Long-Crawford Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Long-Crawford Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1904
Auflösung 1905
Sitz Massillon, Ohio, USA
Leitung
  • J. E. Long
  • John Crawford
Branche Automobile

Long-Crawford Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J. E. Long und John Crawford gründeten 1904 das Unternehmen. Der Sitz war in Massillon in Ohio. Die Produktion von Automobilen lief von 1904 bis 1905. Der Markenname lautete Boss.

Es gab keine Verbindung zu Boss Knitting Machine Works, die den gleichen Markennamen verwendete.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Der Vierzylindermotor war luftgekühlt. Er leistete 24 PS. Der Aufbau war ein Tonneau mit seitlichem Zustieg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 137 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 137 (englisch).