Liste von Windkraftanlagen in Rheinland-Pfalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Windkraftanlagen in Rheinland-Pfalz bietet einen Überblick über die installierten Windkraftanlagen im Bundesland Rheinland-Pfalz, wobei der Schwerpunkt auf den installierten Windparks liegt. Als Windparks gelten Standorte mit drei oder mehr Anlagen. Anlagen mit Stahlfachwerkturm sind durch Kursivschrift gekennzeichnet. Wieder abgebaute Anlagen ohne Repowering am gleichen Standort sind durchgestrichen. Da laufend neue Windkraftanlagen errichtet werden, erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Datenbasis ist die interaktive Karte vom Energieatlas Rheinland-Pfalz[1], über die man sich auch über genehmigte Windenergieanlagen in Rheinland-Pfalz informieren kann sowie das Marktstammdatenregister[2].

Im Jahr 2017 deckten die erneuerbaren Energieträger (Sonne, Wind, Wasserkraft, Biogas, Biomasse) rund 53 Prozent des Bruttostrombedarfs von Rheinland-Pfalz[3].

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Baujahr Gesamt-
leistung (MW)
Anzahl Typ (WKA) Ort Land-
kreis
Koordinaten Projektierer / Betreiber Bemerkungen
Windkraftanlage Badenheim[4] 2016 3,05 1 Enercon E-101 (1×) Badenheim MZ 49° 49′ 58″ N, 7° 59′ 15″ O GAIA
Windkraftanlage Berghausen[5] 1996
2001
1,3 1 AN Bonus 1300/62 (1×) Berghausen EMS 50° 15′ 24″ N, 8° 1′ 0″ O VS Windkraft eine Seewind S 25 132 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Beltheim-Gödenroth abgebaut[6]
Windkraftanlage Bleckhausen 1993 0,11 1 Seewind S 20 110 (1×) Bleckhausen DAU 50° 7′ 19″ N, 6° 46′ 31″ O stillgelegt / abgebaut 2014
Windkraftanlage Bleialf 1994 0,11 1 Seewind S 20 110 (1×) Bleialf BIT 50° 15′ 6″ N, 6° 16′ 52″ O stillgelegt / abgebaut 2014
Windkraftanlage Burg 2001 1,5 1 Südwind S70 (1×) Burg BIT 49° 57′ 8″ N, 6° 21′ 0″ O
Windkraftanlage Dambach[7] 1995 0,5 1 Enercon E-40/5.40 (1×) Dambach BIR 49° 37′ 39″ N, 7° 7′ 37″ O Windkraftwerke Obere Nahe
Windkraftanlage Enkenbach-Alsenborn[8] 2013 3,05 1 Enercon E-101 (1×) Enkenbach-Alsenborn KL 49° 30′ 40″ N, 7° 53′ 3″ O HegerGuss Errichtet auf dem Firmengelände von Heger-Ferrit (Gießerei für Windkraftanlagen-Teile), dient zur Eigenversorgung des Betriebes
Windkraftanlage Ettinghausen 1995 0,25 1 Fuhrländer FL 250/30 (1×) Ettinghausen WW 50° 31′ 10″ N, 7° 52′ 57″ O
Windkraftanlage Gundersweiler 2020 3,0 1 Enercon E-115 (1×) Gundersweiler KIB 49° 34′ 35″ N, 7° 44′ 44″ O juwi
Windkraftanlage Harspelt 1994 0,25 1 Nordex N29/250 (1×) Harspelt BIT 50° 8′ 41″ N, 6° 10′ 1″ O
Windkraftanlage Heidenburg 1995
2001
1,5 1 Südwind S70 (1×) Heidenburg WIL 49° 47′ 51″ N, 6° 56′ 11″ O eine Südwind N3127/270 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Soonwald-Nord abgebaut[6]
Windkraftanlage Hettenhausen 2016 2,5 1 Vensys 112/2500 (1×) Hettenhausen PS 49° 20′ 59″ N, 7° 33′ 20″ O
Windkraftanlage Holbornerhof 2000 0,5 1 Enercon E-40/5.40 (1×) Niederkirchen KL 49° 33′ 27″ N, 7° 43′ 16″ O
Windkraftanlage Holzhausen a. d. Haide[9] 1997 0,6 1 Tacke TW 600e (1×) Holzhausen a. d. Haide EMS 50° 12′ 40″ N, 7° 55′ 7″ O Autoglas Minor
Windkraftanlage Holzheim 2000 0,6 1 Enercon E-40/6.44 (1×) Holzheim EMS 50° 21′ 32″ N, 8° 3′ 34″ O GAIA, NET
Windkraftanlage Ilbesheim 1997
1998
1999
0,5 1 Enercon E-40/5.40 (1×) Ilbesheim
Gauersheim
KIB 49° 40′ 47″ N, 8° 4′ 36″ O juwi eine Nordex N43/600 wurde 2010 zugunsten eines Repowerings im Windpark Schneebergerhof-Windhübel abgebaut[6]
eine weitere Enercon E-40/5.40 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Esselborn-Flomborn-Stetten abgebaut[6]
Windkraftanlage Irrhausen 1995 0,132 1 Seewind S 25 132 (1×) Irrhausen BIT 50° 4′ 34″ N, 6° 14′ 11″ O abgebaut, Turm dient noch als Sendemast
Windkraftanlage Karschberg 2017 2,35 1 Enercon E-92 (1×) Hattgenstein BIR 49° 41′ 35″ N, 7° 10′ 26″ O
Windkraftanlage Katzenelnbogen 1991 0,15 1 AN Bonus 150/30 (1×) Katzenelnbogen EMS 50° 16′ 32″ N, 7° 59′ 40″ O Rückbau geplant
Windkraftanlage Kirburg 1994
1996
1998
0,8 1 Fuhrländer FL 800/48 (1×) Kirburg WW 50° 40′ 58″ N, 7° 56′ 8″ O Standort war früher ein Windpark: 1× Fuhrländer FL 100/21 2013 abgebaut, 1× Fuhrländer FL 100/21 und 2× Fuhrländer FL 250/30 2015 abgebaut.
Windkraftanlage Kleinich 1999 1,0 1 Fuhrländer FL 1000/54 (1×) Kleinich WIL 49° 52′ 35″ N, 7° 10′ 20″ O
Windkraftanlage Kruchten 2002 1,25 1 DeWind D6 62/1250 (1×) Kruchten BIT 49° 53′ 50″ N, 6° 17′ 56″ O
Windkraftanlage Lahr[10] 2016 3,0 1 Nordex N131/3000 (1×) Lahr SIM 50° 6′ 59″ N, 7° 22′ 0″ O ABO Wind, Solix
Windkraftanlage Lirstal-Ost[11] 2001 1,5 1 Fuhrländer FL MD70 (1×) Lirstal DAU 50° 15′ 10″ N, 7° 3′ 14″ O Sailer & Werther erste Anlage der MD70/77-Baureihe von Fuhrländer
Windkraftanlage Martinshöhe[12] 2000 1,0 1 Fuhrländer FL 1000/54 (1×) Martinshöhe KL 49° 22′ 10″ N, 7° 28′ 2″ O NET, Westwind
Windkraftanlage Mückeln 1995
2004
1,0 1 Enercon E-58 (1×) Mückeln DAU 50° 5′ 26″ N, 6° 54′ 44″ O NET Tacke TW 300 2014 abgebaut
Windkraftanlage Niederhambach[13] 2014 3,0 1 Vestas V112-3.0MW (1×) Niederhambach BIR 49° 40′ 37″ N, 7° 11′ 11″ O EFI Wind, InvestInvent, seebaaWIND Erweiterung geplant (1× Vestas V112-3.0MW)
Windkraftanlage Nieder-Olm 2000 0,6 1 Enercon E-40/6.44 E1 (1×) Nieder-Olm MZ 49° 54′ 56″ N, 8° 13′ 31″ O Energiequelle, GAIA
Windkraftanlage Nisterau 1997 0,5 1 Enercon E-40/5.40 (1×) Nisterau WW 50° 40′ 4″ N, 7° 59′ 8″ O
Windkraftanlage Norken 1993 0,1 1 Fuhrländer FL 100/21 (1×) Norken WW 50° 39′ 56″ N, 7° 53′ 35″ O
Windkraftanlage Oberdreisbach[14] 1993
1995
2017
3,2 1 Schütz VT110/3200 (1×) Oberdreisbach AK 50° 42′ 53″ N, 7° 56′ 47″ O Wäller Energie, Buhl & Mann WP Weitefeld 2017 Repowering (1× Schütz VT110/3200 statt 1× Nordex N27/150 und 2× Nordex N29/250)
Windkraftanlage Oberlauch 2003 0,6 1 Enercon E-40/6.44 (1×) Oberlauch BIT 50° 9′ 38″ N, 6° 24′ 47″ O
Windkraftanlage Olsdorf 2006 2,1 1 Suzlon Energy S. 88–2100 (1×) Olsdorf BIT 49° 56′ 50″ N, 6° 22′ 27″ O REETEC, WP Olsdorf W.A.T.T., Bürger-EG Energiegewinner Prototyp, erste Anlage des Herstellers in Europa
Windkraftanlage Orlenbach 1998 0,5 1 Enercon E-40/5.40 (1×) Orlenbach BIT 50° 9′ 17″ N, 6° 23′ 19″ O
Windkraftanlage Pintesfeld 1996 0,25 1 Nordex N29/250 (1×) Pintesfeld BIT 50° 7′ 1″ N, 6° 22′ 20″ O abgebaut, Turm dient noch als Sendemast
Windkraftanlage Pleizenhausen 2014 3,2 1 Senvion 3.2M114 (1×) Pleizenhausen SIM 50° 0′ 6″ N, 7° 33′ 2″ O ABO Wind, Stadtwerke Tübingen
Windkraftanlage Queidersbach 2002 2,0 1 Vestas V80-2.0MW (1×) Queidersbach KL 49° 21′ 57″ N, 7° 37′ 10″ O juwi
Windkraftanlage Reifferscheid 1992 0,06 1 Tacke TW 60 (1×) Reifferscheid AW 50° 24′ 20″ N, 6° 52′ 35″ O mittlerweile abgebaut
Windkraftanlage Reinsfeld 1995 0,2 1 Enercon E-30/2.30 (1×) Reinsfeld TR 49° 40′ 51″ N, 6° 53′ 53″ O errichtet an der Biogasanlage Reinsfeld, bis auf den Turm abgebaut, Sendeanlagen am Turm
Windkraftanlage Rettert 2002 0,6 1 Enercon E-40/6.44 (1×) Rettert EMS 50° 14′ 13″ N, 7° 56′ 42″ O
Windkraftanlage Sainerholz 1996 0,25 1 Nordex N29/250 (1×) Ötzingen WW 50° 31′ 16″ N, 7° 51′ 28″ O
Windkraftanlage Schleid 2006 1,5 1 Fuhrländer FL MD77 (1×) Schleid BIT 50° 4′ 13″ N, 6° 29′ 6″ O RENERTEC
Windkraftanlage Steinborn 1995 0,27 1 Südwind N3127/270 (1×) Steinborn BIT 50° 4′ 1″ N, 6° 37′ 22″ O
Windkraftanlage Stein-Neukirch 1993 0,2 1 Micon M 570-200 (1×) Stein-Neukirch WW 50° 40′ 14″ N, 8° 2′ 37″ O Errichtet auf dem Salzburger Kopf
Windkraftanlage Uersfeld 2000 1,0 1 Fuhrländer FL 1000/54 (1×) Uersfeld DAU 50° 14′ 45″ N, 6° 58′ 57″ O
Windkraftanlage Uppershausen 2004 1,8 1 Enercon E-66/18.70 (1×) Uppershausen BIT 50° 3′ 1″ N, 6° 19′ 21″ O
Windkraftanlage Üttfeld 2006 2,3 1 Siemens SWT-2.3-93 (1×) Üttfeld BIT 50° 9′ 6″ N, 6° 15′ 42″ O
Windkraftanlage Wahlenau[15] 1996
1997
0,6 1 Vestas V44-600kW (1×) Wahlenau SIM 49° 54′ 33″ N, 7° 15′ 11″ O Wahler Wind eine weitere Vestas V44-600kW wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Kandrich abgebaut[6]
Windkraftanlage Wahlheim 2021–2022 4,5 1 Nordex N149/4500 (1×) Wahlheim AZ 49° 43′ 14″ N, 8° 4′ 52″ O Trianel errichtet an der A 63
Windkraftanlage Waigandshain 1991 0,03 1 Fuhrländer FL 30/13 (1×) Waigandshain WW 50° 38′ 35″ N, 8° 5′ 19″ O Fuhrländer (ehem.) Errichtet am ehem. Hauptsitz der Herstellerfirma Fuhrländer, erste errichtete Anlage des Unternehmens, früher noch umgebender Windpark mit 3× Fuhrländer FL 100/21
Windkraftanlage Wiebelsheim 1995 0,11 1 Seewind S 20 110 (1×) Wiebelsheim SIM 50° 4′ 47″ N, 7° 37′ 13″ O wurde 2014 zugunsten eines Repowerings im Windpark Kandrich abgebaut[6]
Windkraftanlagen Boxberg 2001 3,0 2 Südwind S70 (2×) Boxberg DAU 50° 16′ 38″ N, 6° 51′ 52″ O
Windkraftanlagen Brimingen-Auf Herrel[16] 2002 2,6 2 Nordex N62/1300 (2×) Brimingen BIT 49° 58′ 10″ N, 6° 20′ 50″ O Energiequelle errichtet auf Industrieparkgelände
Windkraftanlagen Dannstadt-Schauernheim[17] 2011 5,0 2 Kenersys K100 2.5MW (2×) Böhl-Iggelheim
Dannstadt-Schauernheim
RP 49° 24′ 0″ N, 8° 19′ 14″ O juwi, ATS
Windkraftanlagen Desloch[18] 2001 3,0 2 Enron Wind 1.5s (2×) Desloch
Jeckenbach
KH 49° 42′ 33″ N, 7° 37′ 41″ O Energiequelle, UMaAG
Windkraftanlagen Eilscheid 2017 4,6 2 Enercon E-82 E2 (2×) Eilscheid BIT 50° 7′ 52″ N, 6° 24′ 15″ O Boreas
Windkraftanlagen Eppenberg 1997
1998
2000
1,0 2 Enercon E-40/5.40 (2×) Eppenberg COC 50° 14′ 30″ N, 7° 4′ 3″ O je eine Nordex N43/600 und Südwind S46/600 wurden mittlerweile wieder zurückgebaut
Windkraftanlagen Fahlenberg 2018 6,9 2 Vestas V126-3.45MW (2×) Steinbach am Glan
Wahnwegen
KUS 49° 28′ 5″ N, 7° 22′ 3″ O juwi
Windkraftanlagen Felsbergerhof 1996
2001
0,7 2 Enercon E-30/2.30 (1×)
Enercon E-40/5.40 (1×)
Felsbergerhof KIB 49° 36′ 5″ N, 7° 44′ 34″ O die Anlagen wurden zwischen 2012 und 2014 zugunsten eines Repowerings der Windparks Nußbach-Waldgrehweiler und Hungerberg abgebaut[6]
Windkraftanlagen Giesenhausen 1994
1996
0,85 2 Fuhrländer FL 250/30 (1×)
Vestas V44-600kW (1×)
Giesenhausen WW 50° 41′ 48″ N, 7° 43′ 37″ O eine weitere Fuhrländer FL 250/30 2015 abgebaut
Windkraftanlagen Gimbweiler-Nord[19] 2008 4,0 2 Vestas V90-2.0MW (2×) Gimbweiler BIR 49° 35′ 27″ N, 7° 12′ 12″ O wpd, GERES errichtet an der A 62
Windkraftanlagen Hahnweiler 2002 2,5 2 DeWind D6 62/1250 (2×) Hahnweiler BIR 49° 34′ 1″ N, 7° 12′ 45″ O NET
Windkraftanlagen Haßloch 2005 3,0 2 Fuhrländer FL MD77 (2×) Haßloch DÜW 49° 23′ 4″ N, 8° 16′ 11″ O seebaWIND errichtet an der A 65
Windkraftanlagen Herchweiler 2004 2,4 2 Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Herchweiler KUS 49° 30′ 16″ N, 7° 17′ 44″ O juwi
Windkraftanlagen Hüffler 2007 4,0 2 Vestas V90-2.0MW (2×) Hüffler KUS 49° 30′ 4″ N, 7° 24′ 16″ O WEA Solution, Boreas
Windkraftanlagen Langenbach 2022 11,0 2 GE Wind Energy 5.5-158 (2×) Albessen
Konken
KUS 49° 30′ 31″ N, 7° 19′ 3″ O Prokon in Bau
Windkraftanlagen Lirstal-Süd 2000 2,0 2 Fuhrländer FL 1000/54 (2×) Lirstal DAU 50° 14′ 24″ N, 7° 2′ 45″ O Sailer & Werther errichtet an der A 48
Windkraftanlagen Merschbach 2017 6,6 2 Vestas V126-3.3MW (2×) Merschbach WIL 49° 48′ 55″ N, 7° 0′ 57″ O ABO Wind
Windkraftanlagen Metzenhausen-West 2017 6,6 2 Vestas V126-3.3MW (2×) Metzenhausen
Ober Kostenz
SIM 49° 57′ 58″ N, 7° 20′ 59″ O Heyne B&P Heiligenroth/Heyne, Denker & Wulf, Heiligenroth
Windkraftanlagen Mörsfeld 2021 7,2 2 Nordex N117/3600 (2×) Mörsfeld KIB 49° 43′ 59″ N, 7° 56′ 14″ O Ursprünglich waren 2× Senvion 3.4M122 geplant. Aufgrund der Senvion-Pleite musste umgenehmigt werden.
