Corry Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corry Car Company (1983–1985)
Corry Cars (1985)
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1983
Auflösung 1985
Sitz Ballynahinch, County Down
Leitung Will Corry
Branche Automobilhersteller

Corry Cars, zuvor Corry Car Company, war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Will Corry gründete 1983 das Unternehmen Corry Car Company in Lisburn im County Antrim. Dazu kaufte er Davrian. Er begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Corry. 1985 erfolgte der Umzug nach Ballynahinch im County Down und die Umfirmierung in Corry Cars. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa neun Exemplare.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell Cultra war ein überarbeiteter Davrian. Tony Stevens, der zuvor Stevens Cars leitete, war der Designer. Der Motor war in Fahrzeugmitte montiert. Im Gegensatz zum Davrian war das Fahrzeug mehr für Rallye-Einsätze ausgelegt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Corry.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 338. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 61 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Corry.
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 338. (englisch)
  3. Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 61 (englisch).