Peerless Long-Distance Steam Carriage Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Peerless Long-Distance Steam Carriage Company in Washington, D.C. war ein US-amerikanischer Hersteller von Dampfautomobilen und Teilen.[1][2]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Unternehmensgründer, C. H. Peck, hatte eine originelle Geschäftsidee: Er bot ab 1900[2] Bausätze und Konstruktionspläne an, mit denen eine Pferdekutsche zum Dampfwagen umgebaut werden konnte. Die Hochleistungsmaschine mit einem Kerosin-Brenner leistete angeblich 16 bhp (11,8 kW), brachte das Fuhrwerk auf 39 mph (ca. 62 km/h) und hatte mit den mitgelieferten Tanks eine Reichweite von 100 Meilen (ca. 160 km). Der Bausatz kostete 450 US$, die Dampfmaschine allein 350 US$.

Im Februar 1901 kündigte das Unternehmen einen eigenen kompletten Wagen an. Die Marke erlosch noch im gleichen Jahr.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1166 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1166 (englisch).
  2. a b Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 223 (englisch).