Westpoint Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quayshelfco 820 Limited (2001)
ITS (Chippenham) Limited (2001–2002)
The Invicta Car Company Limited  (2002–2012)
Westpoint Car Company Limited (seit 2012)
Rechtsform Limited
Gründung 2001
Sitz Westbury, Wiltshire
Leitung Michael John George Bristow
Branche Automobilhersteller
Invicta S 1
Front
Heck

Westpoint Car Company Limited, zuvor Quayshelfco 820 Limited, IST (Chippenham) Limited und The Invicta Car Company Limited, ist ein britisches Unternehmen im Bereich Automobile und ehemaliger Automobilhersteller.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Quayshelfco 820 Limited wurde am 23. Januar 2001 in Bristol gegründet.[2] Am 17. April 2001 erfolgte die Umbenennung in ITS (Chippenham) Limited.[3] Seit diesem Tag ist Michael John George Bristow Direktor. Am 15. November 2002 wurde das Unternehmen in The Invicta Car Company Limited umbenannt.[4] Er begann 2004 mit der Produktion von Automobilen.[5] Der Markenname lautete Invicta. Am 5. April 2012 erfolgte die letzte Umbenennung in Westpoint Car Company Limited.[6]

2012 endete die Produktion.[5] Am 2. Juli 2012 wurde der Antrag auf Liquidation gestellt.[7] Am 8. August 2013 wurde der Firmensitz nach Westbury in Wiltshire verlegt.[8]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der Invicta S 1. Dies war ein Sportwagen in Coupé-Form. Der V8-Motor mit anfänglich 4600 cm³ Hubraum und 320 PS Leistung kam von Ford. Später stand auch ein größerer Motor mit 5000 cm³ Hubraum im Angebot. Er war vorne im Fahrzeug montiert und trieb die Hinterachse an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Westpoint Car Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Invicta (V).
  2. opencorporates.com (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  3. Umbenennung vom 17. April 2001 (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  4. Umbenennung vom 15. November 2002 (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  5. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  6. Umbenennung vom 5. April 2012 (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  7. Antrag auf Liquidation vom 2. Juli 2012 (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  8. Firmensitz nach Westbury verlegt (englisch, abgerufen am 1. September 2015)