Erweiterung geplant (1× Nordex N117/3600)
Windkraftanlagen Neuendorf 2022 8,4 2 Vestas V150-4.2MW (2×) Neuendorf (Eifel) BIT 50° 18′ 35″ N, 6° 27′ 55″ O EnBW
Windkraftanlagen Odenbach[20] 2004 1,2 2 Enercon E-40/6.44 (2×) Odenbach KUS 49° 41′ 10″ N, 7° 39′ 57″ O GERES
Windkraftanlagen Ormont 1999
2000
1,5 2 Enercon E-40/5.40 (1×)
Enercon E-58 (1×)
Ormont DAU 50° 19′ 49″ N, 6° 25′ 47″ O
Windkraftanlagen Roth[21] 2014 6,0 2 Vestas V112-3.0MW (2×) Roth SIM 50° 4′ 44″ N, 7° 28′ 12″ O Boreas, Windkraft Roth im Hunsrück
Windkraftanlagen Salzburg 1995
1996
0,75 2 Enercon E-40/5.40 (1×)
Nordex N29/250 (1×)
Salzburg WW 50° 40′ 14″ N, 8° 3′ 10″ O errichtet auf dem Salzburger Kopf
Windkraftanlagen Schellweiler 2020 6,0 2 Enercon E-115 (2×) Schellweiler KUS 49° 30′ 58″ N, 7° 24′ 28″ O Pfalzwerke, Pionext
Windkraftanlagen Seiwerath 1998
1999
2021
1,2 2 NEG Micon NM 48/600 (2×) Seiwerath BIT 50° 8′ 46″ N, 6° 29′ 26″ O Theolia, Energiequelle eine DeWind D4 48/600 2021 abgebaut
Windkraftanlagen Sien 2018
2019
7,2 2 Vestas V136-3.6MW (2×) Sien BIR 49° 41′ 11″ N, 7° 31′ 14″ O
Windkraftanlagen Tiefenthal[22] 2001 3,6 2 Enercon E-66/18.70 (2×) Tiefenthal DÜW 49° 32′ 44″ N, 8° 7′ 17″ O Energiequelle, GAIA errichtet an der A 6
Windkraftanlagen Walshausen[23] 2009 4,0 2 Vestas V90-2.0MW (2×) Walshausen PS 49° 12′ 55″ N, 7° 29′ 30″ O juwi errichtet an der A 8
Windkraftanlagen Weiler (Mayen) 2021 6,6 2 Nordex N131/3300 (2×) Weiler (Mayen) MYK 50° 18′ 19″ N, 7° 8′ 30″ O Windkraft 1. RES GmbH & Co. KG
Windkraftanlagen Weinsheim 1998 1,0 2 Enercon E-40/5.40 (2×) Weinsheim BIT 50° 13′ 26″ N, 6° 27′ 37″ O
Windkraftanlagen Zehnhausen 2010 4,0 2 Enercon E-70 (1×)
Enercon E-82 (1×)
Zehnhausen (Rennerod) WW 50° 39′ 26″ N, 8° 3′ 41″ O WP Zehnhausen
Windkraftanlagen Zornheim 1998
1999
1,6 2 Nordex N54/1000 (1×)
Nordex N43/600 (1×)
Zornheim MZ 49° 52′ 45″ N, 8° 13′ 55″ O Aufwind GmbH & Co. KG
Windpark Achtelsbach[24] 2014 12,2 4 Enercon E-101 (4×) Achtelsbach BIR 49° 37′ 58″ N, 7° 4′ 5″ O GERES
Windpark Alpenrod-Süd 1998
2000
2002
2,2 4 Enercon E-40 5.40 (2×)
Enercon E-40 6.44 E1 (1×)
Enercon E-40 6.44 (1×)
Alpenrod WW 50° 37′ 18″ N, 7° 51′ 8″ O
Windpark Alpenrod-Südwest[25] 2010 10,0 5 Enercon E-82 (5×) Alpenrod WW 50° 37′ 10″ N, 7° 50′ 12″ O ALTUS
Windpark Alsenz-Oberndorf (Windpark Spannagel) 1999
2014
2016
2017
32,05 11 GE Wind Energy 2.5-120 (2×)
GE Wind Energy 2.75-120 (1×)
Vestas V112-3.0MW (7×)
Vestas V112-3.3MW (1×)
Alsenz
Bayerfeld-Steckweiler
Oberhausen
Oberndorf
Gaugrehweiler
KIB 49° 42′ 57″ N, 7° 50′ 45″ O juwi, Schöller Wind, pfalzwind Repowering 2014 (2× Vestas V112-3.0MW statt 2× Nordex N60/1300)[6]
Enercon E-40/5.40 und 3× Nordex N60/1300 wurden zugunsten eines Repowerings in den Windparks Esselborn-Flomborn-Stetten und Hungerberg abgebaut[6]
Windpark Alterkülz-Spesenroth[26] 2008
2010
2014
20,8 10 Vestas V90-2.0MW (7×)
Enercon E-82 (1×)
Nordex N117/2400 (2×)
Alterkülz
Spesenroth
Laubach
SIM 50° 2′ 24″ N, 7° 28′ 36″ O juwi, ABO Wind
Windpark Altweidelbach-Nord 2015 7,05 3 Enercon E-92 (3×) Altweidelbach SIM 50° 0′ 19″ N, 7° 34′ 27″ O Futura
Windpark Altweidelbach-Schnorbach 2000
2015
8,75 3 Senvion 3.2M114 (2×)
Enercon E-92 (1×)
Altweidelbach
Schnorbach
SIM 49° 59′ 30″ N, 7° 35′ 1″ O Futura, ABO Wind Fuhrländer FL 1000/54 wurden 2013 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Beltheim-Gödenroth, Buch und Soonwald-Nord abgebaut[6]
Windpark Alzheim-Kehrig 1999
2001
2011
2016
9,5 4 Vestas V90-2.0MW (2×)
GE Wind Energy 2.75-120 (2×)
Kehrig
Mayen
Monreal
MYK 50° 17′ 44″ N, 7° 12′ 10″ O ENP, seebaWIND, wp ingenieurbau, ProVento, GVK, WP Kehrig Fuhrländer FL 800/48 und 7× Fuhrländer FL 1000/54 wurden 2013 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Soonwald-Nord, Beltheim-Gödenroth und Damscheid-Laudert abgebaut[6][27]
Windpark Arnshöfen 2001
2011
2,6 3 Fuhrländer FL 1000/54 (1×)
Enercon E-53 (2×)
Arnshöfen
Ettinghausen
Hahn am See
WW 50° 31′ 46″ N, 7° 52′ 30″ O
Windpark Bedesbach-Welchweiler 2003
2007
2019
2020
21,8 8 Vestas V66-1.75MW (1×)
Enercon E-48 (1×)
Enercon E-70 (1×)
Vestas V126-3.45MW (3×)
Vestas V136-3.45MW (2×)
Altenglan
Bedesbach
Ulmet
Welchweiler
KUS 49° 34′ 29″ N, 7° 28′ 53″ O BayWA r.e., juwi, NET, DIF
Windpark Beinhausen 2002
2003
5,25 3 DeWind D6 62/1250 (1×)
Vestas V80-2.0MW (2×)
Beinhausen DAU 50° 15′ 51″ N, 6° 53′ 53″ O NET
Windpark Beltheim-Dommershausen[28][29] 1995
1997
2010
2015
2016
2019
17,5 7 Enercon E-82 E2 (5×)
Enercon E-115 (2×)
Beltheim
Dommershausen
SIM 50° 7′ 5″ N, 7° 26′ 52″ O Höhenwind, juwi, STAWAG, Trave EE, ABO Wind Repowering 2010 (4× Enercon E-82 E2 statt 1× Vestas V44-600kW und 1× Vestas V42-600kW)[6]
2022 Rückbau einer Vestas V44-600kW
Windpark Beltheim-Gödenroth 2013
2015
28,2 9 Senvion 3.2M114 (5×)
Enercon E-101 (4×)
Beltheim
Gödenroth
SIM 50° 6′ 2″ N, 7° 30′ 3″ O juwi, STAWAG, Höhenwind, Trave EE
Windpark BENO[30] 2013
2014
27,0 9 Vestas V112-3.0MW (9×) Bechenheim
Erbes-Büdesheim
Nack
Offenheim
AZ 49° 44′ 23″ N, 8° 1′ 10″ O juwi
Windpark Berglicht-Heidenburg-Gielert[31] (incl. Windpark Talling) 2002
2005
2011
2012
2017
2021
2023
40,9 13 Enercon E-82 E2 (3×)
Vestas V112-3.3MW (4×)
Nordex N90/2300 (2×)
Nordex N117/2400 (2×)
Nordex N149/5700 (2×)
Berglicht
Breit
Büdlich
Gielert
Heidenburg
Schönberg
Talling
WIL 49° 46′ 47″ N, 6° 56′ 38″ O ABO Wind Windpark mit Wanderlehrpfad („Hunsrücker Windweg“)
Parallel Errichtung liegt ein Solarfeld
Repowering im Gange (3× Siemens Gamesa SG-6.6-170 statt 9× Südwind S77)
Windpark Berndroth[32] 2001
2013
3,8 4 Fuhrländer FL 1000/54 (3×)
Enercon E-53 (1×)
Berndroth EMS 50° 14′ 36″ N, 7° 58′ 11″ O Energiequelle, WEAG
Windpark Berschweiler-Fohren-Linden[33] 2004
2006
2010
2012
14,4 7 Südwind S77 (2×)
Nordex N90/2300 (3×)
Nordex N100/2500 (1×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Berschweiler
Fohren-Linden
BIR 49° 34′ 8″ N, 7° 16′ 17″ O ABO Wind, Stadtwerke Viernheim, WP Fohren-Linden Benachbarter Windpark in Freisen (Saarland)
Windpark Bickenbach-Hausbay 2009
2010
2016
2018
37,5 16 REpower MM92 (12×)
Nordex N131/3300 (3×)
Enercon E-115 (1×)
Beltheim
Bickenbach
Braunshorn
Hausbay
Lingerhahn
SIM 50° 6′ 20″ N, 7° 32′ 3″ O Windkraft Brogen, K&S Regenerative Energie, juwi, STAWAG Eine der Nordex-Anlagen hatte bei ihrer Fertigstellung Mitte 2016 die größte Nabenhöhe von 164 m und Gesamthöhe von 230 m aller Windkraftanlagen auf der Welt.
Repowering geplant (1× Nordex N163/5700 statt 1× REpower MM92)
Windpark Biebelnheim-Gabsheim 2012 37,65 9 Enercon E-101 (5×)
Vestas V150-5.6MW (4×)
Biebelnheim
Gabsheim
AZ 49° 48′ 54″ N, 8° 9′ 51″ O juwi Teil des Energiepark Wörrstadt
Erweiterung in Bau
Windpark Birkenfeld[34] 2014 7,05 3 Enercon E-92 (3×) Birkenfeld BIR 49° 37′ 37″ N, 7° 8′ 59″ O GERES
Windpark Bisterschied 1999
2000
2001
3,8 3 Enercon E-40/5.40 (1×)
Enercon E-66/15.66 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Bisterschied KIB 49° 37′ 42″ N, 7° 45′ 20″ O
Windpark Bitburg 2001 7,5 3 Nordex N80/2500 (3×) Bitburg BIT 49° 59′ 41″ N, 6° 31′ 34″ O W.A.T.T.
Windpark Bocksrück[35] 2014 9,15 3 Enercon E-101 (3×) Sippersfeld
Börrstadt
KIB 49° 33′ 44″ N, 7° 55′ 5″ O juwi
Windpark Boppard 2022 7,05 3 Enercon E-103 EP2 (3×) Boppard SIM 50° 10′ 19″ N, 7° 36′ 5″ O Boreas Energy in Bau
errichtet an der A 61
Windpark Brauneberg-Gornhausen-Morbach-Veldenz-Wintrich[36] (incl. Windpark Ranzenkopf) 2015
2016
2017
2018
2021–2022
76,65 25 Enercon E-101 (9×)
Enercon E-115 (15×)
Enercon E-138 EP3 E2 (1×)
Brauneberg
Gornhausen
Morbach
Veldenz
Wintrich
WIL 49° 50′ 36″ N, 7° 1′ 43″ O juwi Erweiterung geplant (weitere Enercon E-138 EP3 E2)
Windpark Brimingen-Hisel[37] 2005
2009
5,8 7 Enercon E-40/6.44 (5×)
Enercon E-48 (1×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Brimingen
Hisel
BIT 49° 57′ 56″ N, 6° 21′ 58″ O DunoAir, Höhenwind, Net Service
Windpark Buch 2012
2013
9,0 3 Vestas V112-3.0MW (3×) Buch SIM 50° 4′ 51″ N, 7° 24′ 31″ O juwi
Windpark Damscheid-Laudert[38] 2011
2013
2021
41,4 13 Enercon E-82 E2 (4×)
Enercon E-101 (2×)
REpower 3.4M104 (6×)
Nordex N149/5700 (1×)
Damscheid
Laudert
SIM 50° 5′ 25″ N, 7° 37′ 2″ O juwi, Trave EE errichtet an der A 61
Windpark Dautenheim-Hangen-Weisheim–Eppelsheim[39] 2000
2012
2013
2014
2015
2017
2022
47,5 15 Senvion 3.4M104 (3×)
Vestas V112-3.0MW (3×)
Enercon E-101 (6×)
Enercon E-115 (1×)
Senvion 3.4M114 (1×)
Nordex N117/3600 (1×)
Dautenheim
Eppelsheim
Gau-Heppenheim
Hangen-Weisheim
AZ 49° 43′ 27″ N, 8° 10′ 28″ O juwi, GGEW, Windkathedrale 3000, Mainzer Energiegenossenschaft, Energiequelle, GAIA, BürgerWIND Dautenheim, Schöller Wind Repowering 2013–2014 (3× Enercon E-101 statt 3× Fuhrländer FL 1000/54)
Windpark Dickesbach[40] 2006
2014
12,15 5 Fuhrländer FL MD77 (2×)
Enercon E-101 (3×)
Dickesbach BIR 49° 42′ 6″ N, 7° 24′ 44″ O pfalzwind
Windpark Dienstweiler[41] 2004
2017
12,8 6 Vestas V90-2.0MW (4×)
Nordex N117/2400 (2×)
Dienstweiler BIR 49° 38′ 27″ N, 7° 12′ 36″ O Global Wind Power, Gaia mbH
Windpark Dirmstein-Groß-/Kleinniedesheim-Heuchelheim 2002
2004
2005
2010
2013
2016
29,05 14 Enercon E-48 (1×)
Enercon E-70 (4×)
Enercon E-70 E4 (1×)
Enercon E-82 (2×)
Enercon E-92 (1×)
Vestas V80-2.0MW (1×)
Nordex N117/2400 (4×)
Dirmstein
Großniedesheim
Heuchelheim
Kleinniedesheim
DÜW
RP
49° 35′ 10″ N, 8° 17′ 21″ O GAIA, Energiequelle, Schöller Wind errichtet an der A 61
Windpark Dorn-Dürkheim–Dittelsheim-Heßloch–Alsheim[42] 2012
2013
2014
2015
42,4 17 Enercon E-82 E2 (14×)
Senvion 3.4M104 (3×)
Dorn-Dürkheim
Dittelsheim-Heßloch
Alsheim
AZ
MZ
49° 45′ 8″ N, 8° 16′ 49″ O ABO Wind, EWR
Windpark Dünfus-Wirfus-Zettingen 2006
2009
2022-2023
25,0 12 Gamesa G80-2.0MW (5×)
Nordex N90/2500 (6×)
Vestas V150-5.6MW (1×)
Dünfus
Brachtendorf
Wirfus
Zettingen
COC 50° 13′ 6″ N, 7° 12′ 15″ O ENP Wind, IKEA Deutschland, ABO Wind Erweiterung in Bau
Windpark Düngenheim-Gamlen[43][44] 2001
2003
2006
2009
2011
2013
2015
32,1 20 Enercon E-40/6.44 (4×)
GE Wind Energy 1.5sl (4×)
Nordex N90/2300 (2×)
Vestas V90-2.0MW (7×)
Enercon E-53 (1×)
Enercon E-82 (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Düngenheim
Eulgem
Gamlen
COC 50° 15′ 5″ N, 7° 11′ 10″ O ABO Wind, ABO Invest, Boreas, ENP Wind, GVK, MEHR Energie, NET, Höhenwind, wp-ingenieurbau
Windpark Ebersheim-Nieder-Olm 2000
2007
2,6 4 Enercon E-40/6.44 (3×)
Enercon E-53 (1×)
Mainz-Ebersheim
Nieder-Olm
MZ
MZ
49° 54′ 15″ N, 8° 13′ 40″ O Energiequelle, GAIA
Windpark Eckersweiler-Reichweiler 2006
2016
8,05 3 Nordex N90/2300 (2×)
Vestas V126-3.45MW (1×)
Eckersweiler
Reichweiler
BIR
KUS
49° 33′ 3″ N, 7° 16′ 36″ O ABO Wind
Windpark Eimsheim 2002 5,8 5 Enercon E-58 (4×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Eimsheim
Hillesheim
MZ 49° 47′ 17″ N, 8° 16′ 37″ O Energiequelle, GAIA, Schöller Wind, juwi
Windpark Einöllen-Wolfstein 2020
2021
22,8 5 Vestas V117-3.45MW (2×)
GE Wind Energy 5.3-158 (3×)
Einöllen
Wolfstein
KUS 49° 35′ 37″ N, 7° 38′ 19″ O ABO Wind
Windpark Elbinger Lei 2017 9,0 3 Enercon E-115 (3×) Elbingen
Hahn am See
WW 50° 32′ 11″ N, 7° 53′ 22″ O
Windpark Eppenrod[45] 2001
2002
3,9 5 Enercon E-40/6.44 (2×)
NEG Micon 52/900 (3×)
Eppenrod EMS 50° 23′ 45″ N, 7° 55′ 44″ O NET, wpd, SoWiTec Repowering geplant[46]
Windpark Erdesbach-Altenglan
(Windpark Fahlenberg)
2009
2018
11,0 5 Enercon E-82 (4×)
Enercon E-115 (1×)
Altenglan
Erdesbach
KUS 49° 33′ 38″ N, 7° 25′ 25″ O juwi Erweiterung geplant (1× Enercon E-115)
Windpark Erlengarten 2014 7,05 3 Enercon E-92 (3×) Budenbach
Bergenhausen
SIM 50° 1′ 49″ N, 7° 33′ 4″ O Futura
Windpark Esselborn-Flomborn-Stetten (Windpark Rheinhessen-Pfalz[47][48]) 2000
2002
2004
2012
2013
2015
63,9 26 NEG Micon NM 64/1500 (1×)
Enron Wind 1.5s (8×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Senvion 3.2M114 (3×)
Vestas V112-3.0MW (13×)
Esselborn
Flomborn
Ober-Flörsheim
Stetten
AZ
KIB
49° 41′ 21″ N, 8° 6′ 25″ O juwi, BVT, WEDIS zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme größter Windpark Süddeutschlands,
Repowering 2012 (2× Senvion 3.2M114 statt 2× NEG Micon NM 64/1500)[6]
Repowering 2013 (8× Vestas V112-3.0MW statt 8× NEG Micon NM 60/1000)[6]
weitere 5× NEG Micon NM 60/1000 wurden 2013 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Dautenheim-Hangen-Weisheim–Eppelsheim, Soonwald-Süd und Hungerberg abgebaut[6]
Windpark Eulgem 2010
2013
2,4 3 Enercon E-53 (3×) Eulgem
Hambuch
COC 50° 14′ 8″ N, 7° 10′ 40″ O Bost Engineering, BBG Eulgem
Windpark Fehl-Ritzhausen 1996
1997
2004
2,9 3 Vestas V44-600kW (1×)
Enercon E-40/5.40 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Fehl-Ritzhausen WW 50° 39′ 7″ N, 8° 0′ 12″ O
Windpark Feilbingert[49] 2001 1,8 3 Enercon E-40/6.44 (3×) Feilbingert KH 49° 46′ 13″ N, 7° 47′ 45″ O Energiequelle, GAIA
Windpark Finkenbach-Gersweiler 2017 12,0 4 Enercon E-115 (4×) Finkenbach-Gersweiler KIB 49° 41′ 26″ N, 7° 43′ 41″ O BayWa-r.e.
Windpark Fleringen 1998
2000
2003
2004
2012
11,9 8 Enercon E-40/6.44 E1 (2×)
Südwind S70 (2×)
Enercon E-66/18.70 (3×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Fleringen
Schwirzheim
BIT 50° 13′ 2″ N, 6° 31′ 0″ O Repowering 2012 (1× Enercon E-82 E2 statt 1× Enercon E-40/5.40)
Windpark Fohren-Linden–Ruschberg 2016 12,8 4 Senvion 3.2M114 (4×) Fohren-Linden
Ruschberg
BIR 49° 36′ 2″ N, 7° 18′ 5″ O CEZ Renewable Energies
Windpark Freckenfeld 2017
2018
19,8 6 Nordex N131/3300 (6×) Freckenfeld GER 49° 5′ 2″ N, 8° 6′ 1″ O
Windpark Freimersheim-Mauchenheim 2021 18,0 5 Vestas V136-3.6MW (5×) Freimersheim
Mauchenheim
AZ 49° 42′ 21″ N, 8° 3′ 28″ O BayWa R.E. errichtet entlang der A 63
Windpark Fürfeld-Winterborn-Hochstätten[50] 1999
2001
2011
2012
2013
2014
2017
37,5 16 Nordex N43/600 (3×)
Kenersys K100 2.5MW (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Enercon E-101 (6×)
Vestas V90-2.0MW (3×)
Vestas V126-3.3MW (2×)
Fürfeld
Hochstätten
Winterborn
KH
KIB
49° 45′ 32″ N, 7° 51′ 58″ O seebaWIND, Energiequelle, GAIA, Stadtwerke Bad Kreuznach, juwi, ATS ein temporärer Baustopp wurde Anfang 2014 wieder aufgehoben
2011 Repowering (1× Kenersys K100 2.5MW statt 2× DeWind D4 48/600)[6]
Windpark Gau-Bickelheim[51] 2005
2012
2013
2020
46,6 22 Enercon E-48 (5×)
Kenersys K110 2.4MW (16×)
Enercon E-138 EP3 E2 (1×)
Gau-Bickelheim
Wallertheim
Flonheim
Eckelsheim
Gumbsheim
AZ 49° 48′ 48″ N, 8° 1′ 4″ O Energiequelle, GAIA, juwi, ATS errichtet an der A 61
Repowering geplant (3× Enercon E-160 EP5 E3 statt 4× Kenersys K110 2.4MW)
Windpark Gaugrehweiler (Windpark Hornberg) 2018 12,0 4 Enercon E-115 (4×) Gaugrehweiler
Sankt Alban
KIB 49° 41′ 34″ N, 7° 52′ 53″ O
Windpark Gebhardshain[52] 2006 16,1 7 Nordex N90/2300 (7×) Gebhardshain AK 50° 44′ 9″ N, 7° 47′ 39″ O Altus
Windpark Gensingen[53] 2015 2,4 3 Enercon E-53 (3×) Gensingen MZ 49° 54′ 34″ N, 7° 57′ 5″ O GAIA, WP Gensingen errichtet beiderseits der A 61
Windpark Gilzem 2005
2013
5,0 3 REpower MD77 (2×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Gilzem BIT 49° 51′ 44″ N, 6° 31′ 46″ O Enovos, seebaWIND
Windpark Gimbweiler-Süd[19] 2013
2014
2017
6,9 3 Enercon E-82 E2 (3×) Gimbweiler BIR 49° 34′ 53″ N, 7° 12′ 31″ O wpd, GERES errichtet an der A 62
Windpark Girkenroth[54] 2007
2009
2015
8,35 4 Enercon E-70 (2×)
Enercon E-82 (1×)
Enercon E-92 (1×)
Girkenroth WW 50° 31′ 7″ N, 7° 59′ 13″ O juwi, pfalzwind
Windpark Göllheimer Wald[55] 2014 12,5 5 GE Wind Energy 2.5-120 (5×) Göllheim KIB 49° 34′ 26″ N, 7° 58′ 47″ O pfalzwind
Windpark Göllheim-Kerzenheim[56] 1999
2000
2003
2014
2015
11,1 4 GE Wind Energy 1.5s (1×)
Vestas V112-3.0MW (1×)
Vestas V126-3.3MW (2×)
Göllheim
Kerzenheim
