Everett-Morrison Motorcars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Everett-Morrison Motorcars
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1983
Sitz Baytown, Florida, USA
Mitarbeiter 35[1]
Branche Automobile
Website www.everett-morrison.com

Everett-Morrison Motorcars ist ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buford Everett gründete 1983 das Unternehmen in Tampa in Texas. Die Produktion von Automobilen und Kit Cars begann. Der Markenname lautet Everett-Morrison. 1998 folgte der Umzug nach Baytown.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stehen Nachbildungen des AC Cobra. Ein Rohrrahmen bildet die Basis. Darauf wird eine offene zweisitzige Karosserie aus Fiberglas montiert. Für ein Fertigfahrzeug der 1990er Jahre ist die Modellbezeichnung King Cobra und ein V8-Motor von Ford mit 5700 cm³ Hubraum überliefert.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Everett-Morrison.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 511. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b zoominfo (englisch, abgerufen am 22. Januar 2017)
  2. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Everett-Morrison.
  3. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 511. (englisch)