Bundesstraße 434

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 434 in Deutschland
Bundesstraße 434
Karte
Verlauf der B 434
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland

Bundesland:

Status: abgestuft zur Landesstraße

Die Bundesstraße 434 (Abkürzung: B 434) war eine deutsche Bundesstraße und verlief von Hamburg-Uhlenhorst nach Bargteheide. Historisch ist sie der südliche Teil des Königswegs von Hamburg nach Lübeck[1].

Der Verlauf im Detail: Abzweigung von der B 5 am Friedrich-Schütter-Platz (Mundsburg) – Hamburger Straße/Oberaltenallee – Barmbeker Markt – Bramfelder Straße – Bramfelder Chaussee – Saseler Chaussee – Bergstedter Chaussee – Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein bei HoisbüttelAmmersbek – Bargteheide, hier Einmündung in die B 75 Richtung Lübeck.

Interessant ist, dass das südliche Ende der B 434 fast unmittelbaren Anschluss an die B 75 hatte, beide also Alternativrouten darstellten.

Teile der B 434 wurden im März 2005 zurückgestuft, in Schleswig-Holstein zur Landesstraße 225.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm Melhop Die Alster 1932, S. 43

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 434 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien