Dante Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robin’s Sporting Motorist Agency
Dante Engineering Company Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1956
Auflösung 1959
Auflösungsgrund Liquidation
Sitz Luton, Bedfordshire
Leitung Robin Read
Branche Automobilhersteller

Dante Engineering Company Limited, zuvor Robin’s Sporting Motorist Agency, war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robin Read gründete 1956 das Unternehmen in Luton als Tuningunternehmen. 1957 begann die Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Dante. Jem Marsh war einer der Verkäufer. Im Mai 1959 endete die Produktion, als das Unternehmen in Liquidation ging. Insgesamt entstanden etwa 60 Exemplare.[1] Robin Read war später für Lotus Cars tätig.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Basis der Fahrzeuge bildete ein Fahrgestell vom Austin 7. Darauf wurde eine Karosserie aus Aluminium montiert. Zur Wahl standen die Modelle Basis, Sprint und Clubman.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 65 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 65 (englisch).
  2. Chris Rees: British Specialist Cars. Postwar Low-volume Production Cars and Kit Cars. Windrow & Greene Automotive, London 1993, ISBN 1-872004-22-9, S. 153 (englisch).