Colonial Carriage Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Colonial Carriage Company
Rechtsform Company
Gründung 1902
Auflösung 1902
Sitz Circleville, Ohio, USA
Branche Automobile

Colonial Carriage Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Circleville in Ohio. 1902 entstand ein Personenkraftwagen für einen Käufer aus New York City, dem weitere Fahrzeuge folgten. Der Markenname lautete Colonial Electric. Nach 1902 verliert sich die Spur des Unternehmens.

Es gab keine Verbindung zu den anderen Herstellern von Fahrzeugen der Marke Colonial: Colonial Electric Car Company, Colonial Automobile Company und Colonial Motors Corporation.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte ausschließlich Elektroautos her. Weitere Fahrzeugdaten sind nicht bekannt. Im Juli 1902 lobte eine Automobilzeitschrift das erste Fahrzeug.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 355 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 355 (englisch).