Cleveland Automobile Company (1902)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cleveland Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1902
Auflösung 1904
Sitz Cleveland, Ohio, USA
Leitung A. L. Moore
Branche Automobile

Cleveland Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A. L. Moore hatte die Cleveland Machine Screw Company geleitet, die Elektroautos für die Sperry Engineering Company herstellte. Im Juni 1902 gründete er das neue Unternehmen in Cleveland in Ohio. Beteiligt waren H. N. Ensworth, H. H. Johnson, M. B. Johnson und J. B. Russell. Sie orderten Teile für 100 Fahrzeuge und begannen im Sommer 1902 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Cleveland. 1904 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte die Motoren selber her. Es waren Ottomotoren. Die Motorleistung wurde über eine Kette an die Hinterachse übertragen. Die Fahrzeuge hatten Rechtslenkung.

Ein Modell hatte einen Einzylindermotor. Der Radstand betrug 183 cm. Von 1902 bis 1903 gab es nur Roadster, 1904 dagegen Runabout und Tonneau.

Außerdem gab es von 1902 bis 1903 ein Modell mit einem Zweizylindermotor, der 15 PS leistete. Das Fahrgestell hatte 198 cm Radstand. Einziger Aufbau war ein Tourenwagen.

1904 kam ein Modell mit Vierzylindermotor dazu. Er leistete 20 PS. Der Radstand war auf 246 cm verlängert worden. Auch er war nur als Tourenwagen erhältlich.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1902–1903 1 183 Roadster
1902–1903 2 15 198 Tourenwagen
1904 1 183 Runabout, Tonneau
1904 4 20 246 Tourenwagen

Übersicht über Pkw-Marken aus den USA, die Cleveland beinhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marke Hersteller Vermarktungsbeginn Vermarktungsende Ort, Bundesstaat
Cleveland Sperry Engineering Company 1898 1900 Cleveland, Ohio
Cleveland General Automobile & Manufacturing Company 1902 1902 Cleveland, Ohio
Cleveland Cleveland Automobile Company (von 1902) 1902 1904 Cleveland, Ohio
Cleveland Cleveland Motor Car Company 1905 1909 New York City, New York
Cleveland Cleveland Electric Vehicle Company 1909 1910 Cleveland, Ohio
Cleveland Cleveland Cyclecar Company 1914 1914 Cleveland, Ohio
Cleveland Cleveland Automobile Company (von 1919) 1919 1926 Cleveland, Ohio
Cleveland Three-Wheeler American Bicycle Company 1900 1901 Cleveland, Ohio

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 340 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 315. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 340 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 315. (englisch)