Ritter (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ritter
Rechtsform
Gründung 1896
Auflösung 1901
Sitz Milton, Pennsylvania, USA
Leitung Edward E. Ritter
Branche Automobile

Ritter war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward E. Ritter lebte von 1863 bis 1924. In den 1890er Jahren betrieb er einen Fahrradhandel in Milton in Pennsylvania. 1896 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Ritter. Ein Schmied aus der gleichen Stadt war beim Anfertigen der Fahrzeugrahmen behilflich. 1901 endete die Fahrzeugproduktion.[1] Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge. Ritter betrieb später ein Autohaus für Jackson.

Es gab keine Verbindung zur Ritter Automobile Company, die den gleichen Markennamen verwendete.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Fahrzeug war ein Dampfwagen. Für einen anderen Wagen ist ein Friktionsmotor eigener Herstellung überliefert.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1295 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1295 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 243 (englisch).