Liste von Flugzeugtypen/N–S

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Liste von Flugzeugtypen

A–B C–D E–H I–M N–S T–Z
NOPQRS

N[Bearbeiten]

Naglo[Bearbeiten]

Nakajima Hikōki[Bearbeiten]

NAMC (Nanchang)[Bearbeiten]

NAMC (Nihon Aircraft Manufacturing Co. Ltd.)[Bearbeiten]

Nardi[Bearbeiten]

NAL (Indien)[Bearbeiten]

Nauchno-Issledowatelski Aero-Institut[Bearbeiten]

Naval Aircraft Factory (NAF)[Bearbeiten]

Neiva[Bearbeiten]

Nieuport[Bearbeiten]

Nikitin-Schewtschenko[Bearbeiten]

Nikol[Bearbeiten]

Noorduyn[Bearbeiten]

Nord / Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Nord (SNCAN)[Bearbeiten]

Nord Aviation[Bearbeiten]

Norman Thompson[Bearbeiten]

North American Aviation[Bearbeiten]

Die erste Firmeninterne Bezeichnung wurde mit angegeben.

Northrop Corporation[Bearbeiten]

Neman[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

Oberlerchner[Bearbeiten]

Oeffag[Bearbeiten]

Oertz[Bearbeiten]

Österreichische Aviatik[Bearbeiten]

OKB-1 und -2[Bearbeiten]

OMF (Ostmecklenburgischer Flugzeugbau)[Bearbeiten]

Orličan[Bearbeiten]

Otto[Bearbeiten]

Ouest / Société Nationale de Constructions Aéronautiques de l’Ouest (SNCAO)[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

PacAero[Bearbeiten]

Panavia Aircraft GmbH[Bearbeiten]

Pander[Bearbeiten]

Parnall[Bearbeiten]

Partenavia Costruzioni Aeronautiche SpA[Bearbeiten]

Pasped[Bearbeiten]

Paul Schmitt (Ateliers de constructions mécaniques et aéronautiques Paul Schmitt)[Bearbeiten]

Paulista[Bearbeiten]

Payen[Bearbeiten]

Pazmany[Bearbeiten]

Pemberton-Billing[Bearbeiten]

Percival[Bearbeiten]

Petljakow[Bearbeiten]

Pfalz[Bearbeiten]

Pfalz-Flugzeugwerke, Speyer, ab 1964 Umbenennung in VFW (Vereinigte Flugtechnische Werke), ab 1983 MBB (Messerschmitt-Bölkow-Blohm), ab 1991 Deutsche Airbus, ab 1997 Pfalz-Flugzeugwerke GmbH (PFW) und ab 2006 PFW Aerospace AG

Phönix[Bearbeiten]

Piaggio[Bearbeiten]

Heutige Bezeichnung: Piaggio Aero Industries

  • P.2 Jagdeinsitzer, 1923
  • P.3 Nachtbomber, 1923
  • P.6 Katapultflugzeug, 1927
  • P.7 Experimental-Wasserflugzeug, 1928
  • P.8 Seeaufklärer, 1928
  • P.10 Jagdeinsitzer, 1932
  • P.11 zweisitziger Trainer
  • P.12 zweimotoriges Reiseflugzeug
  • P.16 schwerer Bomber, 1934
  • P.23M zweimotoriger Langstreckentransporter
  • P.23R Rekordflugzeug, 1936
  • P.32 zweimotoriger Bomber
  • P.50 viermotoriger Bomber
  • P.108 Bombardiere (Bomber)
  • P.111 einmotorige Versuchsmaschine für Höhenversuche
  • P.119 Jagdflugzeug-Prototyp
  • P.133 Version der P.108B
  • P.136 Gabbiano (Möwe – englisch: Gull)
  • P.148 einmotoriger Tiefdecker
  • P.149 Trainer
  • P.150 Trainer – Prototyp
  • P.166 zweimotoriges Mehrzweckflugzeug
  • P.180 Avanti → (Piaggio Aero Industries P.180 Avanti)
  • RP.196 (Projekt)
  • Piaggio-Douglas PD.808 zweistrahliger Transporter