KIB 49° 35′ 3″ N, 8° 4′ 47″ O GAIA, juwi, Eymann Windkraft, 100 % RE-IPP, Aufwind eine DeWind D6 62/1000 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Dautenheim-Hangen-Weisheim–Eppelsheim abgebaut[6]
eine Nordex N60/1300 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Hungerberg abgebaut[6]
2022 Rückbau einer Vestas V66-1.65MW
Windpark Großkampenberg 2018 10,8 3 Vestas V136-3.6MW (3×) Großkampenberg BIT 50° 10′ 21″ N, 6° 11′ 46″ O ABO Wind
Windpark Gundersheim-Bermersheim[57] 2014
2017
19,2 7 GE Wind Energy 2.5-120 (6×)
Enercon E-141 EP4 (1×)
Gundersheim
Bermersheim
Flörsheim-Dalsheim
AZ 49° 40′ 44″ N, 8° 12′ 0″ O juwi, EG Starkenburg
Windpark Guntersblum (Windpark Ludwigshöhe) 2014 15,25 5 Enercon E-101 (5×) Eimsheim
Guntersblum
MZ 49° 47′ 19″ N, 8° 18′ 55″ O Energiequelle, GAIA
Windpark Gusenburg Süd-Grimburg 2022 15,6 4 Vestas V136-3.6MW (2×)
Vestas V136-4.2MW (2×)
Gusenburg TR 49° 37′ 42″ N, 6° 55′ 5″ O Jade-Windpark in Bau
Erweiterung geplant (4× Enercon E-115 EP3 E3)
Windpark Gusterath[58] 1995
1999
2000
2012
6,05 6 Südwind N3127/270 (1×)
Vestas V47-660kW (3×)
Nordex N62/1300 (1×)
Vensys 100/2500 (1×)
Gusterath TR 49° 42′ 52″ N, 6° 42′ 13″ O Vernet, WEAG, DEAG, Neven
Windpark Habscheid-Kesfeld 1995
1998
1999
2002
2005
2006
2008
2012
2014
2015
2017
31,6 20 Tacke TW 600 (2×)
Enercon E-40/5.40 (2×)
Enercon E-40/6.44 E1 (2×)
Enercon E-40/6.44 (1×)
AN Bonus 1300/62 (2×)
Siemens SWT-2.3-82 (4×)
Siemens SWT-2.3-101 (2×)
Enercon E-82 E2 (4×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Habscheid
Heckhuscheid
Kesfeld
BIT 50° 10′ 0″ N, 6° 14′ 32″ O Enxco, EDF, WP Kesfeld-Heckhuscheid, Evergy Repowering 2012 (2× Enercon E-82 E2 statt 2× Enercon E-40/5.40)
Repowering 2016 (1× Enercon E-82 E2 statt 1× Enercon E-40/5.40)
Windpark Hallschlag (Teil des Windparks Hocheifel) 1997
1998
2000
2001
2002
2006
2016
2017
23,4 23 NEG Micon NM 60/1000 (3×)
DeWind D4 48/600 (2×)
Enercon E-40/5.40 (6×)
DeWind D6 62/1000 (1×)
Enercon E-58 (3×)
Enercon E-40/6.44 (3×)
Enercon E-66/15.66 (1×)
Enercon E-70 (1×)
Enercon E-82 E2 (3×)
Hallschlag DAU 50° 20′ 30″ N, 6° 25′ 35″ O ABO Wind, seebaWIND, wp-ingenieurbau eine weitere Enercon E-40/5.40 wurde 2020 abgebaut, Repowering geplant
Windpark Halsdorf 2000
2001
10,0 10 NEG Micon NM 60/1000 (10×) Halsdorf BIT 49° 56′ 10″ N, 6° 21′ 54″ O WP Halsdorf Nr. 17
Windpark Hartenfelser Kopf[59][60] 2006
2009
2013
2014
2015
2021
71,05 28 Enercon E-70 (12×)
Enercon E-82 (1×)
Schütz VT110/3200 (8×)
Enercon E-92 (5×)
Enercon E-138 EP3 (1×)
Enercon E-138 EP3 E2 (1×)
Hartenfels
Herschbach
Höchstenbach
Mündersbach
Schenkelberg
WW 50° 36′ 43″ N, 7° 45′ 54″ O juwi, Schütz Prototypen der Schütz VT110/3200
Windpark Hatzenbühl 2017 15,0 5 Enercon E-115 (5×) Hatzenbühl GER 49° 7′ 28″ N, 8° 14′ 18″ O
Windpark Heckhuscheid-Winterspelt 2005
2006
2007
15,5 7 Siemens SWT-2.3-93 (5×)
Gamesa G87-2.0MW (2×)
Heckhuscheid
Winterspelt
BIT 50° 11′ 23″ N, 6° 13′ 5″ O WP Kesfeld-Heckhuscheid
Windpark Heilenbach 1997
2004
2005
2006
16,0 9 Enercon E-40/5.40 (1×)
Vestas V80-2.0MW (7×)
Fuhrländer FL MD77 (1×)
Heilenbach BIT 50° 3′ 23″ N, 6° 28′ 21″ O W.A.T.T. errichtet an der A 60
Windpark Heimersheim[61] 2001
2005
2006
2012
2014
2016
47,05 17 Enercon E-66/18.70 (3×)
Enercon E-48 (2×)
Senvion 3.4M104 (10×)
Enercon E-101 (1×)
Enercon E-115 (1×)
Erbes-Büdesheim
Heimersheim
Bornheim
AZ 49° 45′ 51″ N, 8° 3′ 35″ O juwi, e-rp, Stadtwerke Mainz, Energiequelle, GAIA, AVIA WP Heimersheim
Windpark Hermersberg-Süd 2016
2018
13,45 4 Vestas V112-3.3MW (3×)
Vestas V112-3.45MW (1×)
Hermersberg PS 49° 18′ 23″ N, 7° 38′ 37″ O Boreas
Windpark Hermersberg-West 2007
2017
4,9 3 Enercon E-48 (2×)
Vestas V112-3.3MW (1×)
Hermersberg PS 49° 19′ 25″ N, 7° 36′ 45″ O juwi, Evergy, Windkraft Hermersberg, Boreas errichtet an der A 62
Windpark Hinterweiler[62] 2002
2004
6,30 5 Südwind S77 (2×)
GE Wind Energy 1.5sl (2×)
Enercon E-30/3.30 (1×)
Daun
Hinterweiler
DAU 50° 14′ 20″ N, 6° 46′ 19″ O Sunmill, ENERFARM, wind7, Energiegewinner
Windpark Hinzert-Pölert-Rascheid-Reinsfeld 2002
2009
2011
2019
2020
38,7 18 Südwind S70 (9×)
Vensys 77/1500 (2×)
Vensys 82/1500 (1×)
Vestas V126-3.45MW (6×)
Hinzert-Pölert
Rascheid
Reinsfeld
TR 49° 41′ 18″ N, 6° 54′ 20″ O Nordex Energy, RWE Net, BayWa r.e., Jade Windpark GmbH errichtet beiderseits der A 1
Windpark Hof-Salzburg 1992
1993
1994
1995
1996
1997
2003
2022
3,25 6 Vestas V39-500kW (1×)
Fuhrländer FL 250/30 (1×)
Enercon E-40/5.40 (3×)
Enercon E-58 (1×)
Hof
Salzburg
WW 50° 40′ 2″ N, 8° 1′ 55″ O NET Repowering 2003 (1× Enercon E-58 statt 1× Enercon E-40/5.40), früher noch zusätzlich 3× Fuhrländer FL 250/30
2022 Rückbau von 2× Fuhrländer FL 100/21
Windpark Höheinöd[63] 2006 6,6 3 Enercon E-70 (1×)
Enercon E-70 E4 (2×)
Höheinöd PS 49° 18′ 15″ N, 7° 36′ 43″ O juwi errichtet an der A 62
Windpark Höhn[64] 2004
2016
2018
14,9 6 Enercon E-58 (1×)
GE Wind Energy 2.5-120 (3×)
GE Wind Energy 3.2-130 (2×)
Höhn WW 50° 37′ 39″ N, 8° 0′ 47″ O evm, rhenag
Windpark Hoppstädten[65] 1996 1,5 3 Enercon E-40/5.40 (3×) Hoppstädten-Weiersbach BIR 49° 37′ 29″ N, 7° 12′ 12″ O Windkraftwerke Obere Nahe
Windpark Horath 2016 29,7 9 Vestas V112-3.3MW (9×) Horath WIL 49° 49′ 44″ N, 6° 58′ 39″ O ABO Wind
Windpark Horbach-Linden 2013
2017
2018
18,15 6 Nordex N117/2400 (2×)
Vestas V112-3.45MW (1×)
Vestas V126-3.3MW (3×)
Horbach
Linden
Weselberg
KL
PS
49° 20′ 33″ N, 7° 38′ 9″ O Boreas, ABO Wind, GGEW
Windpark Horn[66] 2002
2008
2018
16,7 9 Fuhrländer FL 1000/54 (1×)
Fuhrländer FL MD70 (2×)
Vestas V90-2.0MW (4×)
Enercon E-92 (2×)
Horn SIM 50° 3′ 17″ N, 7° 32′ 53″ O Somaka, juwi, International Power Consulted
Windpark Hungerberg[67][68] 2013
2014
2015
33,3 11 Vestas V112-3.0MW (10×)
Vestas V126-3.3MW (1×)
Albisheim
Bolanden
Gauersheim
Rittersheim
KIB 49° 39′ 7″ N, 8° 2′ 53″ O juwi, EVO, Cerventus, WP Albisheim
Windpark Idesheim (Teil des Windparks Helenenberg) 2001
2009
2011
19,5 11 Südwind S70 (5×)
Vestas V90-2.0MW (6×)
Idesheim BIT 49° 52′ 10″ N, 6° 33′ 10″ O seebaWIND
Windpark Illerich-Landkern 2009
2010
2012
2017
26,0 13 Fuhrländer FL MD77 (2×)
Enercon E-82 (6×)
Enercon E-70 E4 (1×)
Vestas V90-2.0MW (2×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Nordex N117/2400 (1×)
Illerich
Hambuch
Landkern
COC 50° 12′ 47″ N, 7° 9′ 34″ O Natenco, ENP Wind, wp-ingenieurbau, juwi, BKW, Gaia mbH
Windpark Imsweiler 2019 9,0 3 Nordex N117/3000 (3×) Imsweiler KIB 49° 36′ 21″ N, 7° 45′ 29″ O ABO Wind
Windpark Islek[69] 2003
2004
2011
21,1 12 Enercon E-66/18.70 (10×)
Enercon E-53 (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Arzfeld
Lauperath
Lichtenborn
Manderscheid
BIT 50° 5′ 38″ N, 6° 18′ 25″ O Energie-Windpark Islek
Windpark Jeckenbach-Lauschied-Bärweiler[70] 2002
2016
15,95 8 Vestas V52-850kW (3×)
Vestas V80-2.0MW (1×)
Nordex N117/2400 (2×)
Vestas V126-3.3MW (2×)
Bärweiler
Jeckenbach
Lauschied
KH 49° 43′ 41″ N, 7° 35′ 39″ O Energiequelle, GAIA, Trianel erneuerbare Energien, WP Jeckenbach, ENP Neue Energien
Windpark Jettenbach-Reichenbach-Steegen 2001
2003
2020
13,5 6 Vestas V80-2.0MW (5×)
Enercon E-138 EP3 (1×)
Jettenbach
Reichenbach-Steegen
KL
KUS
49° 31′ 10″ N, 7° 32′ 8″ O juwi Enercon E-40/5.40 wurden 2015 zugunsten eines Repowerings im Windpark Hungerberg abgebaut[6]
Erweiterung geplant (1× GE Wind Energy 2.75-120)
Windpark Kahlenberg[71] 1999
2000
2001
2003
2013
2014
2015
2016
2017
64,25 23 Enercon E-66/18.70 (3×)
GE Wind Energy 2.5-120 (3×)
GE Wind Energy 2.75-120 (5×)
Enercon E-101 (2×)
Enercon E-115 (1×)
Senvion 3.2M114 (5×)
Vestas V112-3.0MW (2×)
Vestas V112-3.3MW (1×)
Vestas V126-3.45MW (1×)
Biedesheim
Bubenheim
Kindenheim
Ottersheim
Wachenheim
Zellertal
AZ
DÜW
KIB
49° 36′ 55″ N, 8° 8′ 16″ O juwi, BWT-Wind, Altus, Pfalzwind, ESWE, AöR Energieprojekte Monsheim Repowering 2014–2015 (2× GE Wind Energy 2.5-120 und 2× Enercon E-101 statt 3× Tacke TW 600e und 1× Tacke TW 600a)[6]
eine weitere Tacke TW 600e wurde 2014 zugunsten eines Repowerings im Windpark Hungerberg abgebaut[6]
Repowering 2017 (1× Vestas V112-3.3MW und 1× Vestas V126-3.45MW statt 2× Enron Wind 1.5s)
Erweiterung geplant (1× GE Wind Energy 2.5-120)
Windpark Kalenborn[72] 2016 7,5 3 GE Wind Energy 2.5-120 (3×) Kalenborn COC 50° 16′ 7″ N, 7° 5′ 8″ O juwi Erweiterung um eine Anlage geplant
Windpark Kalenborn-Scheuern 2001
2009
2010
2,2 3 Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-48 (1×)
Enercon E-53 (1×)
Kalenborn-Scheuern DAU 50° 16′ 3″ N, 6° 35′ 44″ O
Windpark Kandrich[73][74] 1999
2000
2005
2013
2014
