Stafford Coachworks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stafford Coachworks
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1981
Auflösung 1990
Sitz Bude, Cornwall
Leitung Harry Sibley
Branche Automobilhersteller

Stafford Coachworks war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harry Sibley gründete 1981 das Unternehmen in Bude in der Grafschaft Cornwall. Er begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Stafford. 1990 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa elf Exemplare.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der Renato. Die Basis der Fahrzeuge bildete das Fahrgestell des Bentley Mark VI. Darauf wurde eine offene Karosserie montiert. Konkurrenten in diesem Segment waren Johnard Engineering, Syd Lawrence Special Cars und Mallalieu Engineering.[1]

Eines dieser Fahrzeuge, allerdings als Bentley Special bezeichnet, wurde am 21. September 2002 für 13.200 Pfund versteigert.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 239 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 239 (englisch).
  2. Auktion (englisch, abgerufen am 1. März 2015)