Watling Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Watling Cars Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1959
Auflösung 1961
Sitz St Albans
Branche Automobilhersteller

Watling Cars Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus St Albans begann 1959 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Watling. 1961 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa 70 Exemplare.[3] Außerdem stellte das Unternehmen Boote und Wohnwagen her.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen die Modelle GT und GT Deluxe. Sie sahen wie eine Mischung aus Modellen von TVR, Marcos Cars und dem Jaguar E-Type aus,[3] wobei letzterer erst 1961 erschien. Die Basis bildete ein eigener Leiterrahmen, der mit zwei unterschiedlichen Radständen erhältlich war. Besonderheit war die Einzelradaufhängung. Darauf wurde eine Karosserie aus Fiberglas montiert. Im Angebot standen offene und geschlossene Aufbauten, die wahlweise Platz für zwei oder vier Personen boten. Vierzylindermotoren von Ford of Britain und Morris Motor Company, speziell Ford Prefect (E 93 A), Ford Popular (100 E), Ford Anglia (105 E) und Morris Minor trieben die Fahrzeuge an.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Watling.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1726. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 272 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 12. Dezember 2014)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Watling.
  2. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1726. (englisch)
  3. a b c Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 272 (englisch).