Claude Sintz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claude Sintz Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1902
Auflösung 1904
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Grand Rapids, Michigan, USA
Leitung Clark Sintz
Branche Automobile

Claude Sintz Inc. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clark Sintz hatte bereits 1895 begonnen, ein Fahrzeug herzustellen, das 1897 fertig wurde. Er stellte mit der Wolverine Motor Works Motoren her. 1902 entwarf er ein weiteres Fahrzeug. Für die Serienfertigung wandte er sich an die Brüder Matheson, die jedoch ablehnten und später die Matheson Automobile Company gründeten.

Clark Sintz verkaufte 1902 die Wolverine Motor Works. Er gründete einerseits die Sintz Gas Engine Company für die Motorenproduktion und andererseits die Claude Sintz Inc. zur Fahrzeugproduktion. Seine Söhne Claude und Guy waren ihm dabei behilflich. Der Sitz war in Grand Rapids in Michigan. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Sintz. Im Januar 1904 kam es zum Bankrott. Insgesamt entstanden sechs Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge hatten einen Zweizylinder-Zweitaktmotor. Er leistete je nach Quelle 15 oder 16 PS. Das Fahrgestell hatte 213 cm Radstand.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1353 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1464 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1353 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1464 (englisch).