Piel[Bearbeiten]

Pietenpol[Bearbeiten]

PIK (Polyteknikkojen ilmailukerho)[Bearbeiten]

Segelflugzeuge

  • PIK-1 nicht ausgeführt
  • PIK-2 nicht ausgeführt
  • PIK-3 Kleinserie
  • PIK-3c Kajava in Serie gebaut
  • PIK-4 nicht ausgeführt
  • PIK-5 in Serie gebaut
  • PIK-6 nicht ausgeführt
  • PIK-7 Harakka Schulgleiter, in Serie gebaut
  • PIK-10 Motorsegler
  • PIK-12 Kleinserie
  • PIK-13 Prototyp
  • PIK-14 nicht ausgeführt
  • PIK-16 Vasama (Pfeil) in Serie gebaut von Lehtovaara OY
  • PIK-17 zwei Prototypen
  • PIK-20 Tiu in Serie gebaut von Molino / Eiri Avion OY
  • PIK-20E Motorsegler Serienbau in Finnland und Frankreich
  • PIK-22 nicht ausgeführt
  • PIK-24 Motorsegler.
  • PIK-30 17m-PIK-20E (Nummer inoffiziell durch Issoire vergeben)

Motorflugzeuge

  • PIK-8 nicht ausgeführt
  • PIK-9 nicht ausgeführt
  • PIK-11 Kleinserie
  • PIK-15 In Serie gebaut bei Valmet.
  • PIK-18 Leichtflugzeug
  • PIK-19 Prototyp
  • PIK-21 Leichtflugzeug, Kleinserie
  • PIK-23 auch Valmet PIK-23 Towmaster - zwei Prototypen
  • PIK-25 Leichtflugzeug
  • PIK-26 Ultraleichtflugzeug, Kleinserie
  • PIK-27 Fertigung noch offen

Pilatus Aircraft[Bearbeiten]

Pintsch[Bearbeiten]

Piper Aircraft Corporation[Bearbeiten]

Pipistrel[Bearbeiten]

Pitcairn Aircraft[Bearbeiten]

Plage & Laskiewicz[Bearbeiten]

Siehe Lublin

Polikarpow[Bearbeiten]

Pomilio[Bearbeiten]

Polyteknikkojen ilmailukerho ry, siehe PIK[Bearbeiten]

Polyteknisk Flyvegruppe[Bearbeiten]

  • Polyt 4 nicht ausgeführt
  • Polyt 5

Porochowschtschikow[Bearbeiten]

Porterfield[Bearbeiten]

Pöschel Aircraft[Bearbeiten]

Potez[Bearbeiten]

Praga[Bearbeiten]

siehe: ČKD-Praga

Priesel[Bearbeiten]

Promavia[Bearbeiten]

Putilow[Bearbeiten]

Alfons Pützer KG[Bearbeiten]

PWS (Podlaska Wytwórnia Samolotów)[Bearbeiten]

PZL Bielsko[Bearbeiten]

PZL Mielec[Bearbeiten]

PZL Warszawa-Okecie[Bearbeiten]

PZL Swidnik[Bearbeiten]

Q[Bearbeiten]

Quest Aircraft[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

Raab-Katzenstein[Bearbeiten]

Raytheon[Bearbeiten]

Reggiane[Bearbeiten]

(Vollständiger Name Officine Meccaniche Italiane S.A. Reggiane. Gehörte zur Caproni-Gruppe – auch als Caproni-Reggiane bezeichnet)

Remos Aircraft GmbH[Bearbeiten]

Renard[Bearbeiten]

Republic[Bearbeiten]

Rex[Bearbeiten]

