Bundesstraße 467

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 467 in Deutschland
Bundesstraße 467
Karte
Verlauf der B 467
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Untereschach
(47° 44′ N, 9° 35′ O)
Straßenende: Kressbronn am Bodensee
(47° 36′ N, 9° 35′ O)
Gesamtlänge: 15,7 km

Bundesland:

Nutzungsvoraussetzung: teilweise Lkw-Maut
Ausbauzustand: Gegenverkehr

Die Bundesstraße 467 (Abkürzung: B 467) ist eine kurze Bundesstraße in Deutschland. Sie beginnt südlich von Ravensburg an der B 30 und führt über Tettnang nach Kressbronn am Bodensee an die B 31. Sie liegt fast vollständig im Bodenseekreis.

Frühere Strecken und Bezeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1884 bis 1932 besaß die ehemalige württembergische Staatsstraße 62 fast denselben Straßenverlauf wie die heutigen Bundesstraße 467. Sie begann in Oberhofen und verlief weiter über Liebenau und Tettnang und endete in Kressbronn am Bodensee.

Ausbaupläne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 befindet sich das Projekt „B 467 Querspange Tettnang“.[1] Hierbei soll eine einbahnige Querverbindung zwischen der B 30 und B 467 südlich von Meckenbeuren entstehen, um die Landesstraße 333 zu entlasten.

Bei einer Realisierung der Ostumfahrung der B 30 (Ravensburg – Friedrichshafen) ist die Querspange Bestandteil der zweibahnigen/vierspurigen Neubaustrecke. Einige der bereits bestehenden Abschnitte der B 467 würden dann ebenfalls, gebündelt mit der B 30, auf vier Spuren ausgebaut werden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesverkehrswegeplan 2030 – Projekt B467-G10-BW. In: bvwp-projekte.de. Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, abgerufen am 3. Dezember 2019.