Exotic Coachcraft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Exotic Coachcraft war eine US-amerikanische Automarke.[1][2]

Markengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exotic Coachcrafts Inc. wurde am 25. Juni 1984 in San Diego in Kalifornien gegründet.[3] In der Literatur findet sich dagegen die Firmierung Exotic Coachcraft.[1][2] Die Produktion von Automobilen und Kit Cars begann.[1][2] Der Markenname lautete Exotic Coachcraft.[2] Nach dem 12. März 1990 ist über dieses Unternehmen nichts mehr bekannt.[4]

Seigo Takei übernahm das Unternehmen und benannte es in Design Seigo Inc. um.[2] Als Gründungsdatum ist der 25. Mai 1988 überliefert und als Sitz Chula Vista.[5] Takei überarbeitete das Fahrzeugmodell, verbesserte die Qualität und exportierte viele Fahrzeuge nach Japan.[2] 1990 endete die Produktion.[1][2][6][7]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war die Nachbildung eines Ferrari Daytona als offener Roadster.[1][2] Fahrgestell und Motor kamen vom Corvette.[2] Eine Quelle bezeichnet den Nachbau als gelungen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Exotic Coachcraft.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 515. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Exotic Coachcraft.
  2. a b c d e f g h i George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 515. (englisch)
  3. opencorporates zu Exotic Coachcrafts (englisch, abgerufen am 11. März 2017)
  4. www.ca-registry.com zu Exotic Coachcrafts (englisch, abgerufen am 26. März 2017)
  5. opencorporates zu Design Seigo (englisch, abgerufen am 11. März 2017)
  6. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 11. März 2017)
  7. Allcarindex (englisch, abgerufen am 11. März 2017)