Rea Machine Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rea Machine Company
Rechtsform Company
Gründung 1901
Auflösung 1902
Sitz Rushville, Indiana, USA
Branche Automobile

Rea Machine Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Rushville in Indiana. 1901 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Rea. Ein Fahrzeug wurde im Februar 1902 zur Automobilausstellung nach Indianapolis gefahren. The Horseless Age berichtete am 26. Februar 1902 darüber.[3] 1902 endete die Produktion. Die Produktionszahl blieb gering.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge hatten einen Ottomotor.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1269 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1269 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 238 (englisch).
  3. The Horseless Age vom 26. Februar 1902 (englisch, abgerufen am 5. Januar 2019)