Sceptre Motorcar Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sceptre Motorcar Company Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1978
Auflösung 1980
Sitz Goleta, Kalifornien, USA
Leitung M. Broggie
Mitarbeiter 30
Branche Automobile
Sceptre von 1979

Sceptre Motorcar Company Inc. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 26. Mai 1978 in Goleta in Kalifornien gegründet.[3] Andere Quellen nennen Santa Barbara.[1][2][4] M. Broggie leitete das Unternehmen mit 30 Mitarbeitern.[4] Alfred DiMora, der später Clénet Coachworks leitete, Thomas McBurnie, der später McBurnie Coachcraft gründete, und Ray Kenney waren daran beteiligt. Das erste Fahrzeug wurde 1978 auf einer Ausstellung in Los Angeles präsentiert und ausgezeichnet.[5] Der Markenname lautete Sceptre. Die Produktion war von vorne herein auf 500 Fahrzeuge begrenzt[4] und endete 1980[1][2].

Eine Quelle gibt an, dass etwa 15 Fahrzeuge entstanden.[6] Eine andere Quelle meint, dass alleine 1979 250 bis 300 Fahrzeuge verkauft wurden.[4]

Gatsby Coachworks setzte die Produktion unter eigenem Namen fort.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Fahrzeug im Stil der 1930er Jahre. Entgegen der damals üblichen Praxis in den USA hatte es europäisches Design und ähnelte etwas dem BMW 328 und den Talbot-Lago. Fahrgestell und Motor stammten vom Mercury Cougar.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Sceptre.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1421. (englisch)
  • James M. Flammang: Standard Catalog of American Cars 1976–1986. Krause Publications, Iola 1988, ISBN 0-87341-113-7, S. 432. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sceptre Motorcar Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Sceptre.
  2. a b c d e George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1421. (englisch)
  3. opencorporates (englisch, abgerufen am 18. Februar 2017)
  4. a b c d James M. Flammang: Standard Catalog of American Cars 1976–1986. Krause Publications, Iola 1988, ISBN 0-87341-113-7, S. 432. (englisch)
  5. Angaben auf www.dimoramotorcar.com (englisch, abgerufen am 18. Februar 2017)
  6. www.autopasion18.com (spanisch, abgerufen am 18. Februar 2017)