Rhein-Flugzeugbau (RFB)[Bearbeiten]

Rieseler Flugzeugbau Berlin Johannisthal[Bearbeiten]

Rikugun[Bearbeiten]

Rikugun Kokugijutsu Kenkyujo oder auch Army Aerotechnical Research Institute

Robertson[Bearbeiten]

Robin[Bearbeiten]

Rockwell International[Bearbeiten]

Rogožarski (Prva Srpska Fabrika Aviona Zivojin Rogožarski)[Bearbeiten]

Rohrbach[Bearbeiten]

Rolladen Schneider Flugzeugbau[Bearbeiten]

siehe auch DG Flugzeugbau

Romeo[Bearbeiten]

siehe: Industrie Meccaniche Aeronautiche Meridionali SpA (IMAM)

Roussel[Bearbeiten]

Royal Aircraft Factory[Bearbeiten]

Royal Thai Aircraft Factory[Bearbeiten]

Rumpler[Bearbeiten]

Ruschmeyer[Bearbeiten]

RWD (Rogalski-Wigura-Drzewiecki)[Bearbeiten]

Ryan Aeronautical[Bearbeiten]

Ryson Aviation Corporation[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

Saab[Bearbeiten]

SABCA (Société Anonyme Belge de Construction Aéronautique)[Bearbeiten]

Sablatnig[Bearbeiten]

Salmson[Bearbeiten]

Saml (Società Anonima Meccanica Lombarda)[Bearbeiten]

Santos-Dumont[Bearbeiten]

Saunders-Roe, (Saro)[Bearbeiten]

Saunders[Bearbeiten]

Savary[Bearbeiten]

Savoia-Marchetti[Bearbeiten]

Savoia-Pomilio[Bearbeiten]

Saweljew[Bearbeiten]

Scaled Composites, LLC[Bearbeiten]

Schawrow[Bearbeiten]

Scheibe-Flugzeugbau[Bearbeiten]

Schempp-Hirth[Bearbeiten]

Schleicher[Bearbeiten]

Schneider[Bearbeiten]

Schneider-Grunau[Bearbeiten]

Außerdem wurden diverse Schulgleiter gebaut, sowie die ES 49 und die ES 61 konstruiert, die jedoch von anderen Herstellern gebaut wurden.

Schreck[Bearbeiten]

siehe: Franco-British Aviation (F.B.A.)

Schtscherbakow[Bearbeiten]

Schütte-Lanz Flugzeugbau[Bearbeiten]

Schwade Flugzeugbau[Bearbeiten]

Schweizer Aircraft Corporation[Bearbeiten]

Scottish Aviation[Bearbeiten]

SEPECAT[Bearbeiten]

Seversky[Bearbeiten]

Shanghai Aircraft[Bearbeiten]

Shenyang[Bearbeiten]

ShinMaywa (vor 1992: Shin Meiwa)[Bearbeiten]

Short Brothers (Short)[Bearbeiten]

SIA[Bearbeiten]

SIAI-Marchetti[Bearbeiten]

Siebel Flugzeugwerke[Bearbeiten]

Siebelwerke-ATG GmbH[Bearbeiten]

  • SIAT 223 "Flamingo", ein Trainingsflugzeug

Siebert[Bearbeiten]

Siemens-Schuckertwerke[Bearbeiten]

Sikorsky Aircraft Corporation[Bearbeiten]

Für die Sikorsky-Hubschraubertypen: siehe Liste der Hubschraubertypen

Sino Swearingen Aircraft Corporation (Swearingen)[Bearbeiten]

siehe Swearingen

Siren SA[Bearbeiten]

Skandinavisk Aero Industri (SAI)[Bearbeiten]

Steen aero labs[Bearbeiten]

Slingsby Aviation[Bearbeiten]

Snecma[Bearbeiten]

Snow Aeronautical[Bearbeiten]

SOCATA[Bearbeiten]

