeitige Anlage errichtet. 1928 wurde ein Dieselmotor eingebaut und 1945 ein Elektromotor. 1984 kaufte die Gemeinde die Anlage. Seit 1990 kann die Mühle wieder besichtigt werden. Station 82 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Mühle Rhaude-Holte
Mühle Rhaude-Holte
Rhaude, Rhauderfehn

(53° 9′ 50″ N, 7° 34′ 8″ O)

Galerieholländer 1852 Die Mühle wurde 1958 abgebaut. In den Jahren 1991 bis 1998 wiedererrichtet.[27] Station 84 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Mühle Wichers
Mühle Wichers
Stapelmoor

(53° 8′ 16″ N, 7° 19′ 10″ O)

Galerieholländer 1909 Der Vorgängerbau von 1818 wurde 1909 abgebrochen.[28] Station der Niedersächsischen Mühlenstraße.


Haseborgsche Mühle
Haseborgsche Mühle
Möhlenwarf, Weener

(53° 10′ 43″ N, 7° 18′ 18″ O)

Galerieholländer 1899 Der Mühlenbetrieb wurde 1972 eingestellt.


Königsmühle (Bunde)
Königsmühle (Bunde)
Bunde

(53° 11′ 21″ N, 7° 16′ 18″ O)

Als Mühlenstumpf erhalten.


Huisingasche Mühle
Huisingasche Mühle
Bunderhee, Bunde

(53° 12′ 40″ N, 7° 17′ 53″ O)

Galerieholländer 1859 Als Mühlenstumpf erhalten.


Wasserschöpfmühle Charlottenpolder
Wasserschöpfmühle Charlottenpolder
Charlottenpolder, Bunde

(53° 11′ 38″ N, 7° 13′ 3″ O)

Als Mühlenstumpf erhalten.


Windmühle Neu-Diele
Windmühle Neu-Diele
Diele, Weener

(53° 7′ 33″ N, 7° 19′ 9″ O)

Als Mühlenstumpf erhalten. In sehr schlechtem Zustand.


Windmühle Ditzum / Ditzumer Mühle
Windmühle Ditzum / Ditzumer Mühle
Ditzum, Jemgum

(53° 18′ 57″ N, 7° 16′ 44″ O)

Galerieholländer 1883 1943 abgebrannt und wieder aufgebaut als Motormühle, 1945 bei Kampfhandlungen ausgebrannt, Betrieb bis 1986.[29]


Mühle Nanowa
Mühle Nanowa
Ditzumerverlaat, Bunde

(53° 15′ 39″ N, 7° 15′ 30″ O)

1804 Als Mühlenstumpf erhalten, zu einer Ferienwohnung umgebaut.


Wasserschöpfmühle Wynhamsterkolk
Wasserschöpfmühle Wynhamsterkolk
Ditzumerverlaat, Bunde

(53° 16′ 28″ N, 7° 16′ 1″ O)

Erdholländer 1804 Als Entwässerungsmühle gebaut, seit 1890 in Privatbesitz, die Entwässerung mit Windkraft wurde Ende 1950er Jahre beendet.


Windmühle Großoldendorf
Windmühle Großoldendorf
Großoldendorf, Uplengen

(53° 19′ 30″ N, 7° 44′ 19″ O)

Galerieholländer 1887 Die Mühle wurde noch bis 1962 mit Wind betrieben und dann auf Motorkraft umgestellt. Im Jahr 1977 wurde der Betrieb eingestellt.


Peldemühle Jemgum
Peldemühle Jemgum
Jemgum

(53° 15′ 54″ N, 7° 23′ 8″ O)

Galerieholländer 1756 Als Getreidemühle gebaut und ist noch vollständig erhalten


Roggenmühle Jemgum
Roggenmühle Jemgum
Jemgum

(53° 15′ 51″ N, 7° 23′ 20″ O)

Galerieholländer 1777 Nach mehreren Umbauten 1945 zerstört. Der Mühlenstumpf wird seit 1972 als Wohnhaus genutzt.


Windmühle Logabirum / Windmühle Frisia / Mühle Eiklenborg
Windmühle Logabirum / Windmühle Frisia / Mühle Eiklenborg
Logabirum, Leer

(53° 14′ 51″ N, 7° 30′ 56″ O)

Galerieholländer 1895 Zuerst als Sägemühle gebaut, 1935 wurde der Steert durch eine Windrose ersetzt, 1938 auf Motorbetrieb umgestellt. Die Mühle ist außer Betrieb aber noch voll funktionsfähig.


