Bundesstraße 108

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Bundesstraße 108 in Deutschland. Zur gleichnamigen Straße in Österreich siehe Felbertauern Straße.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 108 in Deutschland
Bundesstraße 108
Karte
Verlauf der B 108
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Waren
(53° 31′ N, 12° 41′ O)
Straßenende: Laage
(53° 56′ N, 12° 19′ O)
Gesamtlänge: ca. 60 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig

Die Bundesstraße 108 (Abkürzung: B 108) ist eine Bundesstraße in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. Sie beginnt in Waren (Müritz) und endet in Laage kurz vor Rostock an der Bundesstraße 103.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1932 wurde die Strecke als Fernverkehrsstraße 108 (FVS 108), ab 1934 als Reichsstraße 108 (R 108) bezeichnet und später in der DDR als Fernverkehrsstraße 108 (F 108) geführt. Der Verlauf der B 108 wurde an ihrer Endstelle in Waren (Müritz) von 2008 bis 2009 verlegt, da sie das Werksgelände der Mecklenburger Metallguss GmbH durchschnitt. Für etwa sechs Millionen Euro wurde sie um das Areal herumgeführt.

Die heutige Kreisstraße von Teterow über Lelkendorf nach Neukalen und der sich anschließende Streckenabschnitt der heutigen Landesstraße 20 nach Dargun waren bis 1990 die Fernverkehrsstraße 108a.[1]

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 108 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. VEB Hermann Haack (Hrsg.): Intertank-Karte DDR. Gotha/Leipzig 1971 (Straßenkarte).