44,95 16 Enercon E-66/15.66 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Enercon E-70 (1×)
Enercon E-101 (13×)
Daxweiler
Dichtelbach
Weiler bei Bingen
KH
SIM
MZ
49° 59′ 39″ N, 7° 43′ 45″ O GEDEA Ingelheim Bürgerwindpark Kandrich, juwi, Thüga, WEMAG errichtet auf ehem. Militärgelände, erste Enercon E-101 mit 149 m Nabenhöhe
Erweiterung geplant (1× Enercon E-101)
Windpark Kapiteltal[75] 1999
2014
9,0 3 Vestas V112-3.0MW (3×) Mehlingen KL 49° 28′ 28″ N, 7° 49′ 15″ O Energiequelle, Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern (ZAK) errichtet auf Gelände einer Deponie,
Repowering 2014 (3× Vestas V112-3.0MW statt 3× Enercon E-40/5.40)
Windpark Kappel-Reckershausen (Windpark Kirchberg Im Faas)[76][77] 2011
2012
2013
2014
72,1 32 Enercon E-53 (1×)
Enercon E-70 E4 (3×)
Enercon E-82 E2 (28×)
Kappel
Reich
Reckershausen
Wüschheim
SIM 50° 0′ 45″ N, 7° 23′ 15″ O juwi, Cerventus, DunoAir, Guido Bost, Futura, Enercon Zum Zeitpunkt der Errichtung bis 2013 leistungsstärkster Windpark in Süddeutschland
Windpark Kirf[78] 1994
2004
2006
2007
2009
2012
2014
18,8 11 GE Wind Energy 1.5sl (1×)
Nordex S77 (4×)
REpower MM92 (4×)
Enercon E-53 (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Kirf TR 49° 33′ 29″ N, 6° 28′ 7″ O WEAG, WP Kirf Repowering 2014 (1× Enercon E-82 E2 statt 3× Enercon E-40/5.40)
Windpark Kirrweiler[79] 2015 7,2 3 Nordex N117/2400 (3×) Kirrweiler KUS 49° 38′ 44″ N, 7° 29′ 25″ O 3P Energieplan, WP Kirrweiler, SW Bad Vilbel, SW Viernheim
Windpark Kisselbach[80] 2006
2007
22,4 10 Enercon E-70 E4 (8×)
Enercon E-82 (2×)
Kisselbach
Liebshausen
SIM 50° 3′ 14″ N, 7° 37′ 52″ O juwi errichtet entlang der A 61
Windpark Kisselheide 2013 11,5 5 Enercon E-82 E2 (5×) Biebern
Fronhofen
Külz
SIM 50° 0′ 14″ N, 7° 27′ 28″ O Futura
Windpark Kleinlangenfeld-Olzheim 1996
1998
2001
2003
2010
5,9 8 DeWind D4 48/600 (2×)
Südwind S77 (1×)
Enercon E-40/6.44 (4×)
Enercon E-53 (1×)
Kleinlangenfeld
Olzheim
BIT 50° 16′ 53″ N, 6° 28′ 50″ O Windkraft Olzheimer Berg
Windpark Klein-Winternheim 2000
2006
2010
2017
2019
2021–2022
23,45 9 Enercon E-40/6.44 E1 (1×)
Enercon E-82 (4×)
Enercon E-115 (1×)
Enercon E-141 EP4 (1×)
Enercon E-103 EP2 (1×)
GE Wind Energy 5.3-158 (1×)
Mainz-Ebersheim
Klein-Winternheim
Mainz-Hechtsheim
MZ
MZ
49° 56′ 21″ N, 8° 14′ 27″ O GAIA, juwi, RIO Energie, BayWa r.e., Windpark Klein-Winternheim II, Energiepark Klein-Winternheim
Windpark Kloppberg[81][82] 1995
1998
1999
2006
2010
2013
2015
2019
44,3 26 Nordex N43/600 (7×)
Fuhrländer FL 1000/54 (1×)
Enercon E-48 (5×)
Enercon E-53 (3×)
Senvion 3.4M114 (2×)
Senvion 3.4M104 (4×)
Vestas V117-3.45MW (2×)
Enercon E-82 E2 (2×)
Dittelsheim-Heßloch
Framersheim
Gau-Heppenheim
Hochborn
AZ 49° 44′ 17″ N, 8° 11′ 58″ O ABO Wind, Energiequelle, GAIA, EWR, seebaWIND, Stadtwerke Tübingen, Stahl Gruppe, ABO Invest AG Repowering 2010 (4× Enercon E-53 statt 2× Micon M 530-250 und 1×Fuhrländer FL 1000/54)
Repowering 2013 (2× Senvion 3.4M104 statt 3× Nordex N54/1000)
Repowering 2015 (2× Senvion 3.4M104 statt 3× Nordex N43/600)
weitere 4× Nordex N43/600 wurden 2013/2014 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Münsterappel-Niederhausen und Dautenheim-Hangen-Weisheim–Eppelsheim abgebaut[6]
Erweiterung geplant (1× Enercon E-48 und 1× Enercon E-82 E2)
Windpark Klosterkumbd-Külz-Neuerkirch[83] 2007
2011
2012
2013
2014
2017
75,15 29 Senvion 3.4M104 (6×)
Senvion 3.2M114 (1×)
Enercon E-70 (4×)
Enercon E-82 E2 (15×)
Enercon E-101 (1×)
Enercon E-115 (2×)
Klosterkumbd
Külz
Kümbdchen
Laubach
Neuerkirch
Niederkumbd
SIM 50° 1′ 34″ N, 7° 30′ 33″ O Enercon, Futura, ABO Wind, Mark-E, juwi, Thüga Erneuerbare Energien
Windpark Kolbenstein 2014
2015
28,8 9 Senvion 3.2M114 (9×) Kratzenburg SIM 50° 11′ 54″ N, 7° 33′ 36″ O Jade Naturenergie
Windpark Konken 2002 3,4 4 Vestas V52-850kW (4×) Konken KUS 49° 29′ 43″ N, 7° 20′ 52″ O Vernet, NET
Windpark Konz[84] 2010
2013
2016
2018
9,3 6 Enercon E-53 (3×)
Enercon E-82 E2 (3×)
Konz TR 49° 38′ 55″ N, 6° 39′ 44″ O WEAG
Windpark Koxhausen-Hütten[85] 1994 3,0 6 Enercon E-40/5.40 (6×) Koxhausen
Hütten
BIT 50° 0′ 20″ N, 6° 15′ 19″ O
Windpark Krähenberg 2001
2003
6,91 6 Vestas V47-660kW (1×)
DeWind D6 62/1250 (5×)
Krähenberg PS 49° 20′ 4″ N, 7° 29′ 21″ O ABO Wind
Windpark Kramberg[86] 2001
2002
2006
5,3 4 Enercon E-58 (2×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Fuhrländer FL MD77 (1×)
Weinsheim
Rommersheim
BIT 50° 12′ 50″ N, 6° 28′ 44″ O renertec, Theolia, Futuren, Energie-Windpark Kramberg
Windpark Krastel-Leideneck[87] 2014 12,2 4 Enercon E-101 (4×) Bell SIM 50° 2′ 41″ N, 7° 22′ 15″ O DunoAir
Windpark Kröppen-Staustein 2018
2020
17,4 5 Nordex N117/3000 (3×)
Vestas V150-4.2MW (2×)
Kröppen PS 49° 9′ 54″ N, 7° 29′ 54″ O Prokon, Juwi 2020 wurde im Windpark Kröppen mit der Erweiterung durch 2× Vestas V150-4.2MW die größte Windkraftanlage des Landes mit einer Nabenhöhe von 166 m und einer Gesamthöhe von 241 m errichtet.
Windpark Kundert 2003
2011
5,2 4 Enercon E-66/18.70 (2×)
Enercon E-53 (2×)
Kundert WW 50° 43′ 34″ N, 7° 48′ 1″ O juwi
Windpark Kürrenberg[88] 2015 15,25 5 Enercon E-101 (5×) Mayen MYK 50° 19′ 40″ N, 7° 8′ 14″ O DunoAir, juwi
Windpark Kyllburgweiler[89] 2004 8,0 4 Vestas V80-2.0MW (4×) Kyllburgweiler BIT 50° 3′ 37″ N, 6° 37′ 7″ O easyenergy
Windpark Lambsborn-Martinshöhe[90] 2007 20,5 10 REpower MM92 (10×) Lambsborn
Martinshöhe
KL 49° 21′ 26″ N, 7° 26′ 41″ O Prokon
Windpark Lambsheim 2011
2020
6,4 3 Enercon E-82 (2×)
Nordex N117/2400 (1×)
Lambsheim RP 49° 31′ 48″ N, 8° 18′ 37″ O Schöller Wind, Energiequelle, GAIA errichtet an der A 61
Windpark Langenbach 1991
1993
1995
1997
1998
2003
3,0 6 AN Bonus 150/30 (1×)
AN Bonus 600/41 (1×)
Enercon E-40/5.40 (2×)
Fuhrländer FL 250/30 (1×)
Enercon E-58 (1×)
Langenbach WW 50° 42′ 21″ N, 7° 56′ 48″ O früher noch zusätzlich 1× AN Bonus 150/30
Windpark Langwieden 2017
2019
2020
15,5 5 Enercon E-82 E2 (1×)
Vestas V112-3.3MW (4×)
Gerhardsbrunn
Langwieden
KL 49° 22′ 46″ N, 7° 31′ 7″ O WEAG, Prokon eG
Windpark Laubach-Nord[91] 1998
2011
2014
4,85 3 Fuhrländer FL 800/48 (1×)
REpower MM92 (1×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Laubach SIM 50° 3′ 53″ N, 7° 31′ 8″ O Cron, ABO Wind, juwi, Thüga Erneuerbare Energien, ABO Wind, Stadtwerke Tübingen Fuhrländer FL 1000/54 wurden 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Riegenroth abgebaut[6]
Windpark Lauperath[92] 2002
2011
2014
5,65 3 Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-82 (1×)
Enercon E-101 (1×)
Lauperath BIT 50° 4′ 36″ N, 6° 19′ 54″ O vortex energy, Dritte Energie-Windpark Islek
Windpark Leimbach-Hütten[85] 1994
2002
1,6 3 Enercon E-40/5.40 (2×)
Enercon E-40/6.44 (1×)
Hütten
Leimbach
BIT 50° 1′ 12″ N, 6° 15′ 8″ O
Windpark Lettweiler Höhe[93] 2000
2001
2002
2012
2013
2014
2015
54,7 22 DeWind D6 62/1000 (1×)
Vestas V80-2.0MW (1×)
GE Wind Energy 1.5sl (1×)
Senvion 3.4M104 (3×)
GE Wind Energy 2.5-120 (16×)
Obermoschel
Rehborn
Unkenbach
Callbach
KH
KIB
49° 43′ 16″ N, 7° 43′ 19″ O juwi Repowering 2012 (3× Senvion 3.4M104 statt 2× DeWind D6 62/1000 und 1× GE Wind Energy 1.5s)[6]
Vestas V66-1.65MW wurden 2012 zugunsten eines Repowerings im Windpark Soonwald-Nord abgebaut[6]
Windpark Lichtenborn[94] 2003
2008
2012
2017
13,95 7 Fuhrländer FL MD77 (2×)
Enercon E-70 (2×)
Enercon E-82 E2 (2×)
Enercon E-92 (1×)
Lichtenborn BIT 50° 6′ 55″ N, 6° 18′ 45″ O EEG Energie Expertise, seebaWIND, Naturstrom
Windpark Lieg 2020 16,5 5 Vestas V126-3.3MW (5×) Lieg COC 50° 8′ 24″ N, 7° 19′ 28″ O 26. InvestInvent Lieger Wald
Windpark Lingerhahn 2011 8,2 4 REpower MM92 (4×) Lingerhahn SIM 50° 5′ 35″ N, 7° 35′ 18″ O juwi, Trave EE Erweiterung geplant (1× Vestas V150-5.6MW)
Windpark Lörzweiler 2010 2,4 3 Enercon E-53 (3×) Lörzweiler MZ 49° 53′ 7″ N, 8° 18′ 16″ O Energiequelle, GAIA
Windpark Lünebach-Lichtenborn 2019 21,6 6 Vestas V136-3.6MW (6×) Lünebach
Lichtenborn
BIT 50° 7′ 27″ N, 6° 19′ 11″ O ABO Wind
Windpark Marnheim-Rüssingen 2018 9,0 3 Enercon E-115 (3×) Marnheim
Rüssingen
KIB 49° 37′ 25″ N, 8° 3′ 34″ O
Windpark Mastershausen[95][96][97] 2007
2010
2012
2013
30,1 14 Enercon E-70 (7×)
Enercon E-82 E2 (7×)
Mastershausen SIM 50° 2′ 28″ N, 7° 20′ 31″ O DunoAir, EWO, WP Mastershausen
Windpark Meckel[98] 2000
2005
2009
2010
2014
2015
16,3 9 Nordex N54/1000 (1×)
REpower MD77 (3×)
REpower MM82 (2×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Nordex N117/2400 (1×)
Meckel BIT 49° 52′ 35″ N, 6° 30′ 45″ O Enovos, seebaWIND Die Nordex N54/1000 steht seit 1. Januar 2021 still.