Mühle Neermoor
Mühle Neermoor
Neermoor, Moormerland

(53° 18′ 22″ N, 7° 26′ 19″ O)

Galerieholländer 1884 Flügel und Kappe wurden 1964 abgenommen, 1989 wurde der Mühlenbetrieb stillgelegt. Seit 2000 umfassende Sanierung.[30]


Klostermühle (Thedinga)
Klostermühle (Thedinga)
Nüttermoor, Leer (Ostfriesland)

(53° 16′ 16″ N, 7° 27′ 29″ O)

Galerieholländer 1881 Die Windmühle brannte 1947 ab. Der Mühlenstumpf ist als Wohnhaus erhalten.


Windmühle Remels
Windmühle Remels
Remels, Uplengen

(53° 18′ 28″ N, 7° 45′ 12″ O)

Galerieholländer 1803 Das Getreide für die Anlage wurde auf dem Nordgeorgsfehnkanal herangeschafft. Bis zu ihrer Stilllegung 1962 wurde die Anlage mit Wind betrieben. Seit 1963 ist sie in Besitz der Gemeinde und wird als technisches Denkmal erhalten.


Mühle Südgeorgsfehn
Mühle Südgeorgsfehn
Südgeorgsfehn, Uplengen

(53° 14′ 42″ N, 7° 43′ 58″ O)

Galerieholländer 1907 Bis etwa 1966 mit Windkraft betrieben, danach nur mit Motorbetrieb. 1989/90 Stilllegung. 1998 umfassend restauriert.[31]


Windmühle Völlen
Windmühle Völlen
Völlen, Westoverledingen

(53° 6′ 19″ N, 7° 22′ 55″ O)

Galerieholländer Der bis dahin verbliebene Mühlenstumpf wurde 2018 abgerissen. Nur einige Mühlsteine sind noch erhalten.


BW Wasserschöpfmühle Völlenerfehn
Völlenerfehn, Westoverledingen

(53° 6′ 12″ N, 7° 24′ 58″ O)

Wallholländer 1813 Das Oberteil der Mühle wurde im Dezember 2009 abgebaut, komplett demontiert und in Ahausen, einem Stadtteil von Bersenbrück bei Osnabrück neu errichtet.[32] Der untere Teil der Mühle wurde 2010/11 abgerissen.


Mühle Bohlen / Mühle Warsingsfehn
Mühle Bohlen / Mühle Warsingsfehn
Warsingsfehn, Moormerland

(53° 19′ 39″ N, 7° 28′ 29″ O)

Galerieholländer 1811/12 Das Flügelwerk wurde 1967 demontiert, anschließend weiterbetrieb mit Elektromotor. Die Mühlenkappe wurde 1994 neu aufgesetzt, 1996 wieder eine Galerie angebaut.[33]


Wymeerer Mühle
Wymeerer Mühle
Wymeer, Bunde

(53° 8′ 9″ N, 7° 12′ 31″ O)

Galerieholländer


Fluttermühle Grotegaste
Fluttermühle Grotegaste
Grotegaste, Westoverledingen

(53° 10′ 8″ N, 7° 25′ 22″ O)

Fluttermühle

Landkreis Lüchow-Dannenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Quickborn
Windmühle Quickborn
Quickborn, Gusborn

(53° 6′ 9″ N, 11° 11′ 38″ O)

Paltrockmühle 1919 Station 40 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide

Landkreis Lüneburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Artlenburg
Windmühle Artlenburg
Artlenburg

(53° 22′ 7″ N, 10° 29′ 58″ O)

Galerieholländer 1833 Station 4 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Windmühle Bardowick
Windmühle Bardowick
Bardowick

(53° 18′ 8″ N, 10° 22′ 52″ O)

Galerieholländer 1813 Die Mühle ist noch voll funktionsfähig und kann besichtigt werden. Station 1 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


Windmühle Handorf
Windmühle Handorf
Handorf

(53° 20′ 19″ N, 10° 20′ 53″ O)

Galerieholländer 1868 Station 3 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Lüneburger Heide


BW Carrenziener Windmühle
Neuhaus, Amt Neuhaus

(53° 16′ 27″ N, 10° 55′ 45″ O)

Galerieholländer


Niendorfer Mühle
Niendorfer Mühle
Niendorf, Amt Neuhaus

(53° 18′ 45″ N, 10° 53′ 14″ O)

Sockelgeschossholländer Umgebaut zu einer motorbetriebenen Mühle

Landkreis Nienburg/Weser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Alte Mühle
Alte Mühle
Erichshagen-Wölpe, Nienburg/Weser

(52° 40′ 9″ N, 9° 14′ 38″ O)

Galerieholländer Um 1868/1870 errichteter zweistöckiger Galerieholländer mit Kegelstumpf in massiv Ziegel. Baudenkmal.


