Schaap Cycle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schaap Cycle Company
Rechtsform Company
Gründung 1900 oder eher
Auflösung 1903
Sitz Brooklyn, New York, USA
Leitung A. K. Schaap
Branche Fahrzeuge

Schaap Cycle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Brooklyn in New York City. A. K. Schaap leitete es. Er stellte Fahrräder her. Außerdem entstanden 1900 einige Automobile. Der Markenname lautete Schaap. Danach wurden Autos repariert.

Nach 1903 verliert sich die Spur des Unternehmens. A. K. Schaap verband sich mit J. B. MacDuff.

Kraftfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Kraftfahrzeug war ein Dreirad, das Automote genannt wurde. Ein Fahrradrahmen bildete die Basis. Vorne befanden sich zwei kleine Räder. Ein kleiner Zweizylindermotor trieb das einzelne Hinterrad an. Der Benzintank ermöglichte eine Reichweite von 40 km. Außerdem war ein Zusatztank im Rahmendreirad erhältlich. Der Neupreis betrug 450 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1326 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1326 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 254 (englisch).