Kendrick Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kendrick Industries
Rechtsform
Gründung 1983
Auflösung 1985
Sitz Wheat Ridge, Colorado, USA
Branche Automobile

Kendrick Industries war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Wheat Ridge in Colorado.[2] Zwischen 1983 und 1985 stellte es Automobile und Kit Cars her.[1][2][3] Der Markenname lautete Kendrick.[1][2][4]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Nachbildungen des Ferrari Mondial von 1955 namens Mondrea.[2] Die Ausführung KS 500 basierte auf einem Fahrgestell vom VW Käfer.[2] Der KS 501 hatte dagegen einen Rohrrahmen mit Frontmotor.[2] Verschiedene V6- und V8-Motoren trieben die Fahrzeuge an.[1][2] Die offene Karosserie bestand aus Fiberglas.[1][2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Kendrick.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 818. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Kendrick.
  2. a b c d e f g h i George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 818. (englisch)
  3. Allcarindex (englisch, abgerufen am 18. März 2017)
  4. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 18. März 2017)