California Touring Coach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
California Touring Coach Co.
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1982
Auflösung etwa 1989
Sitz Newark, Kalifornien, USA
Branche Automobile

California Touring Coach Co. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Newark in Kalifornien.[2] Andere Quellen geben San Leandro in Kalifornien an.[1][3] 1982 begann die Produktion von Automobilen und Kit Cars.[2][4][5] Der Markenname lautete California Touring[1], evtl. mit dem Zusatz Coach[4][5] oder Coach Co.[2] Am 30. September 1982 berichtete die Los Angeles Times über ein Modell des Unternehmens.[3] 1982[2][4][5] oder etwa 1989[1] endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Munich war die Nachbildung eines Mercedes-Benz 450 SLC. Der Motor stammte vom Ford Mustang II und weitere Teile wie Kühlergrill und Scheinwerfer von Mercedes-Benz.[1]

Der Panzer war ein Nachbau des Porsche 935. Ein Fahrgestell vom VW Käfer bildete die Basis. Darauf wurde eine geschlossene Karosserie aus Fiberglas montiert. Verschiedene Motoren von Volkswagen und Porsche trieben die Fahrzeuge an.[2] Nach Angaben des Zeitungsberichtes sollte der Zusammenbau des Kits etwa 120 Stunden Arbeit erfordern.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel California Touring.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 239. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel California Touring.
  2. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 239. (englisch)
  3. a b c Los Angeles Times vom 30. September 1982 (englisch, abgerufen am 4. März 2017)
  4. a b c d’Auto (niederländisch, abgerufen am 4. März 2017)
  5. a b c Allcarindex (englisch, abgerufen am 4. März 2017)