Società Idrovolanti Alta Italia (SIAI)[Bearbeiten]

Société Antoinette[Bearbeiten]

Sociéte Industrielle des Métaux et de Bois (SIMB)[Bearbeiten]

Société Nationale de Constructions Aéronautiques de l’Ouest (SNCAO)[Bearbeiten]

siehe: Ouest

Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Centre (SNCAC)[Bearbeiten]

siehe: Centre

Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Nord (SNCAN)[Bearbeiten]

siehe: Nord

Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Sud-Est (SNCASE)[Bearbeiten]

siehe: Sud-Est

Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Sud-Ouest (SNCASO)[Bearbeiten]

siehe: Sud-Ouest

Société Provençale de Constructions Aéronautiques (SPCA)[Bearbeiten]

Soko[Bearbeiten]

Sonex Aircraft[Bearbeiten]

Sopwith[Bearbeiten]

Société de Production des Aéroplanes Deperdussin[Bearbeiten]

Spartan Aircraft Limited (UK)[Bearbeiten]

Spartan Aircraft Company (USA)[Bearbeiten]

Sportavia-Pützer[Bearbeiten]

Sportine Aviacije[Bearbeiten]

Stampe & Vertongen[Bearbeiten]

Standard Aircraft Corporation[Bearbeiten]

New Standard Aircraft Company[Bearbeiten]

Starck[Bearbeiten]

Stearman Aircraft Corporation[Bearbeiten]

Steen Aero Lab[Bearbeiten]

Stemme AG[Bearbeiten]

Stinson[Bearbeiten]

Suchoi[Bearbeiten]

  • P-1
  • Su-2 (ANT-51)
  • Su-5
  • Su-6 (A)
  • Su-8 (B)
  • Su-9 (K)
  • Su-10 (Je)
  • Su-7 Fitter-A
  • Su-9 Fishpot-B
  • Su-11 Fishpot-C
  • Su-15 Flagon
  • Su-17 (1949) Versuchsjagdflugzeug
  • Su-17 Fitter
  • Su-20 Fitter
  • Su-22 Fitter
  • Su-24 (T-6) Fencer
  • Su-25 (T-8) Frogfoot
  • Su-26 (S-42) einsitziges Sportflugzeug/Kunstflugzeug
  • Su-27 (T-10) Flanker
  • Su-29 zweisitziges Sportflugzeug/Kunstflugzeug
  • Su-30 (Su-27-Version)
  • Su-31 einsitziges Sportflugzeug/Kunstflugzeug
  • Su-32 Platypus (Su-27IB) zweisitziger Jagdbomber
  • Su-33 (Su-27-Version u. a. für Flugzeugträger)
  • Su-35 Flanker (Su-27-Version)
  • Su-37 Terminator (Su-27-Version, nicht zu verwechseln mit der Su-47)
  • Su-38 Einsitziges Agrarflugzeug
  • Su-47 (S-37) Berkut
  • Su-49 Doppelsitziges Sportflugzeug bzw Flugtrainer
  • Su-80 Leichter Transporter bzw. 30-sitziges Flugzeug
  • Su-100 (T-4)
  • T-3 Versuchs-Abfangjäger
  • T-43 Versuchs-Abfangjäger
  • T-47 Versuchs-Abfangjäger
  • T-50 leichter Mehrzweckjäger
  • UTB-2 Trainingsbombenflugzeug
  • KR-860
  • Superjet 100 zweistrahliges Verkehrsflugzeug

Sud Aviation[Bearbeiten]

Sud-Est / Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Sud-Est (SNCASE)[Bearbeiten]

Sud-Ouest / Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Sud-Ouest (SNCASO)[Bearbeiten]

Supermarine[Bearbeiten]

Svenska Aero (Svenska Aero Aktiebolaget)[Bearbeiten]

Swearingen (Sino Swearingen Aircraft Corporation)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

A–B C–D E–H I–M N–S T–Z