Windpark Meckenbach[99] 2014 13,85 5 Enercon E-92 (2×)
Enercon E-101 (3×)
Achtelsbach
Meckenbach
BIR 49° 36′ 37″ N, 7° 4′ 54″ O GERES
Windpark Medard[100] 2014
2016
7,75 3 GE Wind Energy 2.5-120 (2×)
GE Wind Energy 2.75-120 (1×)
Kappeln
Medard
KUS 49° 40′ 36″ N, 7° 35′ 44″ O juwi, WEDIS
Windpark Mehringer Höhe[101] 2004
2005
2006
2009
2011
32,3 16 Enercon E-70 (15×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Mehring
Naurath (Wald)
Bescheid
TR 49° 45′ 11″ N, 6° 51′ 43″ O juwi errichtet beiderseits der A 1
Windpark Mettweiler[102][103][104] 1996
2000
2003
3,6 4 Enercon E-40/5.40 (1×)
Enercon E-66/15.66 (1×)
Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-58 (1×)
Mettweiler BIR 49° 35′ 13″ N, 7° 19′ 33″ O Windkraftwerke Obere Nahe eine weitere Enercon E-40/5.40 wurde 2016 abgebaut
Windpark Metzenhausen-Ost 2011
2012
2014
2017
14,8 6 Enercon E-82 E2 (5×)
Vestas V126-3.3MW (1×)
Kludenbach
Metzenhausen
SIM 49° 58′ 29″ N, 7° 22′ 42″ O
Windpark Michelbach-Reich-Wüschheim[105] 2009
2012
2016
10,3 4 Enercon E-82 (2×)
Vestas V112-3.0MW (1×)
Vestas V126-3.3MW (1×)
Michelbach
Reich
Wüschheim
SIM 50° 1′ 7″ N, 7° 26′ 5″ O Futura, Enercon, juwi Repowering 2013 (1× Vestas V112-3.0MW statt 1× Fuhrländer FL 1000/54)[6]
weitere 3× Fuhrländer FL 1000/54 wurden zugunsten eines Repowerings in den Windparks Beltheim-Gödenroth, Damscheid-Laudert und Soonwald-Süd abgebaut[6]
Windpark Minfeld[106] 2004
2009
8,0 5 GE Wind Energy 1.5sl (4×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Minfeld GER 49° 4′ 56″ N, 8° 9′ 7″ O juwi, pfalzwind
Windpark Morbach (Energielandschaft Morbach) 2002
2003
2019
2020
29,4 7 Enercon E-141 EP4 (7×) Morbach WIL 49° 50′ 1″ N, 7° 6′ 46″ O Wust – Wind & Sonne, Bürgerwindenergie Morbach Repowering 2019–2020 (7× Enercon E-141 EP4 statt 14× Vestas V80-2.0MW)
Windpark Mörsdorf-Süd[107] 2015 7,2 3 Nordex N117/2400 (3×) Mörsdorf SIM 50° 5′ 40″ N, 7° 21′ 37″ O ABO Wind
Windpark Mörsdorf-Treis-Karden[108] 2014
2015
2022
27,6 10 Nordex N117/2400 (8×)
Vestas V150-4.2MW (2×)
Mörsdorf
Treis-Karden
COC
SIM
50° 7′ 12″ N, 7° 18′ 51″ O ABO Wind Erweiterung um 4× Vestas V150-4.2MW geplant
Windpark Münsterappel-Niederhausen 2014 18,0 6 Vestas V112-3.0MW (6×) Münsterappel
Niederhausen
KIB 49° 44′ 20″ N, 7° 54′ 19″ O
Windpark Neuerburg[85] 1995 2,0 4 Enercon E-40/5.40 (4×) Neuerburg BIT 50° 0′ 12″ N, 6° 16′ 34″ O
Windpark Niederhambach[109] 2013 17,0 5 Senvion 3.4M104 (5×) Niederhambach
Wilzenberg-Hußweiler
BIR 49° 41′ 48″ N, 7° 12′ 29″ O ABO Wind, Mainova, wpe
Windpark Niederkirchen[110] 2004
2005
2006
20,0 10 Enercon E-66/20.70 (4×)
Enercon E-70 (6×)
Niederkirchen (Westpfalz) KL 49° 35′ 3″ N, 7° 43′ 34″ O juwi, pfalzwind größter Windpark des Betreibers
Windpark Norath-Badenhard 2001
2013
2014
2018
21,5 9 Südwind S70 (3×)
Vestas V112-3.0MW (3×)
Nordex N117/2400 (2×)
Senvion 3.2M114 (1×)
Norath
Badenhard
Leiningen
SIM 50° 7′ 54″ N, 7° 35′ 22″ O Höhenwind, juwi, KGAL, K&S Regenerative Energie errichtet beiderseits der A 61
Windpark Nusbaum[111] 1999
2001
2011
2012
32,2 14 Enercon E-82 E2 (14×) Nusbaum
Hüttingen
Hommerdingen
BIT 49° 55′ 39″ N, 6° 19′ 34″ O Zephyr Eifelwind, SWT Repowering 2012 (14× Enercon E-82 E2 statt 10× DeWind D4 48/600 und 6× DeWind D6 62/1000)
Windpark Nußbach-Waldgrehweiler[112] 1998
2002
2003
2012
2020
18,75 7 Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Enercon E-101 (2×)
Senvion 3.4M104 (2×)
Vestas V126-3.45MW (1×)
Nußbach
Waldgrehweiler
KUS
KIB
49° 39′ 8″ N, 7° 42′ 13″ O juwi, WEDIS Repowering 2012 (2× Enercon E-101 statt 1× Enercon E-40/5.40 und 1× Enercon E-40/6.44)[6]
eine weitere Enercon E-40/5.40 wurde 2013 zugunsten eines Repowerings im Windpark Hungerberg abgebaut[6]
Windpark Ober Kostenz-Nieder Kostenz 2000
2002
2007
2017
22,5 11 Enron Wind 1.5sl (5×)
Vestas V90-2.0MW (3×)
Enercon E-115 (3×)
Kirchberg
Ober Kostenz
Nieder Kostenz
SIM 49° 57′ 26″ N, 7° 22′ 7″ O PENOK, ENP Berlin, juwi, Evergy, Barkholz ADW, GVK, ProVento, Höhenwind Fuhrländer FL 1000/54 wurden 2012–2013 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Waldalgesheim, Beltheim-Gödenroth, Soonwald-Süd und Kandrich abgebaut[6]
Windpark Oberarnbach[113] 1999
2000
3,0 3 DeWind D6 62/1000 (3×) Oberarnbach KL 49° 22′ 45″ N, 7° 35′ 48″ O juwi errichtet an der A 62
Windpark Oberbrombach-Wilzenberg-Hußweiler 1996
2021
5,1 3 Enercon E-40/5.40 (1×)
Enercon E-82 E2 (2×)
Oberbrombach
Wilzenberg-Hußweiler
BIR 49° 41′ 54″ N, 7° 15′ 0″ O WEAG Future Energies Erweiterung derzeit in Bau (2× Enercon E-82 E2), beklagt. Mittlerweile wurden die Klagen abgewiesen
Windpark Obere Kyll[114] (incl. Windpark Goldberg, Windpark Ormont und Windpark Rothenborn) 1991
1993
2005
2016
2017
90,9 37 Enercon E-33 (4×)
Südwind S70 (9×)
Enercon E-115 (10×)
Vestas V112-3.3MW (14×)
Kerschenbach
Ormont
Reuth
Stadtkyll
DAU 50° 19′ 41″ N, 6° 28′ 34″ O juwi, GRE WP Ormont War 1991 der erste im Binnenland errichtete Windpark in Deutschland.
Bei der Inbetriebnahme 2017 der Leistungsfähigste Windpark in Rheinland-Pfalz.
3 weitere Enercon E-33 wurden 2017 abgebaut.
Windpark Obernheim-Kirchenarnbach-Weselberg 2014
2018
10,05 3 Vestas V112-3.3MW (2×)
Vestas V112-3.45MW (1×)
Obernheim-Kirchenarnbach
Weselberg
PS 49° 21′ 29″ N, 7° 35′ 37″ O juwi, Schöller Wind errichtet an der A 62;
Erweiterung geplant (2× Vestas V112-3.3MW)
Windpark Offenbach[115] 2008
2014
21,0 9 Vestas V90-2.0MW (3×)
GE Wind Energy 2.5-120 (6×)
Offenbach a. d. Queich SÜW 49° 10′ 9″ N, 8° 12′ 16″ O pfalzwind
juwi
Erweiterung geplant (1× Enercon E-82 E2)
Windpark Olsbrücken 2000
2001
2004
2020
6,9 3 Enercon E-66/18.70 (2×)
Vestas V126-3.3MW (1×)
Olsbrücken KL 49° 33′ 18″ N, 7° 39′ 18″ O juwi Enercon E-40/5.40 und 2× DeWind D6 62/1000 wurden 2013/2014 zugunsten eines Repowerings in den Windparks Esselborn-Flomborn-Stetten und Hungerberg abgebaut[6]
Windpark Panzweiler-Haserich 2006 7,0 7 Fuhrländer FL MD77 (2×)
Enercon E-48 (5×)
Panzweiler
Haserich
COC 50° 1′ 33″ N, 7° 19′ 37″ O juwi
Windpark Pellingen-Lampaden[116][117] (incl. Windpark Dreikopf) 1999
2000
2001
2002
2013
2021
2022-2023
33,8 12 Nordex N60/1300 (4×)
Nordex N62/1300 (1×)
Südwind S70 (2×)
Enercon E-82 E2 (1×)
GE Wind Energy 5.5-158 (4×)
Lampaden
Pellingen
TR 49° 39′ 10″ N, 6° 40′ 42″ O DEAG, WEAG Eine Südwind N3127/270 wurde 2016 abgebaut.
Erweiterung in Bau
Windpark Petersberg 2016 9,9 3 Vestas V126-3.3MW (3×) Petersberg
Thaleischweiler-Fröschen
PS 49° 14′ 43″ N, 7° 35′ 3″ O juwi errichtet an der A 62
Windpark Peterswald-Löffelscheid 2009 2,4 3 Enercon E-53 (3×) Peterswald-Löffelscheid COC 50° 1′ 25″ N, 7° 20′ 29″ O pfalzwind
Windpark Pferdsfeld 2021–2022 25,2 7 Vestas V126-3.6MW (7×) Pferdsfeld KH 49° 51′ 5″ N, 7° 35′ 49″ O WP Pferdsfeld GmbH&Co. KG in Bau
errichtet am ehemaligen Fliegerhorst Pferdsfeld
Windpark Piesport-Wintrich (Windpark Kasholz) 2018 21,0 7 Enercon E-115 (7×) Piesport
Wintrich
WIL 49° 50′ 41″ N, 6° 58′ 47″ O
Windpark Plütscheid 1998
1999
2,5 3 Enercon E-40/5.40 (2×)
Enercon E-66/15.66 (1×)
Plütscheid BIT 50° 5′ 38″ N, 6° 26′ 14″ O
Windpark Polch[118] 2012 10,25 5 REpower MM92 (5×) Polch MYK 50° 18′ 40″ N, 7° 15′ 36″ O juwi, pfalzwind errichtet an der A 48
Windpark Rayerschied-Bergenhausen-Benzweiler-Liebshausen 2012
2017
30,2 9 Senvion 3.4M104 (5×)
Vestas V126-3.3MW (4×)
Benzweiler
Bergenhausen
Liebshausen
Rayerschied
SIM 50° 1′ 55″ N, 7° 35′ 48″ O ABO Wind, Mark-E, Prokon
Windpark Reudelsterz 2021 9,0 3 Nordex N131/3000 (3×) Reudelsterz MYK 50° 19′ 3″ N, 7° 10′ 25″ O NES
Windpark Reuth 2000 13,5 9 Tacke TW 1.5s (9×) Reuth DAU 50° 17′ 36″ N, 6° 30′ 21″ O psm Einige der Anlagen stehen seit geraumer Zeit still.
Repowering geplant (2× Enercon E-160 EP5 E2 statt 6× Tacke TW 1.5s)
Windpark Riedelberg[119] 2009
2013
17,8 8 Enercon E-70 E4 (2×)
Enercon E-82 (2×)
Enercon E-82 E2 (4×)
Riedelberg PS 49° 10′ 14″ N, 7° 28′ 10″ O Prokon, GERES, Meinhardt
Windpark Riegenroth[120] 2012
2013
16,0 5 Senvion 3.2M114 (5×) Bubach
Riegenroth
SIM 50° 4′ 11″ N, 7° 35′ 0″ O juwi, STAWAG, Trave EE
Windpark Roes-Kaifenheim 1996
2008
2016
14,3 8 Tacke TW 600 (4×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Vestas V112-3.3MW (3×)
Roes
Kaifenheim
COC 50° 14′ 49″ N, 7° 14′ 36″ O BBB Umwelttechnik, CPC Germania Windpark, e.n.o. Energy
Windpark Römerberg 2006
2008
6,0 3 Vestas V90-2.0MW (3×) Römerberg (Pfalz) RP 49° 17′ 46″ N, 8° 22′ 48″ O juwi, Stahl Gruppe
Windpark Roth-Nord 2005
2007
9,0 6 Südwind S77 (6×) Roth bei Prüm BIT 50° 19′ 15″ N, 6° 23′ 37″ O
Windpark Roth-Ost 2004
2005
2007
2013
15,0 8 Südwind S77 (3×)
Enercon E-66/18.70 (2×)
Enercon E-82 E2 (3×)
Roth bei Prüm BIT 50° 19′ 14″ N, 6° 25′ 2″ O Infigen, Renerco
Windpark Rothselberg[121] 2000
2003
2004
2014
2015
2020
37,95 13 Enercon E-66/20.70 (2×)
Enercon E-101 (10×)
Vestas V126-3.45MW (1×)
Rothselberg
Kollweiler
Kreimbach-Kaulbach
KUS
KL
49° 31′ 54″ N, 7° 36′ 10″ O juwi, Altus Repowering 2014–2015 (4× Enercon E-101 statt 4× Enercon E-40/5.40)
weitere 2× Enercon E-40/5.40 wurden 2014 zugunsten eines Repowerings im Windpark Alsenz-Oberndorf abgebaut[6]
2020 Repowering (1× Vestas V126-3.45MW statt 1× Enercon E-66/18.70)
Windpark Roth-West[122] 2006
2007
9,5 5 Südwind S77 (1×)
Enercon E-70 (4×)
Roth bei Prüm BIT 50° 18′ 35″ N, 6° 21′ 46″ O Luftstrom
Windpark Rülzheim-Herxheimweyher-Bellheim[123][124] 2003
2005
2017
30,3 15 GE Wind Energy 1.5sl (3×)
Fuhrländer FL MD77 (6×)
Vestas V126-3.3MW (6×)
Bellheim
Herxheim
Herxheimweyher
Knittelsheim
Rülzheim
GER
SÜW
49° 10′ 19″ N, 8° 15′ 5″ O pfalzwind Erweiterung geplant (1× Vestas V126-3.3MW)
Windpark Sarmersbach-Katzwinkel 2002
2004
11,5 6 DeWind D6 62/1250 (1×)
REpower MM82 (5×)
Katzwinkel
Sarmersbach
DAU 50° 15′ 19″ N, 6° 53′ 53″ O
Windpark Scheid-Hallschlag (Teil des Windparks Hocheifel) 1997
1999
2000
2013
2014
2016
18,7 15 NEG Micon NM 64/1500 (1×)
DeWind D4 48/600 (1×)
DeWind D6 62/1000 (11×)
Enercon E-82 E2 (2×)
Vestas V90-2.0MW (1×)
Hallschlag
Scheid
DAU 50° 21′ 31″ N, 6° 24′ 17″ O ABO Wind, seebaWIND, wp-ingenieurbau 2020 Abbau des Prototyps der DeWind D6 62/1000
Repowering geplant (1× Enercon E-138 EP3 E2 und 1× Enercon E-160 EP5 E3 statt 4× DeWind D6 62/1000)
Windpark Schneebergerhof-Windhübel[125] 1996
1997
2000
2003
2010
2011
2019
2021
31,1 8 Enercon E-66/18.70 (1×)
Enercon E-126 EP8 (1×)
Enercon E-101 (1×)
Vestas V126-3.45MW (3×)
Enercon E-138 EP3 E2 (2×)
Gerbach
Kriegsfeld
KIB 49° 40′ 41″ N, 7° 54′ 5″ O
juwi erster Windpark des Betreibers juwi, erste Enercon E-126 EP8 im Binnenland
Repowering 2003 (3× Enercon E-66/18.70 statt 1× Enercon E-40/5.40)
Repowering 2010 (1× Enercon E-126 EP8 statt 1× Enercon E-66/15.66)[6]
Repowering 2021-2022 (2× Enercon E-138 EP3 E2 statt 2× Enercon E-66/18.70 und 1× Vestas V80-2.0MW)
Windpark Schwegenheim[126] 2005
2006
2019
18,3 7 Fuhrländer FL MD77 (3×)
Vestas V136-3.45MW (4×)
Schwegenheim GER 49° 16′ 0″ N, 8° 21′ 21″ O juwi
Windpark Sefferweich-Ost 2001
2002
12,0 8 Südwind S70 (8×) Sefferweich BIT 50° 3′ 51″ N, 6° 31′ 53″ O W.A.T.T.