Windmühle Margarethe
Windmühle Margarethe
Eystrup

(52° 46′ 30″ N, 9° 13′ 15″ O)

Galerieholländer 1861 Station 29 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region zwischen Weser und Hunte


Windmühle Hoyerhagen
Windmühle Hoyerhagen
Hoyerhagen

(52° 49′ 28″ N, 9° 4′ 49″ O)

Galerieholländer 1866 Station 28 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte


Windmühle Hoyersförde
Windmühle Hoyersförde
Warmsen, Hoyersförde

(52° 25′ 52″ N, 8° 50′ 33″ O)

runder Steingalerieholländer 1861 Galerie steht auf dem Boden; Station 39 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte. Station der Westfälischen Mühlenroute


Hochzeitsmühle Landesbergen
Hochzeitsmühle Landesbergen
Landesbergen

(52° 33′ 35″ N, 9° 7′ 30″ O)

Galerieholländer 1872 Nutzung als Hochzeitsmühle. Station 35 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Zwischen Weser und Hunte


Windmühle Lavelsloh
Windmühle Lavelsloh
Lavelsloh, Diepenau

(52° 25′ 20″ N, 8° 43′ 41″ O)

achtkantiger Steingalerieholländer 1871 Nutzung als Wohnung. Station 40 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Zwischen Weser und Hunte


Loccumer Windmühle
Loccumer Windmühle
Loccum, Rehburg-Loccum

(52° 27′ 6″ N, 9° 8′ 16″ O)

1849 Erhielt 2013 nach 83 Jahren wieder Flügel.


Windmühle Mösloh
Windmühle Mösloh
Mösloh, Warmsen

(52° 25′ 25″ N, 8° 52′ 24″ O)

Wallholländer 1860 Station 38 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Hunte. Station der Westfälischen Mühlenroute


Leintormühle
Leintormühle
Nienburg/Weser, Windmühlenstraße

(52° 37′ 44″ N, 9° 12′ 39″ O)

Erdholländer 1847 Achteckiger, konischer Mühlenturm aus Backsteinsichtmauerwerk. Als Lohmühle errichtet, nach 1890 zur Getreidemühle umgerüstet.[20]


Rehburger Windmühle
Rehburger Windmühle
Rehburg, Rehburg-Loccum

(52° 27′ 43″ N, 9° 13′ 30″ O)

1821 1905 nach Blitzschlage bis auf den achteckigen Steinunterbau abgebrannt.


BW Windmühle Rodewald
Rodewald, Zur Mühle

(52° 41′ 44″ N, 9° 29′ 43″ O)

Paltrockmühle 1935 Aus 1890 hierher versetzter Bockwindmühle und Teilen anderer Mühlen umgebaut.[20] Station 33 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region zwischen Weser und Hunte


Ahrbecker Bockwindmühle / Bockwindmühle Martha
Ahrbecker Bockwindmühle / Bockwindmühle Martha
Wenden, Stöckse

(52° 38′ 2″ N, 9° 22′ 9″ O)

Bockwindmühle 1681 Station 34 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region zwischen Weser und Hunte

Landkreis Northeim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Stroiter Mühle
Stroiter Mühle
Stroit, Einbeck

(51° 53′ 31″ N, 9° 52′ 17″ O)

Galerieholländer 1850 höchstgelegene Windmühle in Südniedersachsen, ca. 240 m ü. NN

Oldenburg (Oldenburg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Oldenburger Mühle (Stadtteil Tweelbäke)
Oldenburger Mühle (Stadtteil Tweelbäke)
Oldenburg (Oldenburg)

(53° 7′ 3″ N, 8° 15′ 30″ O)

Galerieholländer 2002 Neubau als Senfmühle. Seit 2008 Restaurant. Station 10 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest

Landkreis Oldenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
De Lütje Anja
De Lütje Anja
Habbrügge, Ganderkesee

(53° 2′ 33″ N, 8° 29′ 1″ O)

Galerieholländer 1870 Nutzung des Innenraums als Teestube; Nutzung der Mühle als Hochzeitsmühle
Station 5 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Windmühle Emma Hengstlage
Windmühle Emma Hengstlage
Hengstlage, Großenkneten

