Bundesstraße 486

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 486 in Deutschland
Bundesstraße 486
Karte
Verlauf der B 486
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 33 km

Bundesland:

Die Bundesstraße 486 (Abkürzung: B 486) ist eine deutsche Bundesstraße in Hessen; sie verläuft durch den Raum Frankfurt am Main.

Geschichte/Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße zwischen Rüsselsheim, Mörfelden und Langen wurde zwischen 1829 und 1831 zur Chaussee ausgebaut. Ein Jahrzehnt später, zwischen 1841 und 1845, wurde auch der östliche Streckenabschnitt von Langen über Dreieich-Offenthal, Urberach, Eppertshausen und Münster nach Dieburg mit einer festen Straßendecke versehen.

Die Bundesstraße 486 wurde Mitte/Ende der 1960er Jahre eingerichtet, um das Netz der Bundesstraßen im Raum Frankfurt am Main zu verbessern.

Planung und Bau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach langjähriger Planung wurde am 13. Dezember 2013 die rund 3,35 Kilometer lange Ortsumgehung Dreieich-Offenthal dem Verkehr übergeben. Bis dahin befuhren bis zu 30.000 Fahrzeuge täglich die Ortsdurchfahrt. Besonders der Knotenpunkt B 486/L 3317 war in Verkehrsspitzenzeiten überlastet. Es bildeten sich regelmäßig lange Staus. Bis Herbst 2014 sollen die Anschlussbereiche zwischen der alten B 486 und der neuen Umgehungsstraße sowie die rund 660 Meter lange Ostspange der von Dietzenbach kommenden L 3001 fertig sein. [1]

Daneben ist geplant, die B 486 zwischen Langen (Abzweig nach Egelsbach: Prinzessin-Margaret-Allee, K168) und der Anschlussstelle zur BAB 5 auf vier Fahrstreifen zu verbreitern. Das Planfeststellungsverfahren ist im Gange.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Kurt: Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main. Dissertation an der Universität Frankfurt 1956.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung Hessen Mobil vom 13. Dezember 2013: Staatssekretäre Jan Mücke und Steffen Saebisch geben B486 Ortsumgehung Dreieich/Offenthal für Verkehr frei, abgerufen am 15. Januar 2014
  2. Planer halten an vier Spuren fest