Liste von Festungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Dieser Artikel gibt eine Auflistung bekannter Festungen (alphabetisch nach Kontinent, Land und Name).

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinz British Columbia:

Provinz Nova Scotia:

Provinz Ontario:

Provinz Québec:

Provinz Saskatchewan

Regionen New Brunswick oder Nova Scotia (genaue Lage unklar)

Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten | USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesstaat Alabama:

Bundesstaat California:

Bundesstaat Florida:

Bundesstaat Georgia:

Bundesstaat Hawaii: siehe Asien, Australien/Ozeanien

Bundesstaat Illinois:

Bundesstaat Kalifornien:

Bundesstaat Maine:

Bundesstaat Maryland:

Bundesstaat Massachusetts:

Bundesstaat Michigan:

Bundesstaat Mississippi:

Bundesstaat New Hampshire:

Bundesstaat New Jersey:

  • Hancock, Fort Hancock mit Batterien „Granger“, „Potter“ u. „Nine Gun Battery“ in Hancock, Tunnelsystem zu besichtigen

Bundesstaat New Mexico: Las Vegas (New Mexico), Fort Union am Santa Fe Trail, Ruine

Bundesstaat New York:

Bundesstaat Oregon:

Bundesstaat Pennsylvania:

Bundesstaat Puerto Rico: siehe Mittelamerika

Bundesstaat South Carolina:

Bundesstaat Texas:

Bundesstaat Virginia:

Bundesstaat Washington:

Aruba, Insel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahamas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonaire, Insel (Niederlande)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Curaçao, Insel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martinique, Inseln (Frankreich)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Puerto Rico (USA)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saba, Insel (Niederlande)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Kitts und Nevis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sint Eustatius, Insel (Niederlande)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sint Maarten, Insel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philipsburg, Fort Amsterdam und Fort Williams nahe Philipsburg

Südamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suriname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Levante[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palästinensische Autonomiegebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Syrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Zentralasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hongkong (China)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malaysia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philippinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vietnam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afghanistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien/Ozeanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New South Wales:

Queensland:

Hawaii (USA)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verteidigungswerke Österreichs gegen Italien bis 1918
(heute in Italien gelegen)

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lettland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Litauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch: Festungen Maltas

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gironella Schanze und Fort Montjuich, Ruine auf dem Montjuich-Hügel

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vatikanstadt | Vatikan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vatikanstadt

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britische Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weymouth, Sandsfoot Castle, Festungsruine

Gibraltar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch:

Weißrussland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • verschiedene Orte und Länder, Atlantikwall in verschiedenen Ländern an der Atlantikküste, am Ärmelkanal und auf den Kanalinseln

Staaten die auf mehreren Kontinenten liegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland (asiatischer und europäischer Teil)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oblast Archangelsk

Oblast Astrachan

Dagestan, Republik Dagestan

  • Derbent, Festung und Zitadelle von Derbent am kaspischen Meer

Oblast Jaroslawl:

Oblast Kaliningrad (Königsberg):


Oblast Kaluga:

  • Kaluga, ehem. hölzerner Kreml in Kaluga, geschleift/abgebrannt

Karelien, Republik Karelien:

Oblast Kostroma:

  • Kostroma, ehem. hölzerner Kreml in Kostroma, geschleift/abgebrannt, alle Erdwälle u. a. am „Ostrowski-Pavillon“ (Aussichtspunkt) erhalten geblieben
  • Kostroma, Klosterfestung Ipatios-Kloster an Mündung des Flusses Kostroma in die Wolga, bei Stadt Kostroma

Oblast Leningrad (Sankt Petersburg):

Oblast Moskau:

Oblast Murmansk:

Oblast Nischni Nowgorod:

Oblast Nowgorod:

Oblast Orjol:

  • Orjol, ehem. hölzerner Kreml in Orjol, geschleift/abgebrannt

Oblast Kirow:

Region Krai Perm:

Region Primorje:

Oblast Pskow:

  • Isborsk, Burg Isborsk mit Geschütztürmen
  • Petschory/Petschur, Klosterfestung Petschory
  • Porchow, Festung Porchow, Ruine mit Heimatmuseum
  • Pskow/Pleskau, Kreml „Krom“, Zitadelle von Pskow

Oblast Rjasan:

Sibirien, Föderationskreis Sibirien

  • Mangaseja, ehem. hölzerner Kreml in Mangaseja, nichts überirdisch erhalten, belegt durch Ausgrabungen

Oblast Smolensk:

Tatarstan, Republik Tatarstan

Oblast Tjumen:

Oblast Tula:

Oblast Twer:

  • Twer, ehem. Kreml in Twer, geschleift

Oblast Wladimir:

  • Alexandrow, ehem. hölzerner Kreml in Alexandrow, geschleift/abgebrannt
  • Jurjew-Polski, ehem. hölzerner Kreml in Jurjew-Polski, geschleift/abgebrannt, Reste vorhanden, Wälle und Gebäude
  • Susdal, Klosterfestung Erlöser-Euthymios-Kloster in Susdal
  • Susdal, ehem. hölzerner Kreml von Susdal, geschleift/abgebrannt, Wälle sowie etliche Gebäude im Areal erhalten
  • Wladimir, ehem. Kreml in Wladimir, geschleift/abgebrannt, erhalten ist das Goldene Tor und Teile der Erdwälle

Oblast Wologda:

sonstige Gebiete Russlands:

Türkei (asiatischer und europäischer Teil)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]