Wayman & Murphy Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wayman & Murphy Company
Rechtsform Company
Gründung 1883
Auflösung 1920 oder später
Sitz Chicago, Illinois, USA
Branche Fahrzeuge

Wayman & Murphy Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herren Wayman und Murphy gründeten 1883 das Unternehmen in Chicago in Illinois.[3] Zunächst stellten sie Kutschen her. 1903 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Wayman & Murphy. Ein Fahrzeug wurde im Februar 1903 auf der Chicago Automobile Show präsentiert. 1904 endete die Kraftfahrzeugproduktion.

Nach 1920[4] verliert sich die Spur des Unternehmens.

Kraftfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Es hatte einen Motor mit 4,5 PS Leistung. Er kam entweder von der T. J. Lindsay Automobile Parts Company oder deren Nachfolgegesellschaft, der Lindsay-Russell Axle Company. Das Getriebe stammte von Champion. Die Karosserien waren eigene Entwürfe. Überliefert ist die Karosserieform Runabout.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1522 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1522 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 301 (englisch).
  3. John William Leonard: The book of Chicagoans (englisch, abgerufen am 20. April 2019)
  4. Proceedings of the Board of Directors of the Chicago Public Library (englisch, abgerufen am 20. April 2019)