(52° 59′ 54″ N, 8° 9′ 59″ O)

Wallholländer 1947

Osnabrück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Mühle Rinker / Mues
Mühle Rinker / Mues
Osnabrück

(52° 16′ 43″ N, 8° 2′ 3″ O)

1813 1812/13 erhielt Wilhelm Anton Rinker die Konzession für den Bau der Mühle. 1835 verkaufte Rinker die Mühle an Mues. Ca. 40 Jahre später wurde der Betrieb eingestellt


Lohmühle
Lohmühle
Osnabrück

(52° 16′ 45″ N, 8° 2′ 2″ O)

1809 Ehemalige Lohmühle, entstanden 1809. 1922 wurde sie zum Wohnhaus umgebaut.

Landkreis Osnabrück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Gradierwerk-Windmühle Bad Rothenfelde
Gradierwerk-Windmühle Bad Rothenfelde
Bad Rothenfelde

(52° 6′ 28″ N, 8° 10′ 15″ O)

Kokermühle 2007 Rekonstruktion einer ursprünglich dem Transport der Sole auf das Gradierwerk dienenden Mühle. Platzierung auf dem Neuen Gradierwerk


Windmühle Melle-Drantum
Windmühle Melle-Drantum
Drantum, Melle

(52° 11′ 55″ N, 8° 19′ 35″ O)

Galerieholländer 1860 Achteckiger Erdholländer als Binnenkruier (d. h. von innen drehbar) an der Meyer-zum-Gottesberge-Straße. Gebäude in baufälligem Zustand. Mahlwerk erhalten. Flügel 1979 nach Schaden gekürzt. Abgerissen, 24. Januar 2017.[34]


Everdings Mühle (Windmühle Groß-Mimmelage)
Everdings Mühle (Windmühle Groß-Mimmelage)
Groß-Mimmelage, Badbergen

(52° 39′ 11″ N, 7° 52′ 46″ O)

Galerieholländer 1785 Nutzung des Innenraums als Café; Nutzung der Mühle als Hochzeitsmühle


Windmühle Lechtingen
Windmühle Lechtingen
Lechtingen, Wallenhorst

(52° 20′ 30″ N, 8° 2′ 3″ O)

Galeriewallholländer 1887 Wegen ihrer Hanglage in einem ehemaligen Steinbruch besitzt die Mühle eine halbe Galerie; steht unter Denkmalschutz


Westhoyeler Mühle
Westhoyeler Mühle
Westhoyel, Melle

(52° 10′ 24″ N, 8° 27′ 7″ O)

steinerner Wallholländer 1870


Windmühle Glandorf
Windmühle Glandorf
Glandorf

(52° 5′ 5″ N, 7° 59′ 56″ O)

1839

Landkreis Osterholz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Aschwarden
Windmühle Aschwarden
Aschwarden, Schwanewede

(53° 16′ 55″ N, 8° 31′ 29″ O)

Galerieholländer 1850 Station 38 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser. Die Mühle ist voll funktionsfähig und kann besichtigt werden.


Lübberstedter Mühle
Lübberstedter Mühle
Lübberstedt

(53° 20′ 19″ N, 8° 48′ 50″ O)

Wallholländer mit Durchfahrt 1909 Station 29 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Windmühle von Rönn
Windmühle von Rönn
Scharmbeck, Osterholz-Scharmbeck

(53° 13′ 47″ N, 8° 47′ 26″ O)

Galerieholländer 1883 Station 36 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Worpsweder Mühle
Worpsweder Mühle
Worpswede

(53° 13′ 21″ N, 8° 54′ 18″ O)

Erdholländer 1838 Station 32 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser

Landkreis Peine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Töpfers Mühle
Töpfers Mühle
Peine

(52° 19′ 14″ N, 10° 13′ 35″ O)

Galerieholländer


Metzingsche Mühle
Metzingsche Mühle
Stederdorf, Peine

(52° 20′ 37″ N, 10° 15′ 48″ O)

Erdholländer 1884 Auf einem Hügel südöstlich von Stedersdorf bei Peine steht die „Metzingsche Mühle“, die heute als Industrieanlage genutzt wird.


Woltersche Mühle
Woltersche Mühle
Stederdorf, Peine

(52° 21′ 39″ N, 10° 14′ 59″ O)

Bockwindmühle 1884 Nördlich von Stederdorf steht die hölzerne, 1997 restaurierte Bockwindmühle aus dem Jahr 1884. Station 28 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide


Mühle Vöhrum
Mühle Vöhrum
Vöhrum, Peine

(52° 20′ 56″ N, 10° 10′ 12″ O)

Stein-Erdholländer 1891 Station 30 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide

Landkreis Rotenburg (Wümme)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Brockel / Brockeler Mühle
Windmühle Brockel / Brockeler Mühle
Brockel

(53° 5′ 36″ N, 9° 31′ 8″ O)

Galerieholländer 1860 Museumsmühle mit Heimatmuseum, Station 59 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Weser und Elbe


Mühle Sabine
Mühle Sabine
Sandbostel

(53° 24′ 46″ N, 9° 7′ 44″ O)

Erdholländer um 1890 Nutzung zu Wohnzwecken (in Privatbesitz). Station 68 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Mühle Elisabeth
Mühle Elisabeth
Selsingen

(53° 22′ 1″ N, 9° 13′ 9″ O)

Galerieholländer 1868 Nutzung als Kaffeestube. Station 69 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser

Salzgitter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Bockwindmühle Lichtenberg
Bockwindmühle Lichtenberg
Lichtenberg, Salzgitter

(52° 8′ 4″ N, 10° 17′ 29″ O)

Bockwindmühle 1810 Seit 1944 / 1964 unter Denkmalschutz, 1999/2000 Bock und Flügelkreuz erneuert. Wird durch Heimatkreis Lichtenberg betreut, ist begehbar und nimmt seit 2012 am Mühlentag teil.


Osterlinder Bockwindmühle
Osterlinder Bockwindmühle
Salder, Salzgitter

(52° 8′ 6″ N, 10° 20′ 15″ O)

Bockwindmühle 1566 Die Mühle stand ursprünglich in Burgdorf bei Salzgitter, wurde im 19. Jh. nach Osterlinde umgesetzt und ist seit 1984 Teil des Ensembles um das Museum Schloss Salder. Die Mühle kann als betriebsfähiges Denkmal besichtigt werden. Station 25 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide

Landkreis Schaumburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Antendorfer Mühle
Antendorfer Mühle
Antendorf, Auetal

(52° 14′ 7″ N, 9° 17′ 43″ O)

Runder Steinholländer 1883 Die Mühle wurde als Ersatz einer abgebrannten, um 1600 erbauten hölzernen Vorgängerin errichtet.[35]


Windmühle Escher
Windmühle Escher
Escher, Auetal

(52° 14′ 6″ N, 9° 15′ 33″ O)

Holländer 1883 Die Mühle wurde als Ersatz einer abgebrannten Bockwindmühle errichtet.[36] Baudenkmal.


BW Windmühle Meerbeck
Meerbeck

(52° 20′ 22″ N, 9° 9′ 37″ O)

Steinholländer 1868 [37]


Rodenberger Windmühle / Windmühle Rodenberg
Rodenberger Windmühle / Windmühle Rodenberg
Rodenberg

(52° 18′ 43″ N, 9° 20′ 37″ O)

Runder Steinholländer 1850 Station 9 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Weserbergland. Einzige Windmühle mit erhaltenen Flügeln in Schaumburg.


Mühle Waltringhausen
Mühle Waltringhausen
Waltringhausen, Bad Nenndorf, Dorfstraße 63

(52° 20′ 44″ N, 9° 24′ 9″ O)

Steinholländer 1860

Landkreis Stade[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Wehbers Mühle
Wehbers Mühle
Himmelpforten

(53° 36′ 55″ N, 9° 18′ 7″ O)

Galerieholländer 1871 Station 11 der Niedersächsischen Mühlenstraße


Windmühle Aurora / Borsteler Mühle
Windmühle Aurora / Borsteler Mühle
Jork

(53° 32′ 23″ N, 9° 41′ 34″ O)

Galerieholländer 1856 Station 3 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Windmühle Anna Maria
Windmühle Anna Maria
Mulsum, Kutenholz

(53° 30′ 10″ N, 9° 18′ 36″ O)

Galerieholländer 1843 Station 9 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Stade[38]


Windmühle am Schiffertor
Windmühle am Schiffertor
Stade

(53° 36′ 18″ N, 9° 27′ 58″ O)

Galerieholländer 1856 Vincent Lübeck Gymnasium. Station 4 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser

Landkreis Uelzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Kaisergarten-Mühle
Kaisergarten-Mühle
Suhlendorf

