Mac Motorsports

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon falscher Titel.svg Der korrekte Titel dieses Artikels lautet „Mac #1 Motorsports“. Diese Schreibweise ist in der Wikipedia aufgrund technischer Einschränkungen nicht möglich.
Mac #1 Motorsports
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 2002
Sitz Sheffield, South Yorkshire
Leitung Mark Hinchcliffe, Colin Casterton
Branche Automobilhersteller
Website www.mac1motorsports.co.uk

Mac #1 Motorsports ist ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark Hinchcliffe und Colin Casterton gründeten 2002 das Unternehmen in Sheffield in der Grafschaft South Yorkshire. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautet Mac #1. Insgesamt entstanden bisher etwa 220 Exemplare.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stehen Fahrzeuge im Stil des Lotus Seven. Dies sind offene Zweisitzer. Den 9 R treiben verschiedene Motorradmotoren an. Der ZR hat einen Vierzylindermotor von Ford. Der Worx R ist eine leichtere Ausführung mit einem Motor von der Kawasaki ZX-10R. Der Worx Z ist die leichte Ausführung mit Ford-Motor.

Außerdem gab es zwischen 2006 und 2008 ein Modell namens Macini. Dies war ein Mini mit dem Motor der Kawasaki ZX-9. Besonderheit war, dass der vorne eingebaute Motor die Hinterachse antrieb. Red Line Minis setzte diese Art von Fahrzeugtuning ab 2008 fort.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 154 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 154 (englisch).