Little Four Automobile Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Little Four Automobile Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1904
Auflösung 1904
Sitz Detroit, Michigan, USA
Branche Automobile

Little Four Automobile Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred L. Brown, Wyatt L. Brown und J. D. McLachlan gründeten Anfang 1904 das Unternehmen. Der Sitz war in Detroit in Michigan. Sie stellten auf der Detroit Automobile Show ein Fahrzeug aus. Der Markenname lautete Little Four. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Dampfwagen. Sie hatten einen Dampfmotor mit drei Zylindern, während viele Konkurrenten Zweizylindermotoren verwendeten. Der Motor war mit 6/8 PS angegeben. Der Aufbau war ein Runabout. Er bot Platz für zwei Personen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 888–889 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 888–889 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 179 (englisch).