Heartland Glassworks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heartland Glassworks
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1985
Auflösung 1990
Sitz Bartlesville, Oklahoma, USA
Branche Automobile

Heartland Glassworks war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Bartlesville in Oklahoma.[1][2] Es stellte Automobile und Kit Cars her.[1][2] Der Markenname lautete Heartland[1], evtl. mit dem Zusatz Glassworks[2]. Der Produktionszeitraum wird überwiegend mit etwa 1985 bis 1990[2] oder von 1985 bis 1990[1][3][4] angegeben. Eine Quelle nennt dagegen 1981 bzw. von 1981 bis maximal 1993.[5]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell Manx SR basierte auf einem Modell von Karma Coach Works, die es ihrerseits von Meyers Manx übernommen hatten. Es war eine Art VW-Buggy. Allerdings bot die Karosserie mehr Wetterschutz. Auffallend waren das Targadach und die Türen, die ähnlich wie beim Lamborghini Countach nach vorne oben öffneten. Die Basis bildete ein Fahrgestell vom VW Käfer.[1][2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Heartland.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 681. (englisch)
  • James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 142–143 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Heartland.
  2. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 681. (englisch)
  3. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 12. März 2017)
  4. Allcarindex (englisch, abgerufen am 12. März 2017)
  5. James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 142–143 (englisch).