Shaeffer, Bunce & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shaeffer, Bunce & Marvin
Shaeffer, Bunce & Company
Rechtsform Company
Gründung 1901
Auflösung 1902
Sitz Lockport, New York, USA
Leitung
  • Shaeffer
  • Bunce
Branche Automobile

Shaeffer, Bunce & Company, vorher Shaeffer, Bunce & Marvin, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herren Shaeffer, Bunce und Marvin betrieben Shaeffer, Bunce & Marvin in Lockport im US-Bundesstaat New York. Marvin war der Ingenieur. Sie vertrieben Zubehör für Autos und Dampfmotoren. 1901 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete SBM. Marvin verließ 1901 das Unternehmen.

Shaeffer und Bunce benannten das Unternehmen in Shaeffer, Bunce & Company um. 1902 boten sie die Fahrzeuge ohne Motoren an. Sie wurden nun Shaeffer-Bunce genannt. Nach 1902 verliert sich die Spur des Unternehmens.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen. Sie waren als Runabout mit zwei Sitzen karosseriert. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1326 und S. 1342 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1326 und S. 1342 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 254 (englisch).