Bundesstraße 533

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 533 in Deutschland
Bundesstraße 533
Karte
Verlauf der B 533
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Hengersberg
(48° 46′ N, 13° 2′ O)
Straßenende:: Freyung
(48° 49′ N, 13° 33′ O)
Gesamtlänge: 54 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweispurig

Die Bundesstraße 533 (Abkürzung: B 533) ist eine deutsche Bundesstraße in Bayern.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesstraße 533 führt von der Autobahnanschlussstelle (111) Hengersberg an der A 3 nach Freyung zur B 12. Sie liegt vollständig in Niederbayern und durchquert die Landkreise Deggendorf und Freyung-Grafenau. Sie ist auf einer kurzen Strecke der Ortsumgehung Schönberg mit der Bundesstraße 85 identisch. Insgesamt gesehen ist die B 533 im überörtlichen Verkehr bedeutsam, da sie als Autobahnzubringer in Richtung Norden und in Richtung München dient. Unterwegs existiert Anschluss zur B 85 und zur B 12.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die B 533 wurde Anfang/Mitte der 1980er Jahre eingerichtet, um das Netz der Bundesstraßen im Bayerischen Wald zu verbessern.

Ausbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Kreuzung B 85 und B 533 bei Schönberg bis kurz vor Grafenau ist diese Strecke seit September 2007 dreispurig ausgebaut.

Zwischen Auerbach und Hengersberg soll eine insgesamt 7,1 km lange Umgehungsstraße gebaut werden, welche im Bundesverkehrswegeplan als Vordringlicher Bedarf eingestuft ist.

Seit dem 28. April 2008 wird an der Umgehung Schwarzach bei Hengersberg sowie am weiterführenden Abschnitt bis zur Ortsgrenze Auerbach gebaut. Dieses 5,2 km lange Teilstück wurde am 24. Juli 2012 eröffnet.[1] Die Kosten für dieses Bauprojekt stiegen im Laufe der Bauphase von 16,7 Millionen Euro auf 26,6 Millionen Euro (Stand Juli 2012) an. Die Verkehrsprognosen gehen davon aus, dass 2015 7.700 Fahrzeuge dem Weg über die Ortsumgehung nehmen werden. 3.300 Fahrzeuge sollen weiterhin durch den Ort verkehren.[2] 2010 fuhren im Durchschnitt 5.200 Fahrzeuge pro Tag durch den Ort.[3]

Im Anschluss an die Fertigstellung der Ortsumgehung Hengersberg soll die anschließende Ortsumgehung Auerbach bis 2014 in die Genehmigungsphase gehen.[2]

Zwischen Grafenau-Lichteneck und Hohenau soll ebenfalls eine 6,3 km lange Umgehungsstraße gebaut werden, welche jedoch nur als Weiterer Bedarf eingestuft ist. Im Juni 2008 wurde auf dieser Strecke die sogenannte Lichtenecker Kurve ausgebaut, so dass sie von LKWs besser befahren werden kann.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 533 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Passauer Neue Presse: „B 533-Umgehung von Schwarzach ist eröffnet“
  2. a b Passauer Neue Presse:„Auf der Umgehung Schwarzach rollen bald die ersten Autos“, 20. Juli 2012
  3. B30-Oberschwaben.de:OU Hengersberg, Abruf 21. Juli 2012