(52° 55′ 57″ N, 10° 46′ 1″ O)

Bockwindmühle

Landkreis Vechta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Selings Mühle
Selings Mühle
Neuenkirchen-Vörden

(52° 30′ 15″ N, 8° 4′ 18″ O)

Galerieholländer 1824 Station 30 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Windmühle Schwege / Schweger Mühle
Windmühle Schwege / Schweger Mühle
Schwege, Dinklage

(52° 39′ 9″ N, 8° 6′ 41″ O)

Galerieholländer 1848 Mühlenfest an jedem 1. Sonntag im August. Station 31 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest


Borgerdings Mühle
Borgerdings Mühle
Langförden, Vechta

(52° 46′ 7″ N, 8° 15′ 0″ O)

Galerieholländer 2007 Nachbau einer abgerissenen Windmühle am selben Standort. Gewerbliche Nutzung als Café. Station 19 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Oldenburger Münsterland und Wildeshauser Geest

Landkreis Verden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle Blender
Windmühle Blender
Blender

(52° 55′ 49″ N, 9° 8′ 24″ O)

Galerieholländer 1872 Station 47 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Windmühle Emtinghausen / Emtinghauser Mühle
Windmühle Emtinghausen / Emtinghauser Mühle
Emtinghausen

(52° 55′ 55″ N, 8° 58′ 4″ O)

Galerieholländer 1873 Station 46 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser


Mühle Jan Wind
Mühle Jan Wind
Etelsen, Langwedel

(52° 59′ 54″ N, 9° 7′ 6″ O)

Galerieholländer 1871 Station 53 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Nordsee, Elbe und Weser

Landkreis Wesermarsch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Moorseer Mühle
Moorseer Mühle
Nordenham-Moorsee

(53° 29′ 25″ N, 8° 25′ 38″ O)

Galerieholländer 1903/04 Doppelwindrose. Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 3 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Fluttermühle Moorsee
Fluttermühle Moorsee
Moorsee, Nordenham

(53° 29′ 23″ N, 8° 25′ 39″ O)

Fluttermühle


Seefelder Mühle
Seefelder Mühle
Seefeld, Stadland

(53° 27′ 27″ N, 8° 20′ 48″ O)

Galerieholländer 1876 Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 5 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland

Wilhelmshaven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Kopperhörner Mühle
Kopperhörner Mühle
Heppens, Wilhelmshaven

(53° 31′ 45″ N, 8° 6′ 59″ O)

Galerieholländer 1839 Station der Friesischen Mühlenstraße. Station 10 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Sengwarder Mühle
Sengwarder Mühle
Sengwarden, Wilhelmshaven

(53° 35′ 27″ N, 8° 2′ 41″ O)

Galerieholländer 1863 Flügelnachführung durch Steert. Station 11 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland

Landkreis Wittmund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Carolinensieler Mühle
Carolinensieler Mühle
Carolinensiel, Wittmund

(53° 41′ 33″ N, 7° 47′ 37″ O)

Galerieholländer 1742 Nutzung als Ferienwohnung


Klaashensche Mühle
Klaashensche Mühle
Schweindorf

(53° 35′ 51″ N, 7° 28′ 17″ O)

Galerieholländer 1907 Vorgängerbau im Jahr 1906 abgebrannt. Flügel, Kappe und Galerie 1961 demontiert. Wiederaufbau im Jahr 1998 mit dem Aufsetzen der neuen Mühlenkappe und dem Anbau des Steerts abgeschlossen.[39] Die Mühle wird betreut vom Mühlenverein Schweindorf. Besichtigung nach telefonischer Voranmeldung möglich. Station 19 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Peldemühle Wittmund
Peldemühle Wittmund
Wittmund

(53° 34′ 56″ N, 7° 46′ 29″ O)

Galerieholländer 1741 Die Anlage wurde 1741 bereits als Galerieholländer erbaut und ist damit wohl die älteste Mühle ihrer Art in Norddeutschland. Der eigentliche Mühlenbetrieb wurde 1974 eingestellt. Ab 1986 gab es umfassende Restaurierung, seit 1991 ist sie wieder betriebsfähig.[40] Eigentümerin der Mühle ist die Johann-und-Helene-Ihnen-Stiftung. Die Mühle wird heute als Heimatmuseum genutzt. Station 22 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Siuts-Mühle
Siuts-Mühle
Wittmund

(53° 34′ 30″ N, 7° 46′ 40″ O)

