Bundesstraße 235

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 235 in Deutschland
Bundesstraße 235
Karte
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 60 km

Bundesland:

Straßenverlauf
Senden A43
Senden
Dortmund-Ems-Kanal
Lüdinghausen B58
Olfen-Rechede B474
Ortsumgehung Olfen B236
Wesel-Datteln-Kanal
Datteln
Rhein-Herne-Kanal
Henrichenburg A2
CAS-Henrichenburg
Emscher
CAS-Habinghorst
(26)  Castrop-Rauxel A42
Castrop-Rauxel
Dortmund-Bövinghausen
Dortmund-Lütgendortmund
DO-Lütgendortmund A40
Bochum-Langendreer
Witten-Zentrum A44 B226

Die Bundesstraße 235 (Abkürzung: B 235) beginnt am Abzweig Senden der A 43 und führt in südlicher Richtung über Lüdinghausen und Castrop-Rauxel bis zur AS Witten-Zentrum an der A 44, dort geht sie in den südlichen Abschnitt der B 226 über.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinzialstraße erbaute Straße von Witten nach Castrop-Rauxel entstand um 1838 als erste Nord-Süd-Verbindung im östlichen Ruhrgebiet und wurde seit dem 1. Juli 1839 von einer regelmäßigen Postkutsche befahren. 1855 wurde diese Straße bis Senden verlängert.

Im Zuge der Industrialisierung stieg der Verkehr so stark an, dass die Märkische Straßenbahn ab 1899 eine Straßenbahnlinie zwischen Castrop und Witten einrichtete. Diese Straßenbahnlinie 22 wurde 1951 stillgelegt und durch die Buslinie 378, welche heute von der Bogestra bedient wird, ersetzt.

Die um 1937 eingerichtete Reichsstraße 235 führte von Witten aus weiter bis Sprockhövel-Hiddinghausen. Dieser südliche Streckenabschnitt wurde 2004 zur Landesstraße 525 abgestuft.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die B 235 führt durch Lüdinghausen und anschließend weiter in südwestlicher Richtung an Olfen vorbei, wo die B 235 die Trasse des ehemaligen Dortmund-Ems-Kanals quert. Kurz vor Datteln überquert die B 235 den Wesel-Datteln-Kanal und in der Nähe des Schiffshebewerks Henrichenburg den Rhein-Herne-Kanal. Gleich anschließend unterquert sie die A 2 mit der Anschlussstelle Henrichenburg und führt in südlicher Richtung weiter bis zur Anschlussstelle Castrop-Rauxel an der A 42. Im Stadtgebiet Castrop-Rauxel führt die B 235 am Haus Goldschmieding vorbei. Im Stadtteil Dortmund-Bövinghausen befindet sich die Zeche Zollern, von dort aus führt die Route der Industriekultur in östlicher Richtung weiter bis zur Kokerei Hansa. Die B 235 führt jedoch in südlicher Richtung als vierspurige Straße weiter bis Dortmund-Lütgendortmund. An der Anschlussstelle Dortmund-Lütgendortmund wird der Ruhrschnellweg A 40 überquert. Der weitere Verlauf führt durch Bochum-Langendreer in Richtung A 44 in Witten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bundesstraße 235 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien