Engineered Motor Products

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Engineered Motor Products Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1956
Auflösung 1985
Sitz Riverside, Kalifornien, USA
Branche Automobile

Empi Buggy
Heckansicht

Engineered Motor Products Inc. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 9. März 1956 gegründet.[3] Als Sitz ist Riverside in Kalifornien angegeben.[2] 1960 begann unter Leitung von Joe Vittone die Produktion von Automobilen und Kit Cars.[2] Der Markenname lautete Empi.[1][2] 1985 endete die Produktion.[1][2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Fahrzeuge Empi GTV waren getunte VW Käfer. Eine Ausführung hatte einen Motor mit 1700 cm³ Hubraum.[2]

Der Imp war eine frühe Ausgabe eines VW-Buggy, allerdings noch mit einer Karosserie aus Aluminium. Eine Variante war für den Sechszylinder-Boxermotor des Chevrolet Corvair vorgesehen. Später kamen gewöhnliche Buggies mit Karosserie aus Fiberglas dazu.[2]

Das Autohaus Südhannover nahm den Buggy als Vorbild für ihren eigenen Buggy.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Empi.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 496. (englisch)
  • James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 58–61 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Engineered Motor Products – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Empi.
  2. a b c d e f g George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 496. (englisch)
  3. opencorporates (englisch, abgerufen am 18. Februar 2017)