Windpark Sefferweich-Süd 2001 7,5 3 Nordex N80/2500 (3×) Sefferweich BIT 50° 2′ 47″ N, 6° 31′ 18″ O W.A.T.T.
Windpark Seibersbach-Dörrebach 2012
2013
15,25 5 Enercon E-101 (5×) Dörrebach
Seibersbach
KH 49° 56′ 52″ N, 7° 40′ 11″ O
Windpark Selzen-Köngernheim[127] 2006
2010
4,0 5 Enercon E-48 (3×)
Enercon E-53 (2×)
Köngernheim
Selzen
MZ 49° 51′ 11″ N, 8° 16′ 23″ O Energiequelle, GAIA
Windpark Soonwald-Nord[128] 2012
2013
56,3 11 Enercon E-126 EP8 (5×)
Enercon E-101 (6×)
Ellern
Rheinböllen
Seibersbach
SIM
KH
49° 58′ 20″ N, 7° 40′ 23″ O juwi, Verbund AG
Windpark Trierweiler[129] 1991
1995
2002
2012
2013
2014
2020
16,15 8 Enercon E-40/6.44 (1×)
Enercon E-58 (1×)
Enercon E-82 E2 (5×)
Enercon E-101 (1×)
Trierweiler TR 49° 46′ 34″ N, 6° 33′ 57″ O Windstrom Trierweiler, Energie 2030, BayWa r.e. Repowering 2012 (2× Enercon E-82 E2 statt 1× Enercon E-18)
Repowering 2014 (2× Enercon E-82 E2 statt 1× AN Bonus 600/44)
Windpark Uhler 2009 6,0 3 Vestas V90-2.0MW (3×) Uhler SIM 50° 5′ 30″ N, 7° 24′ 29″ O juwi
Windpark Undenheim[130] 2005
2016
10,05 5 GE Wind Energy 1.5sl (2×)
Enercon E-92 (3×)
Undenheim MZ 49° 49′ 22″ N, 8° 12′ 5″ O ABO Wind, Energiequelle, GAIA
Windpark Unzenberg-Heinzenbach-Nannhausen (incl. Windpark Neustgewann)[131] 2011
2012
2014
2016
2017
26,45 12 Vestas V90-2.0MW (5×)
REpower MM92 (2×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Enercon E-92 (3×)
Enercon E-115 (1×)
Fronhofen
Heinzenbach
Nannhausen
Unzenberg
SIM 49° 58′ 56″ N, 7° 26′ 57″ O juwi, Thüga Erneuerbare Energien, WEMAG, FUTURA Wind GmbH
Windpark Vinningen 2000
2001
2003
4,8 3 Vestas V66-1.65MW (2×)
GE Wind Energy 1.5sl (1×)
Vinningen PS 49° 9′ 9″ N, 7° 34′ 34″ O juwi, Energiequelle Eine weitere Vestas V66-1.65MW ist 2018 abgebrannt.
Windpark Wahlbach 2013 9,6 3 Senvion 3.2M114 (3×) Wahlbach SIM 50° 0′ 38″ N, 7° 36′ 11″ O e.n.o. Energy
Windpark Wahnwegen[132] 2011
2015
6,0 3 Vestas V90-2.0MW (3×) Herschweiler-Pettersheim
Wahnwegen
KUS 49° 29′ 36″ N, 7° 21′ 41″ O Prokon
Windpark Waigandshain-Homberg[133] 2004 18,0 12 Fuhrländer FL MD77 (12×) Waigandshain
Homberg
WW 50° 39′ 6″ N, 8° 6′ 24″ O KEVAG, evm, Windpark Westerwald bei Inbetriebnahme größter Windpark in Rheinland-Pfalz,
Fuhrländer FL 250/30 bereits abgebaut
Windpark Waldalgesheim[134][135][136] 2011
2012
2014
2016
2017
24,3 10 Enercon E-82 E2 (4×)
Enercon E-101 (1×)
GE Wind Energy 2.5-120 (2×)
Enercon E-92 (3×)
Waldalgesheim MZ 49° 58′ 30″ N, 7° 47′ 16″ O juwi, Stadtwerke Mainz, EDG, GEDEA, Bürger-Windpark Waldalgesheim
Windpark Waldfischbach-Burgalben 2007
2008
2016
9,3 4 Enercon E-82 (3×)
Vestas V112-3.3MW (1×)
Waldfischbach-Burgalben
Höheinöd
PS 49° 17′ 41″ N, 7° 37′ 29″ O juwi, DIF errichtet an der A 62
Windpark Waldrach[137] 2002
2010
2012
12,2 10 Enercon E-40/6.44 (6×)
Enercon E-82 (2×)
Enercon E-82 E2 (2×)
Waldrach TR 49° 44′ 59″ N, 6° 46′ 30″ O Investwind Ruwertal, Zweite Investwind Waldrach, Windstrom Waldrach, WEAG
Windpark Walhausen 2005 6,0 3 Enercon E-66/20.70 (3×) Walhausen COC 50° 2′ 0″ N, 7° 16′ 49″ O juwi
Windpark Walsdorf 2003 6,5 3 Südwind S77 (1×)
Nordex N80/2500 (2×)
Walsdorf DAU 50° 16′ 4″ N, 6° 44′ 7″ O Windpark ist seit 2012/2013 stillgelegt, ein Rotor liegt am Boden. Rückbau geplant?[138]
Windpark Watzerath-Pronsfeld-Pittenbach-Sellerich 2003
2007
2017
2018
37,0 18 Enercon E-58 (1×)
Enercon E-66/18.70 (1×)
Enercon E-82 (1×)
Vestas V90-2.0MW (13×)
GE Wind Energy 2.75-120 (1×)
Vestas V112-3.45MW (1×)
Pittenbach
Pronsfeld
Sellerich
Watzerath
BIT 50° 11′ 11″ N, 6° 19′ 47″ O Global Wind Power
Windpark Wawern 2010 14,0 7 Vestas V90-2.0MW (7×) Wawern BIT 50° 7′ 45″ N, 6° 30′ 0″ O e.n.o. Energy
Windpark Weibern-Rieden[139] 1994
2001
2002
2011
2012
2017
23,31 15 Seewind S 20 110 (1×)
Vestas V47-660kW (5×)
Enercon E-70 E4 (2×)
Enercon E-82 (4×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Nordex N90/2500 (2×)
Weibern
Rieden
AW
MYK
50° 24′ 30″ N, 7° 10′ 34″ O NET, DunoAir, WP Weibern-Rieden
Windpark Weiersbach[140] 2003
2006
2014
2017
2019
14,5 8 GE Wind Energy 1.5sl (4×)
Südwind S77 (1×)
Enercon E-82 E2 (1×)
Enercon E-92 (2×)
Hoppstädten-Weiersbach BIR 49° 35′ 46″ N, 7° 12′ 29″ O WEAG
Windpark Welschbillig-Eisenach (Teil des Windparks Helenenberg)[141][142][143] 2001
2002
2006
2009
2010
2011
38,9 22 Nordex N60/1300 (5×)
Südwind S70 (5×)
Enercon E-82 (1×)
Vestas V90-2.0MW (8×)
Enercon E-82 E2 (3×)
Welschbillig
Eisenach
TR
BIT
49° 50′ 44″ N, 6° 32′ 5″ O Plambeck Neue Energien, PNE Wind, Vortex Energy, WEA Eine der ersten Enercon E-82 wurde hier im Jahr 2006 errichtet.
Windpark Weselberg[144] 2002
2008
9,5 5 Vestas V80-2.0MW (2×)
GE Wind Energy 1.5sl (1×)
Enercon E-82 (2×)
Weselberg PS 49° 19′ 17″ N, 7° 35′ 38″ O juwi Repowering geplant (2× Nordex N163/5700 statt 2× Vestas V80-2.0MW und 1× GE Wind Energy 1.5sl)
Windpark Westerburg[145] 2014 7,2 3 Nordex N117/2400 (3×) Westerburg WW 50° 33′ 54″ N, 7° 56′ 21″ O Öko-Aktiv, WP Westerburg
Windpark Winringen-Matzerath 1998
1999
2001
2017
6,05 5 Enercon E-40/5.40 (2×)
Enercon E-40/6.44 E1 (1×)
GE Wind Energy 1.5sl (1×)
Enercon E-101 (1×)
Winringen
Matzerath
BIT 50° 8′ 36″ N, 6° 24′ 41″ O Theolia errichtet an der A 60
Windpark Wintersheim[146] 2013 14,55 5 Enercon E-92 (1×)
Enercon E-101 (4×)
Wintersheim MZ 49° 46′ 35″ N, 8° 18′ 13″ O GAIA, Energiequelle, Aufwind
Windpark Winterspelt-Habscheid 2006
2008
14,9 7 Siemens SWT-2.3-93 (3×)
Gamesa G80-2.0MW (4×)
Winterspelt
Habscheid
BIT 50° 11′ 31″ N, 6° 14′ 46″ O IKEA Deutschland
Windpark Wolfstein[147] 2009 9,2 4 Enercon E-70 E4 (4×) Hefersweiler
Reipoltskirchen
Relsberg
KUS 49° 36′ 29″ N, 7° 39′ 35″ O GERES
Windpark Worms[148] 2001
2006
2009
2011
2012
33,0 14 GE Wind Energy 1.5sl (3×)
Fuhrländer FL MD77 (1×)
Vestas V90-2.0MW (3×)
Vestas V112–3.0MW (7×)
Pfeddersheim
Herrnsheim
Mörstadt
AZ
WO
49° 39′ 11″ N, 8° 17′ 50″ O juwi, EWR, pfalzwind errichtet beiderseits der A 61
Repowering geplant (2× Enercon E-160 EP5 E2 statt 3× GE Wind Energy 1.5sl)
Windpark Wörrstadt-Schornsheim-Spiesheim 1997
1998
2009
2011
2012
2021
2022
45,7 18 Enercon E-82 (5×)
Enercon E-82 E2 (5×)
Enercon E-101 (2×)
Kenersys K100 2.5MW (5×)
Vestas V150-5.6MW (1×)
Schornsheim
Spiesheim
Udenheim
Wörrstadt
AZ 49° 49′ 53″ N, 8° 8′ 24″ O juwi, ATS, EWR errichtet beiderseits der A 63, Teil des Energiepark Wörrstadt;
2021-2022 Repowering (1× Vestas V150-5.6MW statt 5× Enercon E-40/5.40)
Windpark Zilshausen[149] 2015 7,2 3 Nordex N117/2400 (3×) Zilshausen SIM 50° 6′ 21″ N, 7° 23′ 51″ O ABO Wind

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Energieagentur Rheinland-Pfalz: EE-Anlagen. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  2. Einheiten | MaStR. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  3. Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch Strom – Strom – RLP – Daten und Fakten zur Entwicklung Erneuerbarer Energien in einzelnen Bundesländern. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  4. GAIA mbH vom 4. Juli 2016: Neue Windenergieanlage in Badenheim. Archiviert vom Original am 8. Februar 2017; abgerufen am 8. Februar 2017.
  5. The WindPower: Berghausen – Hauptdaten. Abgerufen am 7. November 2015.
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag juwi Energieprojekte GmbH: Erste Schritte beim Repowering: Was muss bei der Planung beachtet werden? Abgerufen am 12. Mai 2021.
  7. Windkraftwerke Obere Nahe: Der Standort Dambach. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  8. Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn: Windenergie. Archiviert vom Original am 7. Mai 2016; abgerufen am 8. Mai 2015.
  9. Autoglas Minor: Windtechnik. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 7. November 2015.
  10. Windkraft-Journal vom 6. November 2015: Bürgerenergiegenossenschaft kauft von ABO Wind Nordex N131 in der Hunsrückgemeinde Lahr. Abgerufen am 11. November 2015.
  11. Christian Hinsch: Windkraft erneut beflügelt. Abgerufen am 7. November 2015.
  12. Rheinpfalz vom 10. März 2001: An 97 Meter Windrad läuft Öl den Mast herunter. Abgerufen am 8. November 2015.
  13. InvestInvent: Windpark Elchweiler. Archiviert vom Original am 28. Dezember 2015; abgerufen am 28. Dezember 2015.
  14. Wäller Energie eG: Repowering Oberdreisbach. Abgerufen am 4. November 2015.
  15. Gemeinde Wahlenau: Wahler Wind. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 18. Januar 2018; abgerufen am 11. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wahlenau.de
  16. Brimingen (Deutschland). The Windpower, abgerufen am 27. April 2016.
  17. ATS: Dannstadt. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 8. November 2015.
  18. Energiequelle: Windpark Desloch. Archiviert vom Original am 8. November 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  19. a b Geres: Gimbweiler. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 4. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  20. GERES: Odenbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 8. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  21. Gemeinde Roth: Windpark. Archiviert vom Original am 16. November 2015; abgerufen am 11. November 2015.
  22. Energiequelle: Windpark Tiefenthal. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 7. November 2015.
  23. Pfälzischer Merkur vom 21. Oktober 2009: Windpark-Fundamente sind fertig. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 8. November 2015.
  24. Geres: Achtelsbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 18. Dezember 2015; abgerufen am 4. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  25. ALTUS clean energy: Windpark Alpenrod. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 13. November 2015.
  26. juwi: Windpark Alterkülz-Spesenroth. Abgerufen am 11. November 2015.
  27. Blick Aktuell vom 2. September 2013: Abbau der Windkraftanlagen hat begonnen. Abgerufen am 7. November 2015.
  28. Höhenwind: WINDFO 2015. (PDF) Archiviert vom Original am 17. August 2015; abgerufen am 11. November 2015.
  29. STAWAG vom 9. Oktober 2013: Windpark Beltheim geht in Betrieb. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 11. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.stawag.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  30. Sitzungen des Gemeinderates: Sitzungsprotokoll 16. Mai 2013. erbes-buedesheim.de.alzey-land.de, 16. Mai 2013, archiviert vom Original am 26. Juli 2018; abgerufen am 25. Juli 2018.
  31. ABO Wind: Hunsrücker Windweg. Archiviert vom Original am 1. Mai 2015; abgerufen am 12. November 2015.
  32. WEAG Future Energies AG vom 22. Januar 2014: Windkraftanlage Berndroth erfolgreich fertiggestellt. Abgerufen am 7. November 2015.
  33. WindparkSaar. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  34. Geres: Birkenfeld. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 4. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  35. Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz: Lemke feiert Eröffnung des Windparks Bocksrück. Abgerufen am 18. Februar 2021.