Galerieholländer 1884 Die erste Erwähnung einer Mühle an dieser Stelle war 1648 und betraf eine Bockwindmühle. Diese wurde 1884 ein Raub der Flammen. Die jetzige Anlage stand ursprünglich in Norden und wurde nach dem Brand hier aufgebaut. Station 23 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Ostfriesland


Altfunnixsieler Mühle
Altfunnixsieler Mühle
Funnix, Wittmund

(53° 39′ 10″ N, 7° 46′ 40″ O)

Erdholländer 1802 Heute Nutzung als Ferienwohnung


Berdumer Mühle / Krullsche Mühle
Berdumer Mühle / Krullsche Mühle
Berdum, Wittmund

(53° 37′ 43″ N, 7° 49′ 4″ O)

Erdholländer 1829 Die Mühle wurde 1972 stillgelegt. Ab 1989 arbeitete der Mühlenverein an der Wiederinbetriebnahme, dieser übernahm 1991 dann die Mühle.


Buttforder Mühle
Buttforder Mühle
Buttforde, Wittmund

(53° 37′ 6″ N, 7° 43′ 41″ O)

Galerieholländer 1815 Bis 1955 mit Windkraft betrieben.[41]


Peldemühle Esens
Peldemühle Esens
Esens

(53° 39′ 0″ N, 7° 36′ 45″ O)

Peldemühle 1850 Im August 1945 brach ein Flügelpaar ab, das andere wurde daraufhin ebenfalls abgebaut und die Mühle auf Motorkraft umgestellt. Der Betrieb wurde 1952 eingestellt. 1986 wurde die Mühle von der Stadt Esens gekauft und zum Heimatmuseum umgebaut.


Johanni-Mühle
Johanni-Mühle
Holtgast, Esens

(53° 38′ 4″ N, 7° 31′ 20″ O)

Galerieholländer 1865 Bereits 1909 wurde die Mühle renoviert. Im Jahr 1929 bekam die Anlage einen Elektromotor, als der Betrieb 1954 eingestellt wurde waren es bereits fünf Motoren. Am 21. August 2000 brannte die Mühle wegen eines technischen Defekts bis auf die Grundmauern ab.[42]


Mühle Erks
Mühle Erks
Horsten, Friedeburg

(53° 27′ 3″ N, 7° 56′ 28″ O)

Galerieholländer 1839 Die Anlage wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und ist seit 1988 wieder voll funktionsfähig.


Nenndorfer Windmühle
Nenndorfer Windmühle
Nenndorf

(53° 35′ 18″ N, 7° 26′ 49″ O)

Galerieholländer 1850 Die ursprüngliche Mühle wurde 1872 bei einem Sturm schwer beschädigt und beim Wiederaufbau um ein Stockwerk erhöht. Sie war bis 1991 in Familienbesitz, als die Gemeinde die Anlage übernahm.


Seriemer Mühle De Goede Verwagting
Seriemer Mühle De Goede Verwagting
Seriem, Neuharlingersiel

(53° 41′ 7″ N, 7° 41′ 46″ O)

Galerieholländer 1804 Die Mühle wurde bis 1975 gewerblich genutzt.[43]


Utarper Mühle
Utarper Mühle
Utarp

(53° 36′ 37″ N, 7° 28′ 48″ O)

Erdholländer 1909 Bis 1960 als Windmühle in Betrieb. Bauwerk als Ruine erhalten.


Werdumer Mühle
Werdumer Mühle
Werdum, Esens

(53° 39′ 37″ N, 7° 43′ 10″ O)

Erdholländer 1748 Der Windbetrieb wurde 1960 und der gesamte Mühlenbetrieb 1971 eingestellt.[44]


Windmühle Ochtersum
Windmühle Ochtersum
Ochtersum

(53° 36′ 36″ N, 7° 31′ 49″ O)

1911

Landkreis Wolfenbüttel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Windmühle am Bungenstedter Turm
Windmühle am Bungenstedter Turm
Halchter, Wolfenbüttel

(52° 7′ 52″ N, 10° 33′ 30″ O)

Holländerwindmühle 1877 Station 15 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide


Windmühle Hedeper
Windmühle Hedeper
Hedeper

(52° 3′ 54″ N, 10° 40′ 31″ O)

Erdholländer 1900 Station 16 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Zwischen Harz und Heide

Wolfsburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Link zu einem Kartenansichtstool, um Koordinaten zu setzen.

