Pilgrim Motor Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pilgrim Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1900
Auflösung 1900
Sitz Boston, Massachusetts, USA
Leitung Elmer N. Hutchins
Branche Automobile

Pilgrim Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward L. Orcutt hatte 1899 in Somerville in Massachusetts einen Dampfwagen hergestellt. Mit Hilfe einiger Bostoner Geschäftsleute gründete er Anfang 1900 das Unternehmen. Der Sitz war in Boston und das Werk in Somerville. Elmer N. Hutchins war Präsident, B. Alden Prince Schatzmeister, William M. McDonald Manager und Orcutt ebenfalls beteiligt. Sie stellten im gleichen Jahr einige Automobile her, die als Pilgrim angeboten wurden. Noch 1900 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Weitere Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Pilgrim waren Ohio Falls Motor Car Company und Pilgrim Motor Car Company aus den USA sowie Pilgrim’s Way Motor und Pilgrim Cars aus dem Vereinigten Königreich.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Dampfwagen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1191 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1191 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 228 (englisch).