  36. juwi vom 8. Oktober 2015: juwi-Windpark Veldenz-Gornhausen: Millimeterarbeit in schwindelerregenden Höhen. Archiviert vom Original am 4. November 2015; abgerufen am 11. November 2015.
  37. Windpark „Am Hohnersberg“. DunoAir, abgerufen am 27. April 2016.
  38. juwi: Windpark Oberwesel. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 11. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.juwi.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  39. Mainzer Energiegenossenschaft: Newsletter Juni 2014. Archiviert vom Original am 18. Januar 2018; abgerufen am 4. November 2015.
  40. pfalzwind: Windpark „Dickesbach“. (PDF) Archiviert vom Original am 25. Januar 2011; abgerufen am 4. November 2015.
  41. The WindPower: Dienstweiler Windpark – Hauptdaten. Abgerufen am 1. August 2012.
  42. ABO Wind: Projektsteckbrief Dorn-Dürkheim, Dittelsheim-Heßloch. (PDF) Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  43. MEHR Energie eG: Windkraftanlage Düngenheim. Abgerufen am 7. November 2015.
  44. ABO Invest AG: Windpark Düngenheim im Portfolio der Bürgerwindaktie ABO Invest. Abgerufen am 11. August 2017.
  45. Nassauische Neue Presse vom 20. September 2013: Der neue Eppenröder Windpark kommt bei den Hirschbergern gar nicht gut an. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 7. November 2015.
  46. Windpark Eppenrod: Projektdetails | EnBW. Abgerufen am 5. Mai 2021.
  47. WEDIS Group: Inbetriebnahme von zwei Windenergieanlagen der 3 MW-Klasse in Rheinland-Pfalz erfolgt. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  48. Artikel – Juwi. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  49. Energiequelle: Windpark Feilbingert. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  50. Stadtwerke Bad Kreuznach: Regionaler Windpark in Fürfeld. Abgerufen am 8. November 2015.
  51. ATS: Gau-Bickelheim. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 4. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.hybridturm.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  52. ALTUS clean technology group: Windpark Gebhardshain. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  53. GAIA mbH vom 11. Februar 2016: Erste Windenergieanlagen in der Verbandsgemeinde Gensingen Sprendlingen. Archiviert vom Original am 15. August 2016; abgerufen am 8. Februar 2017.
  54. Pfalzwind: Windpark Girkenroth. Abgerufen am 13. November 2015.
  55. Pfalzwerke vom 23. Januar 2014: Pfalzwerke erhalten Baugenehmigungen für Windparks in Oberndorf und Göllheim. Abgerufen am 9. November 2015.
  56. renewable IPP vom 11. Februar 2015: RE IPP baut Anlagenportfolio weiter aus. Archiviert vom Original am 7. April 2015; abgerufen am 3. April 2012.
  57. juwi: Windpark Gundersheim – von Bürgern für Bürger. Archiviert vom Original am 29. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  58. Neven Windenergie: Gusterath. Abgerufen am 11. November 2015.
  59. juwi: Windpark Hartenfelser Kopf. Archiviert vom Original am 17. November 2015; abgerufen am 13. November 2015.
  60. Rhein-Zeitung vom 24. Oktober 2014: Neue Energiegiganten entstehen am Hartenfelser Kopf. Abgerufen am 13. November 2015.
  61. DAL Deutsche Leasing Gruppe: Errichtung und Betrieb einer WKA. Archiviert vom Original am 8. Juli 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  62. Windkraft-Journal vom 30. Juli 2015: Energiegewinner übernehmen Windpark in Hinterweiler (Vulkaneifel). Abgerufen am 7. November 2015.
  63. The WindPower: Höheinöd Windpark – Hauptdaten. Abgerufen am 1. August 2012.
  64. rhenag vom 21. September 2015: Windpark Höhn: Spatenstich für Fundamente der Energiewende. Archiviert vom Original am 7. Oktober 2015; abgerufen am 6. Oktober 2015.
  65. Windkraftwerke Obere Nahe: Der Standort Hoppstädten. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  66. FUTURA Gruppe: Kurzbeschreibung Windpark Horn III. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 11. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/offenlage.rheinhunsrueck.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  67. Cerventus: Windpark Hungerberg. Archiviert vom Original am 7. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  68. Helaba vom 19. Februar 2016: Erweiterung des Windparks Hungerberg. Archiviert vom Original am 28. Februar 2016; abgerufen am 28. Februar 2016.
  69. Energie-Windpark Islek GmbH & Co.KG: Windpark Islek. Abgerufen am 6. November 2015.
  70. Trianel: Erster Windpark im Stadtwerke-Portfolio am Netz. Abgerufen am 8. Februar 2017.
  71. Altus: Windpark Kahlenberg. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  72. Windkraft-Journal vom 26. April 2016: Juwi baut Windpark bei Kalenborn. Abgerufen am 27. Mai 2016.
  73. GEDEA-Ingelheim GmbH & Co: Windkraftwerk auf dem Kandrich. Abgerufen am 8. August 2012.
  74. GEDEA-Ingelheim GmbH & Co: WKA Kandrich KG. Abgerufen am 8. November 2015.
  75. Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern: Die drei neuen Windenergieanlagen auf dem ZAK-Gelände gehen ans Netz. Abgerufen am 28. März 2020.
  76. DunoAir: Windpark Kappel. Abgerufen am 11. November 2015.
  77. DunoAir: Windpark Kappel-Faas. Abgerufen am 11. November 2015.
  78. WEAG Future Energies AG: Referenzen erfolgreicher Windenergieprojekte. Abgerufen am 1. August 2012.
  79. Windpark Kirrweiler: Home. Abgerufen am 8. November 2015.
  80. juwi: Windpark Kisselbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 11. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.juwi.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  81. Presse: Stadtwerke Tübingen erwerben Windpark in Framersheim. Abgerufen am 29. Juli 2015.
  82. Website des Unternehmens: WEA Framersheim im Portfolio der ABO Invest. Abgerufen am 9. August 2017.
  83. Pressebox vom 2. September 2011: In Klosterkumbd startet eine neue Generation von Windparks. Abgerufen am 11. November 2015.
  84. WEAG Future Energies AG: Windpark Konz. Abgerufen am 12. November 2015.
  85. a b c eifel.de: Windpark. Abgerufen am 6. November 2015.
  86. Energie-Windpark Islek GmbH & Co.KG: Energie-Windpark Kramberg. Abgerufen am 6. November 2015.
  87. DunoAir: Windpark Krastel-Leideneck. Abgerufen am 11. November 2015.
  88. Rhein-Zeitung vom 26. Juni 2015: Windkraftanlagen in Kürrenberg gehen bald ans Netz. Abgerufen am 6. Oktober 2015.
  89. The WindPower: Kyllburgweiler Windpark – Hauptdaten. Abgerufen am 1. August 2012.
  90. Prokon vom 2. Oktober 2008: Einweihung des PROKON Windparks Lambsborn-Martinshöhe. Abgerufen am 8. November 2015.
  91. Stadtwerke Tübingen vom 26. August 2014: Stadtwerke: Windpark im Hunsrück um vierte Anlage erweitert – Rotmilan-Schutzkonzept bildet Basis für Betrieb. Archiviert vom Original am 19. Januar 2018; abgerufen am 11. November 2015.
  92. vortex energy: Windprojekt Lauperath. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 6. November 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/vortex-energy-group.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  93. juwi: Windpark Lettweiler Höhe. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 8. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.juwi.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  94. Naturstrom: Windpark Lichtenborn. Abgerufen am 6. November 2015.
  95. DunoAir: Windpark Mastershausen I (2007). Abgerufen am 11. November 2015.
  96. DunoAir: Windpark Mastershausen II (2010). Abgerufen am 11. November 2015.
  97. DunoAir: Windpark Mastershausen IV (2012/13). Abgerufen am 11. November 2015.
  98. Volksfreund vom 27. September 2015: Die erste Mühle kratzt an der 200-Meter-Marke: Bislang größtes Windrad des Eifelkreises geht bei Meckel in Betrieb. Abgerufen am 6. Oktober 2015.
  99. Geres: Meckenbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 4. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  100. Windkraft-Journal vom 21. November 2013: juwi beginnt Arbeiten zum Bau eines neuen Windparks in der Gemarkung Medard. Abgerufen am 8. November 2015.
  101. juwi: Windpark Mehringer Höhe. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 12. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.juwi.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  102. Windkraftwerke Obere Nahe: Der Standort Mettweiler 1&2. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  103. Windkraftwerke Obere Nahe: Der Standort Mettweiler 3. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  104. Windkraftwerke Obere Nahe: Der Standort Mettweiler 4&5. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  105. Mehr-Hunsrück.de vom 14. September 2009: Windfest in Wüschheim. Archiviert vom Original am 18. Januar 2018; abgerufen am 11. November 2015.
  106. pfalzwind: Windpark Minfeld. Abgerufen am 7. November 2015.
  107. Errichtung von 3 Windenergieanlagen in der Gemarkung Mörsdorf. (PDF) Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, archiviert vom Original am 18. Dezember 2015; abgerufen am 11. November 2015.
  108. ABO Wind: Steckbrief Windpark Mörsdorf. (PDF) Archiviert vom Original am 7. Oktober 2015; abgerufen am 6. Oktober 2015.
  109. mainova vom 13. September 2012: Mainova erwirbt Windpark in Rheinland-Pfalz. (PDF) Archiviert vom Original am 23. Januar 2014; abgerufen am 4. November 2015.
  110. pfalzwind: Windpark Niederkirchen. Abgerufen am 8. November 2015.
  111. SWT-AöR: Eröffnung des Windparks Nusbaum am 1. Juli 2012. Abgerufen am 6. Juni 2014.
  112. WEDIS: Windpark „Waldgrehweiler“ in Betrieb. Archiviert vom Original am 29. Juni 2014; abgerufen am 4. November 2015.
  113. The WindPower: Oberarnbach Windpark – Hauptdaten. Abgerufen am 2. August 2012.
  114. Windpark Obere Kyll I – juwi. Abgerufen am 30. Juli 2020.
  115. juwi: Windpark Offenbach an der Queich am Netz. (PDF) Archiviert vom Original am 18. Januar 2018; abgerufen am 4. November 2015.
  116. WEAG Future Energies AG: Windpark Dreikopf. Abgerufen am 9. Mai 2021.
  117. WEAG Future Energies AG: Windpark Pellingen. Abgerufen am 9. Mai 2021.
  118. Pfalzwerke vom 6. Dezember 2011: pfalzwind realisiert Windpark bei Polch. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 7. November 2015.
  119. GERES: Riedelberg. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 17. Dezember 2015; abgerufen am 8. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  120. KlimAktiv vom 23. Februar 2013: Windpark Riegenroth in Betrieb genommen. Abgerufen am 11. November 2015.
  121. Windmesse vom 30. September 2014: Bauarbeiten am neuen juwi-Windpark Rothselberg (Pfalz) kommen gut voran. Abgerufen am 8. November 2015.
  122. LUFTSTROM Energiegesellschaft mbH & Co KG: 2007 – Roth bei Prüm – Eifel. Abgerufen am 11. November 2012.
  123. pfalzwind: Windpark Rülzheim/Herxheimweyher. Abgerufen am 7. November 2015.
  124. pfalzwind: Windpark Bellheim. Abgerufen am 7. November 2015.
  125. juwi: Repowering bietet immenses Potenzial. Archiviert vom Original am 17. November 2015; abgerufen am 4. November 2015.
  126. Ortsgemeinde Schwegenheim: Januar 2006, Inbetriebnahme der Windräder. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 2. August 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.schwegenheim.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  127. Energiequelle: Windpark Selzen. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 4. November 2015.
  128. juwi: Hunsrück-Windpaark Ellern. Archiviert vom Original am 4. November 2015; abgerufen am 8. November 2015.
  129. Windkraft-Journal vom 21. August 2015: BayWa r.e. verkauft zwei Windparks. Abgerufen am 12. November 2015.
  130. Allgemeine Zeitung: Undenheim: Drei neue Windräder sollen Ende 2015 in Betrieb gehen. Abgerufen am 2. Mai 2015.
  131. Gemeinde Unzenberg: Windpark Unzenberg. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 11. November 2015.
  132. Prokon: Erweiterung von zwei PROKON Windparks genehmigt. Abgerufen am 23. Juli 2015.
  133. Strom Magazin: Größter Windpark in Rheinland-Pfalz eingeweiht. Abgerufen am 2. August 2012.
  134. juwi: Windpark Waldalgesheim. Abgerufen am 4. November 2015.
  135. Windmesse vom 19. Dezember 2014: Neue Windkraftanlagen im Waldalgesheimer Wald. Abgerufen am 4. November 2015.
  136. Energie Nahe am Rhein eG: Beteiligung am neuen Bürger-Windpark Waldalgesheim. Abgerufen am 12. Dezember 2016.
  137. volksfreund.de: Mehr Rotoren über Waldrach. Abgerufen am 13. August 2012.
  138. Mario Hübner: Energie: Windkraft-Brache ärgert den Ortschef massiv. 5. März 2020, abgerufen am 5. Mai 2021.
  139. DunoAir: Windpark Weibern-Rieden (2011). Abgerufen am 4. November 2015.
  140. WEAG Future Energies AG: Erweiterung des Windparks Leitzweiler/Weiersbach hat begonnen. Abgerufen am 4. November 2015.
  141. Windpark Helenenberg. Abgerufen am 9. Mai 2021.
  142. Handelsblatt vom 6. Mai 2002: Windpark Helenenberg offiziell eingeweiht. Abgerufen am 12. November 2015.
  143. Vortex Energy: Windpark Eisenach (Erweiterung). Abgerufen am 9. Mai 2021.
  144. juwi: Windpark Weselberg. Archiviert vom Original am 8. November 2015; abgerufen am 8. November 2015.
  145. Nassauische Neue Presse vom 30. Dezember 2014: Neuer Windpark in Betrieb. Archiviert vom Original am 17. November 2015; abgerufen am 13. November 2015.
  146. GAIA erneuerbare Energien: Windparks Eimsheim / Wintersheim / Guntersblum. Archiviert vom Original am 21. Februar 2016; abgerufen am 21. Februar 2016.
  147. GERES: Wolfstein. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 8. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geres.de
  148. juwi: Windpark Worms. Archiviert vom Original am 13. November 2015; abgerufen am 12. November 2015.
  149. Errichtung von 3 Windenergieanlagen in der Gemarkung Zilshausen. (PDF) Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, archiviert vom Original am 19. April 2016; abgerufen am 11. November 2015.