Bild Mühle Lage Typ Erbaut Bemerkungen
Bockwindmühle Schradersche Mühle
Bockwindmühle Schradersche Mühle
Kreuzheide, Wolfsburg

(52° 26′ 55″ N, 10° 47′ 6″ O)

Bockwindmühle 1861 Station 2 der Niedersächsischen Mühlenstraße/Region Zwischen Harz und Heide

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Windmühlen in Niedersachsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aurich – Mühlenfachmuseum Stiftsmühle. Ostfriesland Tourismus GmbH. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  2. Gottfried Kiesow: Architekturführer Ostfriesland. Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Monumente Publikationen, Bonn 2009, ISBN 978-3-86795-021-3, S. 210.
  3. Windmühle Felde. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  4. Die Hager Mühle. Berumer Verwaltungs- und Immobiliengesellschaft. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  5. Herzlich Willkommen im historischen Ferienhaus der Familie Happel bei Greetsiel an der Nordsee. Simone Roth-Happel und Armin Happel. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  6. Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung [DGM] (Hrsg.): Mühlenstandorte in Niedersachsen-Bremen. Bezirk Ostfriesland. S. 5 (muehlen-dgm-ev.de [PDF; 324 kB]).
  7. Rysumer Mühle. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  8. Mühle Steenblock Spetzerfehn. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  9. Windmühle "Sterrenberg" Upgant-Schott. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  10. Wasserpumpmühle Wirdum. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  11. Rechtsupweger Mühle. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 12. Januar 2012.
  12. Fluttermühle in Riepe. Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung [DGM] e.V. Abgerufen am 8. Januar 2012.
  13. Die Wrantepotter Entwässerungs- und Dreschmühle „De Kaat“. Emder Mühlenverein e.V. Archiviert vom Original am 14. Juli 2013. Abgerufen am 6. Januar 2012.
  14. Sandwatermühle. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  15. Tjadens Mühle Großheide-Südcoldinne. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  16. Tjücher Mühle Marienhafe. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  17. Alte Mühle Uttum. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  18. Onken’s Mühle. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  19. Windmühle Neuhaus - niedersaechsische-muehlenstrasse.de
  20. a b c d Mühlen in den Landkreisen Diepholz und Nienburg/Weser, Landschaftsverband Weser-Hunte e. V.
  21. Gottfried Kiesow: Architekturführer Ostfriesland. Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Monumente Publikationen, Bonn 2009, ISBN 978-3-86795-021-3, S. 50.
  22. Howard A. Schultens(software) and Europäisches Brotmuseum(content): Europäisches Brotmuseum - Die Bockwindmühle. 19. Februar 2016, abgerufen am 24. November 2020.
  23. Holländermühle hat ihre eigenen Regeln, www.haz.de, 8. Oktober 2017, abgerufen am 12. Juni 2022 (HAZ+, Paywall)
  24. Spaziergänge in der Leineaue: Einst drehten sich bei Harkenbleck Windmühlenflügel, myheimat.de, abgerufen am 15. Juni 2022
  25. muehleasel.de
  26. Mühle Idafehn. Der Möhlenkring Idafehn e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  27. Michael Heinze: Die Rhauder Mühle heute. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  28. Windmühle Stapelmoor. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  29. http://www.muehleditzum.de/muehle.html Mühle Ditzum
  30. Mühle Neermoor. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  31. Windmühle Südgeorgsfehn. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  32. Windmühlen in Ostfriesland, Völlenerfehn. Rainer Leverenz. Abgerufen am 8. Januar 2012.
  33. Windmühle Warsingsfehn. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  34. Akute Einsturzgefahr: Historische Mühle in Melle abgerissen. Neue Osnabrücker Zeitung. Abgerufen am 24. Januar 2017.
  35. Antendorfer Mühle
  36. Windmühle Escher
  37. Windmühle Meerbeck
  38. Webseite des Mühlenvereins Mulsum (Memento vom 30. Dezember 2013 im Internet Archive)
  39. Windmühle Schweindorf. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  40. Peldemühle Wittmund. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  41. Buttforder Mühle. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  42. Bilder vom Brand der Fulkumer "Johanni"-Mühle am 21. August 2000. Joachim Albers. 29. März 2004. Abgerufen am 23. Januar 2012.
  43. Die Geschichte der Seriemer Mühle. Mühlenverein "DE GOEDE VERWAGTING e. V". Abgerufen am 21. Januar 2012.
  44. Windmühle Werdum. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen – Bremen e.V. Abgerufen am 21. Januar 2012.